Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

laser optics-Kongress: Premiere hochkarätig und international besetzt

19.02.2014
• Kongress „Optische Sensorik und Cyber-Physical Systems“ mit Experten aus sechs Ländern

• Internationale Fachmesse und Kongress für Optische Technologien und Mikrosysteme vom 18. bis 20. März 2014 in Berlin

Gleich bei seiner Premiere wartet der Kongress der laser optics zum Thema „Optische Sensorik und Cyber-Physical Systems“ mit renommierten Experten aus dem In- und Ausland auf.

Die rund 70 Referenten kommen aus Australien, Polen, Russland, der Schweiz, Spanien und Deutschland. Auch viele in Deutschland ansässige Projekte, die sich hier präsentieren werden, arbeiten mit internationalen Teams.

Eröffnet wird der Kongress am 19. März 2014 durch Prof. Dr. Klaus-Dieter Lang, Institutsleiter des Fraunhofer Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration IZM. Die anschließenden Keynotes halten die Industrievertreter Burkhard Böckem von Leica Metrology Products (Schweiz) und Dr. Viacheslav Artyuschenko von der art photonics GmbH (Deutschland).

Der Kongress richtet sich an Experten aus der Industrie und der angewandten Forschung. Er gibt einen Einblick in die Industrie der Zukunft. Der Einsatz von Sensorik wird eine entscheidende Rolle spielen; Anforderungen an diese Technologie sind zentrales Diskussionsthema.

„Die Verschmelzung von optischen Technologien und Mikrosystemtechnik wird innovative Produkte, beispielsweise der Sensorik und Informationstechnik, in Zukunft massiv voranbringen. Sie sind wichtige technische Grundlage für komplexe Cyber Physical Systems“, so Prof. Dr. Klaus-Dieter Lang, Institutsleiter des Fraunhofer IZM. „Mit der Konzentration auf diese Thematik beweist die laser optics einmal mehr ihr Gespür für Forschungs- und Markttrends.“

Getrieben durch die zunehmende Digitalisierung eröffnen sich immer neue Möglichkeiten für Abläufe, Optimierungen und den Einsatz von Ressourcen in der Produktion. Der optischen Sensorik kommt dabei eine besondere Bedeutung zu. Sie zeichnet sich durch eine immer größere Vielfalt aus, die sowohl neue Funktionalitäten, als auch das Miniaturisierungspotential und die Sensitivität erfassen. Anwendungen in cyber-physischen Systemen, die durch vernetzte, eingebettete Komponenten mit einem hohen Grad an Komplexität gekennzeichnet sind, werden künftig erheblich zunehmen.

An den beiden Kongresstagen finden jeweils vier Sessions statt. Nach der Opening Session geht es am 19. März um „Sensoren in der Produktionstechnik“ (Session 2), danach stehen „Biologische und medizinische Sensorsysteme“ (Session 3) und „Anwendungen von faseroptischen Sensoren“ (Session 4) auf dem Programm.

Die Themenschwerpunkte am 20. März sind „Halbleiter-Laserdioden für Sensoranwendungen“ (Session 5), „Vielkanalspektroskopie“ (Session 6), „Neue Komponenten und Materialien“ (Session 7) und „Monolithische und hybride Systemintegration“ (Session 8).

Besonders international besetzt ist die Session 7. An ihr nehmen unter anderem Wissenschaftler der Staatlichen Polytechnischen Universität St. Petersburg, des St. Petersburger Staatlichen Technologieinstituts, der Warschauer Universität für Technologie, der Militäruniversität für Technologie Warschau, der Lubliner Universität Maria Curie Sklodowska, der Universität des Baskenladens in Bilbao und der Griffith-Universität im australischen Brisbane teil.

Neben dem Fraunhofer IZM wird der Kongress von der Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH, dem Zentrum für Mikrosystemtechnik (ZEMI) und der Messe Berlin GmbH gestaltet. Mehr unter www.laser-optics-berlin.de/OptischeSensorikUndCPS/

Über die laser optics
Die laser optics – Internationale Fachmesse und Kongress für Optische Technologien und Mikrosysteme – findet alle zwei Jahre auf dem Messegelände am Berliner Funkturm statt. Zur laser optics 2014 präsentieren sich Optische Technologien und Mikrosystemtechnik erstmals im engen Verbund. Aus dem Rahmenprogramm ragen der OSA Optics and Photonics Congress und der Kongress „Optische Sensorik und Cyber-Physical Systems“ besonders heraus. Veranstaltet wird die laser optics von der Messe Berlin in Zusammenarbeit mit der Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH sowie anderen Partnern.

Linda Dommes | Messe Berlin
Weitere Informationen:
http://www.laser-optics-berlin.de
http://www.messe-berlin.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Auswerte-Elektronik QUADRA-CHEK 2000 von HEIDENHAIN: Zuverlässig und einfach messen
20.04.2018 | DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH

nachricht tisoware auf der Zukunft Personal Süd und Nord 2018
20.04.2018 | tisoware - Gesellschaft für Zeitwirtschaft mbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics