Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

ILA 2012: Starker Auftritt der Zulieferindustrie

19.04.2012
ISC präsentiert sich als internationaler Marktplatz für Geschäftskontakte

Mit dem International Suppliers Center ISC bieten die Veranstalter der ILA 2012 der Zulieferindustrie aller Produktsparten des globalen Aerospace-Marktes einen exklusiven, auf ihre Belange zugeschnittenen Marktplatz an.

Auf dem neuen Ausstellungsgelände Berlin ExpoCenter Airport direkt neben dem künftigen Hauptstadtflughafen BER wird die Zulieferindustrie in Halle

6 einen starken Auftritt zeigen, bei dem Geschäftskontakte, Informationsgewinnung und Networking im Vordergrund stehen.

Dabei profitieren die Aussteller des ISC anders als bei jeder vergleichbaren Messe von der Einbindung in die ILA Berlin Air Show und damit von der Nähe der dort ausstellenden internationalen Leitfirmen sowie den mehr als 120.000 Fachbesuchern. Entsprechend stark ist die Nachfrage nach Ausstellungsfläche.

Bereits ein knappes halbes Jahr vor Messebeginn lässt der bisherige Anmeldestand eine Ausstellerbeteiligung auf dem Rekordniveau der letzten Veranstaltung erwarten. Neben der Anmeldung neuer Teilnehmerländer wie China, Estland und Griechenland zeichnet sich eine deutliche Steigerung der Ausstellerzahlen aus Fernost ab. Anlässlich der ILA 2010 beteiligten sich 266 Aussteller aus 22 Ländern im ISC.

Das International Suppliers Center ISC bietet Zulieferbetrieben, die schon im Aerospace Markt tätig sind oder diesen erschließen wollen, eine wirtschaftliche Plattform zur Präsentation ihrer Produkte und Dienstleistungen sowie zur Anbahnung von Geschäftskontakten mit zahlreichen internationalen OEMs und 1st Tier Suppliern. Die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung findet vom 11. bis 16. September 2012 statt. Das ISC öffnet seine Tore an den drei ersten Messetagen (11.-13.9.), die ausschließlich Fachbesuchern vorbehalten sind.

Branchenhintergrund: Zulieferindustrie vor globalen Herausforderungen

Der Markt fordert technologisch leistungsfähige und innovative Zulieferer. Gleichzeitig verschärft sich der Wettbewerb durch die zunehmende Globalisierung. OEM bauen in den Wachstumsmärkten (Indien, VR China) eigene Entwicklungs- und Fertigungskapazitäten auf. Die Rahmenbedingungen eines globalen Marktes stellen Ausrüster- und Werkstoffindustrie vor Herausforderungen in Form von Wechselkursrisiken, globaler Konkurrenz auch auf dem jeweiligen Heimatmarkt, Cost-Cutting-Programmen der Zellenhersteller oder Konkurrenzsituationen mit MRO-Betrieben der großen Airlines.

Mehr denn je bedeutet dies für die Unternehmen der Zulieferindustrie, sich über Systemfähigkeit und Investitionskraft in Forschung und Entwicklung zukunftsfähig innerhalb der Supply Chain zu positionieren, ihre Marktpräsenz zu erhöhen und leistungsfähige Vertriebsstrukturen in Zukunftsmärkten wie beispielsweise in China, Russland oder Indien aufzubauen.

Einkäufertage am 12. und 13. September

Aufgrund des großen Interesses mit mehr als 400 Kundengesprächen auf der ILA 2010 wird es in diesem Jahr am 12. Und 13. September zwei International Buyers' Days im ISC geben. Die Aussteller des ISC können bereits im Vorfeld der Messe mit Einkäufern über eine professionelle Matchmaking-Plattform Kontakt herstellen und konkrete Besprechungstermine auf der ILA 2012 vereinbaren. Aktuell liegen bereits die Zusagen von mehr als 30 renommierten, internationalen OEMs und 1st Tier Suppliern vor, mit ihren Verantwortlichen aus dem Beschaffungsbereich teilzunehmen.

Dazu zählen Airbus, Airbus Military Aircraft, AOA Apparatebau Gauting GmbH, Autoflug GmbH, Diehl Aerospace GmbH, Diehl Aircabin GmbH, Diehl Comfort Modules, EADS Astrium, EADS Deutschland GmbH - Division Cassidian, Eurocopter, Elektro-Metall Export GmbH, Goodrich Interiors, GROB Aircraft AG, Hydro Systems, Jenoptik, Jet Aviation, LFK-Lenkflugkörpersysteme GmbH, Liebherr-Aerospace GmbH, MT Aerospace, MTU Aero Engines GmbH, Nord-Micro AG & Co. OHG, Northrop Grumman, LITEF GmbH, OHB System AG, Premium AEROTEC GmbH, Recaro, Rockwell Collins Deutschland GmbH, Rolls Royce Deutschland, RUAG Holding AG, Sefee, SELL Zodiac, Telair, Wittenstein aerospace & simulation, ZF Luftfahrttechnik und Zodiac Cabin Controls. Am Abend des ersten International Buyers' Days (12.9.) werden ISC-Aussteller und Einkäufer zu einer Spreefahrt mit Buffet und Getränken eingeladen.

Hochaktuell: Studie: Internationalisierung der Luftfahrtzulieferindustrie

Mit Spannung werden die Ergebnisse der Studie "Internationalisierung der Luftfahrtzulieferindustrie" erwartet, die am ersten Messetag (11.9.) im ISC vorgestellt und in einer anschließenden Podiumsdiskussion mit Experten der gesamten Zuliefererkette diskutiert werden. Mit gezielten Interviews werden die Sichtweise und die strategischen Überlegungen von ausgewählten OEMs und 1st Tier Suppliern abgefragt. Neben zahlreichen nationalen und internationalen Zulieferfirmen werden in die ab Ende April anlaufende Online-Befragung auch die ISC-Aussteller mit einbezogen.

Aus dieser Datenbasis werden pragmatische Handlungsempfehlungen für alle Beteiligten der Supply Chain der globalen Luftfahrtindustrie abgeleitet. Die Studie wird von der Unternehmensberatung h&z in Zusammenarbeit mit dem BDLI und seinen europäischen Schwesterverbänden erstellt.

Diese Presse-Information sowie zusätzliche Informationen zum ISC finden Sie auch im Internet: www.isc-ila.de

Weitere Informationen zum ISC:
Herr Franz Denk, Mobil: +49 (0)171 3595785,
E-Mail: denk@ila-berlin.de
Pressekontakt:
Messe Berlin GmbH
Wolfgang Rogall
Stellv. Pressesprecher
Pressereferent
Messedamm 22
14055 Berlin
Tel.: +4930 3038-2218
Fax: +4930 3038-2287
rogall@messe-berlin.de

Wolfgang Rogall | Messe Berlin GmbH
Weitere Informationen:
http://www.isc-ila.de
http://www.messe-berlin.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Laser World of Photonics 2017: Abhörsicher kommunizieren mit verschränkten Photonen
22.06.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

nachricht EMO 2017: Smarte Lösungen für Produktionsoptimierung und Sägetechnologie
20.06.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Can we see monkeys from space? Emerging technologies to map biodiversity

An international team of scientists has proposed a new multi-disciplinary approach in which an array of new technologies will allow us to map biodiversity and the risks that wildlife is facing at the scale of whole landscapes. The findings are published in Nature Ecology and Evolution. This international research is led by the Kunming Institute of Zoology from China, University of East Anglia, University of Leicester and the Leibniz Institute for Zoo and Wildlife Research.

Using a combination of satellite and ground data, the team proposes that it is now possible to map biodiversity with an accuracy that has not been previously...

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von Batterieforschung bis Optoelektronik

23.06.2017 | Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Radioaktive Elemente in Cassiopeia A liefern Hinweise auf Neutrinos als Ursache der Supernova-Explosion

23.06.2017 | Physik Astronomie

Dünenökosysteme modellieren

23.06.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Makro-Mikrowelle macht Leichtbau für Luft- und Raumfahrt effizienter

23.06.2017 | Materialwissenschaften