Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Laser Optics Berlin fördert deutsch-polnische Kooperationen bei optischen Technologien

05.12.2011
* Auftaktgespräch zwischen Technologiestandorten Berlin-Brandenburg und Warschau
* Internationale Fachmesse und Kongress vom 19. bis 21. März 2012 in Berlin

Die Laser Optics Berlin 2012 bietet vielfältige Chancen für den weiteren Ausbau der deutsch-polnischen Zusammenarbeit bei den optischen Technologien. Dies war der Tenor eines Treffens zwischen Vertretern der Technologiestandorte Berlin-Brandenburg und Warschau am 22. November in Berlin.

"Uns liegt sehr viel an der Zusammenarbeit mit Berlin-Brandenburg auf den Feldern von Wissenschaft und Technologie", betonte Micha³ Olszewski, stellvertretender Oberbürgermeister von Warschau. Die Region Warschau verfüge gerade bei den optischen Technologien über ein großes Potenzial. Die Laser Optics Berlin sei eine wichtige Plattform, sich möglichen Forschungs- und Wirtschaftspartnern in Deutschland zu präsentieren, so Olszewski.

Prof. Tomasz R. Wolinski, Präsident der Photonics Society of Poland, informierte die deutschen Teilnehmer über Struktur und Leistungsfähigkeit dieser Branche in Polen. Danach befassen sich derzeit rund 60 polnische Unternehmen und Forschungs-einrichtungen mit optischen Technologien, darunter allein 39 in der Region Warschau.

Auf die Ergebnisse einer aktuellen Umfrage zur Relevanz geografischer Märkte verwies Dr. Adolf M. Kopp, Geschäftsführer der TSB Innovationsagentur Berlin GmbH. Osteuropa ist ein wichtiger Markt, spielt vor allem aber auch als Lieferant und F&E-Partner eine wachsende Rolle für die insgesamt 375 Unternehmen und 35 Forschungseinrichtungen mit etwa 15.000 Beschäftigten, die sich in Berlin-Brandenburg mit Optik und Mikrosystemtechnik befassen.

Prof. Dr. Norbert Langhoff, Geschäftsführer des Institute for Scientific Instruments GmbH (IFG) berichtete über gute Erfahrungen mit einer Technologie-Roadmap, die sich für die Mitglieder des Interdisziplinären Forschungsverbundes "UV- und Röntgentechnologie" bewährt habe. Prof. Langhoff: "Wir haben großes Interesse, dieses Netzwerk nach Osteuropa zu erweitern."

Bereits bestehende Kontakte nach Polen möchte Prof. Dr. Klaus Jacobs vom Netzwerk Berlin WideBaSe ausbauen (Wide-Bandgap-Semiconductors). Berlin WideBaSe ist ein Verbund von 10 Firmen und 3 Forschungseinrichtungen in Berlin, die ihre technologischen Ausrüstungen und ihr Know-how vereinen, um neue optoelektronische und elektronische Bauelemente auf der Basis unkonventioneller Halbleiterwerkstoffe entwickeln zu können. Mit Unterstützung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) entsteht so ein regionaler Wachstumskern für Halbleiter-Bauelemente, die neue Anwendungsbereiche erschließen. In Warschau gibt es kompetente Partner, die weltweit anerkannte Pionierarbeit bei der Entwicklung dieser Nitrid-Halbleiter geleistet haben und mit denen der Berliner Verbund zusammenarbeiten möchte.

Dr. Bernd Weidner, Geschäftsführer, Optec-Berlin-Brandenburg (OpTecBB) e.V., informierte über die Vorteile dieses Kompetenznetzwerkes insbesondere für kleinere Unternehmen und Einrichtungen. Dr. Weidner: "Ich sehe gute Möglichkeiten für die Kooperation mit Polen." Er begründete seine Zuversicht unter anderem mit ähnlichen Strukturen und den gut ausgebildeten Fachkräften auf beiden Seiten.

Die Laser Optics Berlin 2012 sei eine ausgezeichnete Plattform, um die bei diesem Auftaktreffen geäußerten Ideen und Vorschläge zusammenzuführen und zu konkretisieren, betonte Kerstin Kube-Erkens, Projektleiterin der Laser Optics Berlin. Dies könne zum Beispiel im Rahmen deutsch-polnischer, fachspezifischer Workshops während der Fachmesse erfolgen. Zahlreiche Möglichkeiten zu Gesprächen und Geschäftskontakten biete auch der Gemeinschaftsstand der Technologieregion Warschau auf der Laser Optics Berlin 2012.

Die Teilnehmer des Meetings verabredeten für Anfang 2012 ein Folgetreffen der Technologieregionen in Warschau.

Über die Laser Optics Berlin

Die Laser Optics Berlin - Internationale Fachmesse und Kongress für optische Technologien und Lasertechnik - findet alle zwei Jahre statt. Veranstaltet wird die Laser Optics Berlin von der Messe Berlin in Zusammenarbeit mit der TSB Innovationsagentur Berlin GmbH, den Partnern OpTecBB, WISTA-MANAGEMENT GMBH, Max-Born-Institut und dem Laserverbund Berlin-Brandenburg e.V.

Wolfgang Wagner | Messe Berlin GmbH
Weitere Informationen:
http://www.laser-optics-berlin.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Fraunhofer HHI mit neuesten VR-Technologien auf der NAB in Las Vegas
24.04.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

nachricht Fraunhofer IDMT auf der Prolight + Sound 2017: Objektbasierte Tonmischung wird noch einfacher!
03.04.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Berührungslose Schichtdickenmessung in der Qualitätskontrolle

25.04.2017 | Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

3. Bionik-Kongress Baden-Württemberg

24.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neuer Blue e+ Chiller von Rittal - Exakt regeln und effizient kühlen

25.04.2017 | HANNOVER MESSE

RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Kräftiger Anstieg setzt sich fort

25.04.2017 | Wirtschaft Finanzen

Pharmacoscopy: Mikroskopie der nächsten Generation

25.04.2017 | Medizintechnik