Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

IFAT ENTSORGA 2012 - BayFOR präsentiert aktuelle europäische Forschungsprojekte

18.04.2012
Zeitraum: 07.05.2012 - 11.05.2012
Vom 07.-11. Mai 2012, Neue Messe München Halle B3, Stand 131 – Gemeinschaftsstand Bayern Innovativ
Umweltschutz und nachhaltiges Ressourcenmanagement im Brennpunkt:
Die Bayerische Forschungsallianz stellt aktuelle europäische Forschungs- und Wissenstransfer-Projekte vor. Auf der diesjährigen IFAT präsentiert die Bayerische Forschungsallianz (BayFOR) vom 7. bis 11. Mai 2012 am Gemeinschaftsstand von Bayern Innovativ zwei aktuelle europäische Forschungs- und Wissenstransfer-Projekte aus dem Umweltbereich.

Das Projekt CLIMB („Climate-Induced Changes on the Hydrology of Mediterranean Basins“) zielt darauf ab, die ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Auswirkungen von Klimawandel und Wasserknappheit im Mittelmeerraum zu erforschen. Die Wissenschaftler haben vor kurzem ihre aktuellen Forschungsergebnisse in München präsentiert. Das europäische Wissenstransfer-Projekt WE-EEN („Wizard of the Environment: the Enterprise Europe Network“) will in Südosteuropa den Grundstein für eine umweltfreundlichere Industrie legen und in dieser Region die Umsetzung der europäischen Direktiven zum Umweltschutz voranbringen.

Darüber hinaus informieren unsere Fachreferenten über europäische Fördermöglichkeiten im Umwelt-Bereich und wie die BayFOR bayerischen Wissenschaftlern und Unternehmern dabei hilft, ihre Forschungsprojekte im europäischen Förderrahmen erfolgreich zu positionieren.

Zudem organisiert die in der BayFOR angesiedelte Wissenschaftliche Koordinierungsstelle Bayern-Québec/Alberta/International am 9. Mai 2012 von 13 bis 15 Uhr im Forum der Halle C1 das „Länder-Special Kanada“ im Auftrag des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Gesundheit. Beim diesjährigen Forum mit dem Thema „Der Norden Kanadas: wirtschaftliche Chancen, ökologische Herausforderungen, wissenschaftliche Erkundung“ werden Experten Potenziale und Herausforderungen in der Entwicklung der nördlichen Gebiete Kanadas darstellen und Kooperationsmöglichkeiten im wissenschaftlich-technischen Bereich schildern.

Wir laden Sie herzlich zu einem persönlichen Gespräch an den BayFOR-Stand ein. Nutzen Sie die Gelegenheit, von unseren Fachreferenten mehr über die Chancen europäischer Forschungsförderung zu erfahren und die Verantwortlichen aus den jeweiligen Projekten kennenzulernen.

Ihre Ansprechpartner am BayFOR-Stand sind:

• Dr. Thomas Ammerl, Fachreferatsleiter Umwelt & Energie / Projektmanager CLIMB

• Natalia García Mozo, Koordinatorin EEN in der BayFOR, und Cristina Saftoiu, Projektmanagerin WE-EEN

• Dr. Florence Gauzy, Wissenschaftskoordinatorin Bayern-Québec/Alberta/International

Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, bitten wir Sie, bereits im Vorfeld einen Termin mit den gewünschten Interview-Partnern zu vereinbaren.

Falls Sie sich schon vorab näher über diese Forschungsprojekte und/oder über unser Beratungsangebot informieren möchten, arrangieren wir für Sie gerne auch außerhalb unseres Messeauftritts ein Gespräch mit Wissenschaftlern der jeweiligen Projekte und unseren Fachreferenten.

Kontakt:
Ninetta Palmer, M.A.
Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Bayerische Forschungsallianz (BayFOR) GmbH
im Haus der Forschung
Prinzregentenstraße 52
80538 München
Telefon: +49 (0)89 9901 888 – 108
Fax: +49 (0)89 9901 888 – 29
E-Mail: palmer@bayfor.org
Quelle: Bayerische Forschungsallianz GmbH
Redaktion: 18.04.2012 von Aynur Sirin, VDI Technologiezentrum

Ninetta Palmer | Kooperation International
Weitere Informationen:
http://www.bayfor.org/ifat2012-pi
http://www.hausderforschung.bayern.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien
24.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

nachricht MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin
24.02.2017 | FOKUS - Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie