Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Highlight auf der SYSTEMS

08.10.2008
Communication World 2008: Die Giganten des Weltmarktes offenbaren ihre Visionen und Strategien

Was sie anstreben, was sie in ihren Labors testen – es geht uns alle an. Privatkonsumenten ebenso wie Unternehmen. Auf der Communication World geht es um nichts Geringeres, als um die Zukunft der Kommunikation. Mobil und IP-basiert.

Die Art, wie sich heute und in Zukunft Menschen aus privaten oder beruflichen Motiven miteinander verständigen, das erklären Top-Manager unter anderem von Google, T-Mobile, Vodafone und Nokia. Die Communication World 2008 im Rahmen der SYSTEMS ist das Herbst-Highlight für die gesamte Mobilfunk- und IP-Welt.

Als Gipfeltreffen der Branche gibt der Kongress vom 21. bis 22. Oktober 2008 einen Überblick zu den Trends und Geschäftsmodellen der nächsten Jahre. Wie sieht die Zukunft des mobilen Internets aus, wo liegen die Wachstumspotenziale bei IP? Fragen wie diese werden in den zwei Sessions „Mobile Summit“ und „IP-Summit“ beantwortet: Hier zeigen mehr als 40 hochklassige Referenten aus Top-Unternehmen wie Google, Nokia, T-Mobile, Vodafone, HTC, Yahoo!, BMW und SAP anhand praxisnaher Vorträge, welche Strategien und Techniken sich erfolgreich in Unternehmen umsetzen lassen.

Sensationelle Umsatzsteigerungen für mobile Dienste, revolutionäre neue Endgeräte, Aufbruchstimmung im Festnetzmarkt durch IP-Netze: Das mobile Internet und Web-Services verändern den IT- und TK-Markt radikal. Einmal mehr bringt die SYSTEMS daher die Spitzen der Mobilfunk- und IP-Welt in München zusammen. Ob Netzbetreiber, Hardwarehersteller, Content- oder Systemanbieter: Die Communication World vom 21. bis 22. Oktober 2008 ist Europas wichtigster Treffpunkt für die Top-Player der Branche. Eröffnet wird der zweitägige Kongress durch Klaus Dittrich, Geschäftsführer der Messe München, und Emilia Müller, Bayerische Staatsministerin für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie. Weiteres, erstes Highlight ist die Eröffnungs-Keynote durch Alex Sinclair, Vorstandsmitglied der GSM Association.

„Mobile Summit“: Mobile Märkte der Zukunft
Google, T-Mobile, Vodafone, Nokia, E-Plus, Qualcomm: Am Dienstag, den 21. Oktober 2008, versammeln sich die Spitzenvertreter der Mobilfunk-Welt auf dem „Mobile Summit“. In drei Panels werden hier die wichtigsten aktuellen Fragestellungen und Perspektiven im Bereich mobiler Dienste thematisiert und diskutiert. Die einführende Keynote zum Thema „The Future of Mobile Communication“ von Rich Miner, Head of Mobile Platforms bei Google, gibt einen ersten Überblick zu den Märkten der Zukunft.

In Panel 1 stehen die Roadmap für 4G, neue Tarif-Strukturen der Carrier oder auch das Thema Android auf dem Programm. Panel 2 befasst sich mit innovativen mobilen Technologien und behandelt dabei Fragen wie: Was leistet der Breitband-Mobilfunk? Wie sehen die Business-Handys der Zukunft aus? Oder: Wann kann der Mobilfunk das Festnetz ersetzen?

Best-Practices von Unternehmen für Unternehmen zum „Mobile Lifestyle“ und „Mobile Marketing“ präsentiert Panel 3: Praxisnahe Vorträgen und Diskussionen zeigen anschaulich, wie sich mobile Services und Anwendungen effizient und dauerhaft erfolgreich in Geschäftsprozesse integrieren lassen. Kurzum: Der „Mobile Summit“ gibt Antworten auf alle Fragen, die den Mobilfunkmarkt derzeit beschäftigen.

„IP-Summit“: Wegweisend anders kommunizieren
Am Mittwoch, den 22. Oktober 2008, dreht sich alles um IP-Services der nächsten Generation. Nach der Eröffnung durch Klaus Dittrich von der Messe München und Achim Berg, Vize-Präsident des Bundesverbandes Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. (BITKOM), starten auch hier drei hochkarätig besetzte Panels. Ob Deutsche Telekom, SAP, Telefónica, Siemens Enterprise Communications, BT Germany, Cisco oder BICC Net – alles, was in der Branche Rang und Namen hat, ist in Panel 1 „IT & Communications“ präsent. Die passende Keynote kommt von Timotheus Höttges, Vorstand von T-Home, Sales & Services der Deutschen Telekom AG, mit seinem einführenden Vortrag zu „IPTV & Co: Die Zukunft der Breitband-Kommunikation“. Weitere Schwerpunkte sind Wachstumsmärkte im Festnetzbereich, kommende Konvergenzlösungen und erfolgversprechende Web-Strategien für IT-Unternehmen bis 2015. Im Fokus von Panel 2 stehen innovative neue Technologien und Services wie Unified Communications oder FTTX. Auch Fragestellungen zu Outsourcing, Migration und Sicherheit werden hier ausführlich behandelt. Panel 3 steht ganz im Zeichen von „Services & Applications“ und dient als konkrete Hilfestellung für Unternehmen aller Branchen. Top-Referenten zeigen beispielsweise auf, wie der Mittelstand von den neuen IP-Technologien profitieren und mit Mehrwertdiensten zur Kundenbindung beitragen kann. Ebenso sind schnelle Breitbandzugänge für DSL-freie Zonen – etwa im ländlichen Raum – ein Thema.
Feierliche Preisverleihung: „European Satellite Navigation Award“
Perfekt abgerundet wird die „Communication World 2008“ im Rahmen der SYSTEMS durch ein erstklassiges Rahmenprogramm. So findet am 21. Oktober, ab 19 Uhr, die mit Spannung erwartete Preisverleihung des „European Satellite Navigation Award“ durch die Bayerische Staatsministerin Emilia Müller statt. Zum fünften Mal in Folge sucht der europäische Ideenwettbewerb die innovativsten Anwendungen für die satellitengestützte Navigation. Bereits seit 2004 wird der Wettbewerb vom Anwendungszentrum für Satellitennavigation Oberpfaffenhofen und der SYSTEMS ausgerichtet. Schirmherr ist wie in den Vorjahren das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie. Im Anschluss an die feierliche Preisverleihung, ab ca. 20 Uhr, haben die Gewinner und auch die Kongressteilnehmer die Möglichkeit, an einem Staatsempfang in der Münchener Residenz teilzunehmen. Ein optimaler Rahmen, um in entspannter Atmosphäre die Kongressthemen weiter zu vertiefen und persönliche Kontakte zu knüpfen.

Über die SYSTEMS

Die SYSTEMS ist die professionelle Business-to-Business-Messe für den ITK-Markt. Sie konzentriert sich auf marktreife ITK-Lösungen und filtert bzw. verstärkt die aktuellen Trendthemen zur Optimierung von Geschäftsprozessen. Mit diesem Profil adressiert sie die kaufmännischen und technischen Entscheider in Unternehmen und der öffentlichen Hand. Ihre kompromisslose Kundenorientierung und ihr innovatives Messekonzept trägt den Bedürfnissen von mittelständischen Unternehmen und Großkonzernen Rechnung. Die SYSTEMS findet in München statt, einem der stärksten Wirtschaftsräume in Europa und einem weltweit führenden Hightech- und Medienstandort.

Den Ausstellern bietet die SYSTEMS effiziente Unterstützung im Management qualifizierter Kontakte. Besucher erhalten auf der Basis der lösungs- und themenorientierten Messestruktur ein Höchstmaß an Sicherheit und Transparenz für ihre Investitionsplanungen. Aussteller- und Besucherzahlen der SYSTEMS sind von einem unabhängigen Wirtschaftsprüfer im Auftrag der Gesellschaft zur Freiwilligen Kontrolle von Messe- und Ausstellungszahlen (FKM) geprüft.

Die SYSTEMS 2008 findet vom 21. bis 24. Oktober 2008 in der Neuen Messe München statt. Die Marke SYSTEMS ist 365 Tage im Jahr präsent – unter http://www.SYSTEMS-world.de.

Über die Messe München International (MMI)
Die Messe München International (MMI) ist mit rund 40 Fachmessen für Investitionsgüter, Konsumgüter und Neue Technologien eine der weltweit führenden Messegesellschaften. Über 30.000 Aussteller aus mehr als 100 Ländern und mehr als zwei Millionen Besucher aus über 200 Ländern nehmen jährlich an den Veranstaltungen in München teil. Darüber hinaus veranstaltet die MMI Fachmessen in Asien, in Russland, im Mittleren Osten und in Südamerika. Mit fünf Auslandsbeteiligungsgesellschaften in Europa und Asien sowie 66 Auslandsvertretungen, die 89 Länder betreuen, verfügt die MMI über ein weltweites Netzwerk.

Ansprechpartner für die Presse

Peter Waldleitner, 3G Media GmbH, Programm-Koordination
Tel.: +49 (0) 711 / 440800-60, Fax +49 (0) 711 / 440800-66
E-Mail: info@3g-media.de
Julia Haigis, Pressereferat SYSTEMS,
Tel.: +49 (0) 89 / 949-20650, Fax: +49 (0) 89 / 949-20659
E-Mail: julia.haigis@messe-muenchen.de
vibrio. Kommunikationsmanagement Dr. Kausch GmbH
Ruth Bachmann
Tel.: +49 (0) 89 / 321 51-70, Fax: +49 (0) 89 / 321 51-77
E-Mail: systems@vibrio.de, Internet: www.vibrio.de

Julia Haigis | Messe München
Weitere Informationen:
http://www.systems.de
http://www.media.messe-muenchen.de/Systems

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Digitalisierung von HR-Prozessen – tisoware auf der Personal Nord und Süd
21.03.2017 | tisoware Gesellschaft für Zeitwirtschaft mbH

nachricht Hochauflösende Laserstrukturierung dünner Schichten auf der LOPEC 2017
21.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Im Focus: Giant Magnetic Fields in the Universe

Astronomers from Bonn and Tautenburg in Thuringia (Germany) used the 100-m radio telescope at Effelsberg to observe several galaxy clusters. At the edges of these large accumulations of dark matter, stellar systems (galaxies), hot gas, and charged particles, they found magnetic fields that are exceptionally ordered over distances of many million light years. This makes them the most extended magnetic fields in the universe known so far.

The results will be published on March 22 in the journal „Astronomy & Astrophysics“.

Galaxy clusters are the largest gravitationally bound structures in the universe. With a typical extent of about 10 million light years, i.e. 100 times the...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungen

Lebenswichtige Lebensmittelchemie

23.03.2017 | Veranstaltungen

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Förderung des Instituts für Lasertechnik und Messtechnik in Ulm mit rund 1,63 Millionen Euro

24.03.2017 | Förderungen Preise

TU-Bauingenieure koordinieren EU-Projekt zu Recycling-Beton von über sieben Millionen Euro

24.03.2017 | Förderungen Preise