Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

laser optics-Kongress: Premiere hochkarätig und international besetzt

19.02.2014
• Kongress „Optische Sensorik und Cyber-Physical Systems“ mit Experten aus sechs Ländern

• Internationale Fachmesse und Kongress für Optische Technologien und Mikrosysteme vom 18. bis 20. März 2014 in Berlin

Gleich bei seiner Premiere wartet der Kongress der laser optics zum Thema „Optische Sensorik und Cyber-Physical Systems“ mit renommierten Experten aus dem In- und Ausland auf.

Die rund 70 Referenten kommen aus Australien, Polen, Russland, der Schweiz, Spanien und Deutschland. Auch viele in Deutschland ansässige Projekte, die sich hier präsentieren werden, arbeiten mit internationalen Teams.

Eröffnet wird der Kongress am 19. März 2014 durch Prof. Dr. Klaus-Dieter Lang, Institutsleiter des Fraunhofer Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration IZM. Die anschließenden Keynotes halten die Industrievertreter Burkhard Böckem von Leica Metrology Products (Schweiz) und Dr. Viacheslav Artyuschenko von der art photonics GmbH (Deutschland).

Der Kongress richtet sich an Experten aus der Industrie und der angewandten Forschung. Er gibt einen Einblick in die Industrie der Zukunft. Der Einsatz von Sensorik wird eine entscheidende Rolle spielen; Anforderungen an diese Technologie sind zentrales Diskussionsthema.

„Die Verschmelzung von optischen Technologien und Mikrosystemtechnik wird innovative Produkte, beispielsweise der Sensorik und Informationstechnik, in Zukunft massiv voranbringen. Sie sind wichtige technische Grundlage für komplexe Cyber Physical Systems“, so Prof. Dr. Klaus-Dieter Lang, Institutsleiter des Fraunhofer IZM. „Mit der Konzentration auf diese Thematik beweist die laser optics einmal mehr ihr Gespür für Forschungs- und Markttrends.“

Getrieben durch die zunehmende Digitalisierung eröffnen sich immer neue Möglichkeiten für Abläufe, Optimierungen und den Einsatz von Ressourcen in der Produktion. Der optischen Sensorik kommt dabei eine besondere Bedeutung zu. Sie zeichnet sich durch eine immer größere Vielfalt aus, die sowohl neue Funktionalitäten, als auch das Miniaturisierungspotential und die Sensitivität erfassen. Anwendungen in cyber-physischen Systemen, die durch vernetzte, eingebettete Komponenten mit einem hohen Grad an Komplexität gekennzeichnet sind, werden künftig erheblich zunehmen.

An den beiden Kongresstagen finden jeweils vier Sessions statt. Nach der Opening Session geht es am 19. März um „Sensoren in der Produktionstechnik“ (Session 2), danach stehen „Biologische und medizinische Sensorsysteme“ (Session 3) und „Anwendungen von faseroptischen Sensoren“ (Session 4) auf dem Programm.

Die Themenschwerpunkte am 20. März sind „Halbleiter-Laserdioden für Sensoranwendungen“ (Session 5), „Vielkanalspektroskopie“ (Session 6), „Neue Komponenten und Materialien“ (Session 7) und „Monolithische und hybride Systemintegration“ (Session 8).

Besonders international besetzt ist die Session 7. An ihr nehmen unter anderem Wissenschaftler der Staatlichen Polytechnischen Universität St. Petersburg, des St. Petersburger Staatlichen Technologieinstituts, der Warschauer Universität für Technologie, der Militäruniversität für Technologie Warschau, der Lubliner Universität Maria Curie Sklodowska, der Universität des Baskenladens in Bilbao und der Griffith-Universität im australischen Brisbane teil.

Neben dem Fraunhofer IZM wird der Kongress von der Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH, dem Zentrum für Mikrosystemtechnik (ZEMI) und der Messe Berlin GmbH gestaltet. Mehr unter www.laser-optics-berlin.de/OptischeSensorikUndCPS/

Über die laser optics
Die laser optics – Internationale Fachmesse und Kongress für Optische Technologien und Mikrosysteme – findet alle zwei Jahre auf dem Messegelände am Berliner Funkturm statt. Zur laser optics 2014 präsentieren sich Optische Technologien und Mikrosystemtechnik erstmals im engen Verbund. Aus dem Rahmenprogramm ragen der OSA Optics and Photonics Congress und der Kongress „Optische Sensorik und Cyber-Physical Systems“ besonders heraus. Veranstaltet wird die laser optics von der Messe Berlin in Zusammenarbeit mit der Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH sowie anderen Partnern.

Linda Dommes | Messe Berlin
Weitere Informationen:
http://www.laser-optics-berlin.de
http://www.messe-berlin.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht COMPAMED 2017 zeigte neue Fertigungsverfahren für individualisierte Produkte
06.12.2017 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht Schlanke Motorsteuergeräte schaffen Platz im Schaltschrank erweitert RiLine Compact - Portfolio
30.11.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Im Focus: Realer Versuch statt virtuellem Experiment: Erfolgreiche Prüfung von Nanodrähten

Mit neuartigen Experimenten enträtseln Forscher des Helmholtz-Zentrums Geesthacht und der Technischen Universität Hamburg, warum winzige Metallstrukturen extrem fest sind

Ultraleichte und zugleich extrem feste Werkstoffe – poröse Nanomaterialien aus Metall versprechen hochinteressante Anwendungen unter anderem für künftige...

Im Focus: Geburtshelfer und Wegweiser für Photonen

Gezielt Photonen erzeugen und ihren Weg kontrollieren: Das sollte mit einem neuen Design gelingen, das Würzburger Physiker für optische Antennen erarbeitet haben.

Atome und Moleküle können dazu gebracht werden, Lichtteilchen (Photonen) auszusenden. Dieser Vorgang verläuft aber ohne äußeren Eingriff ineffizient und...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Alternativer Entstehungsprozess für Blutkrebs entschlüsselt

12.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Neue Beschichtung bei Industrieanlagen soll Emissionen senken

12.12.2017 | Materialwissenschaften

Zeigt her Eure Blätter - Gesundheitscheck für Stadtbäume

12.12.2017 | Biowissenschaften Chemie