Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ein exklusiver Einblick in die Genusswelt von morgen

25.01.2011
Gastro Vision 2011 – Experience Tomorrow Today

Die Erfolgsgeschichte der Gastro Vision findet ihre Fortsetzung vom 18. bis 22. März 2011 in Hamburg. Der visionäre Branchentreff steht in diesem Jahr unter dem Motto Experience Tomorrow Today und erwartet über 2.000 Fachbesucher.

Top-Entscheider aus Gastronomie, Hotellerie und Catering nutzen die exklusive Plattform, um sich auszutauschen und aktuelle Trends der Branche zu diskutieren. Über 60 Aussteller präsentieren aktuelle Innovationen, die einen Ausblick in die Zukunft bieten. Tägliche Kochshows mit regionalen Produkten sowie Tastings und Produktpremieren sind weitere Highlights.

„Es ist unser Ziel mit der Gastro Vision 2011 in Hamburg den Top-Entscheider der Branche in einem exklusiven Rahmen innovative Unternehmen und Produkten zu präsentieren“, betont Klaus Klische, Veranstalter der Gastro Vision. Dies bestätigt Adrian Göldner, Geschäftsführer Batania Direct GmbH und Aussteller auf der Gastro Vision: „Wir schätzen die Qualität der Kontakte und den Rahmen der Veranstaltung. Für uns als Spezialversandhandel ist der direkte Kundenkontakt sehr wichtig. Auf der Gastro Vision nehmen sich die Gäste immer genügend Zeit für ein intensives Gespräch.“

Preisverleihung Gastro Vision Förderpreis 2011
Auf der Suche nach Innovationen wird daher auch seit neun Jahren der Gastro Vision Förderpreis ausgeschrieben. Die Jury hatte die schwierige Aufgabe, aus den eingereichten Konzepten die neuen Preisträger für 2011 auszuwählen. Am Freitag dem 18. März, um 14.15 Uhr findet die offizielle Preisverleihung der beiden Gewinner 1001 Gewürze und Gastros AG statt. Beide Preisträger sind selbstverständlich als Aussteller auf der Gastro Vision 2011 vertreten.
Täglich Stars in der Showküche
Eine Vielzahl namhafter Starköche präsentiert sich auf der Gastro Vision Showküche 2011 mit dem Themenschwerpunkt regionale Produkte. Die Kochpiraten der Berliner Kochbox, bekannt für „rockige“ Inszenierungen, werden den Trend der regionalen deutschen Küche auf überraschende Art und Weise neu interpretieren. Geplante Programmpunkte sind: bayerische Rezepte mit Lucki Maurer, ein Ausflug mit Stefan Marquard ins Frankenland und ein Wettkampf zwischen Jochen Kunkel und der Kochbox.

Die Bio-Philosophie kombiniert mit gehobener Kochkunst präsentiert der Aussteller Byodo gemeinsam mit Konrad Geiger. Sternekoch Heiko Antoniewicz nutzt die Erkenntnisse der klassischen und der molekularen Küche auf der Basis der besten Grundprodukte mit neuester Verfahrenstechnik. Für die Gastro Vision steht eine Produktpremiere von Herbafood im Mittelpunkt. Auch Ludwig Heer ist als Gast mit seinen kreativen Ideen wieder vertreten. Er präsentiert die saisonale, regionale Küche mit internationalen Einflüssen modern interpretiert. Die Patisserie Walter gibt einen Einblick in den kreativen Umgang mit Süßigkeiten für die Gastronomie.

Gastro Vision Specials
Das Gastro Vision Team freut sich, zum ersten Mal auf der Gastro Vision 2011 die Davidoff Smokers Lounge präsentieren zu können. Sich während des Messetages für einen Moment entspannt zurücklehnen und sich eine kleine Auszeit gönnen – dies verspricht der elegant eingerichtete, abgetrennte Raum, in dem in angenehmer Atmosphäre alles über den richtigen Umgang mit Zigarren, Zigaretten und Pfeife in der Gastronomie erklärt wird. Eine weitere Premiere auf der etablierten Fachmesse ist eine separate, rauchfreie Lounge der Deutschen Barkeeper-Union e.V. Zur Gastro Vision präsentieren die Barkeeper und Barmaids sowohl exotische als auch klassische Cocktails.

Die Besucher der Gastro Vision können sich täglich von 14.00 bis 21 Uhr von der Geschmacksvielfalt und den innovativen Produkten live überzeugen. Weitere Informationen sowie eine Liste sämtlicher Aussteller finden Sie unter: www.gastro-vison.com.

Über Gastro Vision
Die Gastro Vision findet jährlich parallel zur Internorga in Hamburg statt und bietet einen exklusiven und visionären Branchentreff für Gastronomie, Hotellerie und Catering. 2011 findet die Messe vom 18. bis 22. März im Empire Riverside Hotel unter dem Motto Experience Tomorrow Today statt. Es handelt sich um eine geschlossene Veranstaltung. Einladungen sind über die Website www.gastro-vision.com erhältlich.

Für weitere Informationen und Bildmaterial wenden Sie sich gern an:

segmenta pr, Feldbrunnenstraße 52, 20148 Hamburg
Ute Lund, Telefon: 040 / 44 11 30 -24, E-Mail: lund@segmenta.de
Jenny Gehrmann, Telefon: 040 / 44 11 30 -28, E-Mail: gehrmann@segmenta.de

Jenny Gehrmann | segmenta pr
Weitere Informationen:
http://www.gastro-vision.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht OLED-Produktionsanlage aus einer Hand
29.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP

nachricht Digitalisierung von HR-Prozessen – tisoware auf der Personal Nord und Süd
21.03.2017 | tisoware Gesellschaft für Zeitwirtschaft mbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Atome rennen sehen - Phasenübergang live beobachtet

Ein Wimpernschlag ist unendlich lang dagegen – innerhalb von 350 Billiardsteln einer Sekunde arrangieren sich die Atome neu. Das renommierte Fachmagazin Nature berichtet in seiner aktuellen Ausgabe*: Wissenschaftler vom Center for Nanointegration (CENIDE) der Universität Duisburg-Essen (UDE) haben die Bewegungen eines eindimensionalen Materials erstmals live verfolgen können. Dazu arbeiteten sie mit Kollegen der Universität Paderborn zusammen. Die Forscher fanden heraus, dass die Beschleunigung der Atome jeden Porsche stehenlässt.

Egal wie klein sie sind, die uns im Alltag umgebenden Dinge sind dreidimensional: Salzkristalle, Pollen, Staub. Selbst Alufolie hat eine gewisse Dicke. Das...

Im Focus: Kleinstmagnete für zukünftige Datenspeicher

Ein internationales Forscherteam unter der Leitung von Chemikern der ETH Zürich hat eine neue Methode entwickelt, um eine Oberfläche mit einzelnen magnetisierbaren Atomen zu bestücken. Interessant ist dies insbesondere für die Entwicklung neuartiger winziger Datenträger.

Die Idee ist faszinierend: Auf kleinstem Platz könnten riesige Datenmengen gespeichert werden, wenn man für eine Informationseinheit (in der binären...

Im Focus: Quantenkommunikation: Wie man das Rauschen überlistet

Wie kann man Quanteninformation zuverlässig übertragen, wenn man in der Verbindungsleitung mit störendem Rauschen zu kämpfen hat? Uni Innsbruck und TU Wien präsentieren neue Lösungen.

Wir kommunizieren heute mit Hilfe von Funksignalen, wir schicken elektrische Impulse durch lange Leitungen – doch das könnte sich bald ändern. Derzeit wird...

Im Focus: Entwicklung miniaturisierter Lichtmikroskope - „ChipScope“ will ins Innere lebender Zellen blicken

Das Institut für Halbleitertechnik und das Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, beide Mitglieder des Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), der Technischen Universität Braunschweig, sind Partner des kürzlich gestarteten EU-Forschungsprojektes ChipScope. Ziel ist es, ein neues, extrem kleines Lichtmikroskop zu entwickeln. Damit soll das Innere lebender Zellen in Echtzeit beobachtet werden können. Sieben Institute in fünf europäischen Ländern beteiligen sich über die nächsten vier Jahre an diesem technologisch anspruchsvollen Projekt.

Die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des neu zu entwickelnden und nur wenige Millimeter großen Mikroskops sind äußerst vielfältig. Die Projektpartner haben...

Im Focus: A Challenging European Research Project to Develop New Tiny Microscopes

The Institute of Semiconductor Technology and the Institute of Physical and Theoretical Chemistry, both members of the Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), at Technische Universität Braunschweig are partners in a new European research project entitled ChipScope, which aims to develop a completely new and extremely small optical microscope capable of observing the interior of living cells in real time. A consortium of 7 partners from 5 countries will tackle this issue with very ambitious objectives during a four-year research program.

To demonstrate the usefulness of this new scientific tool, at the end of the project the developed chip-sized microscope will be used to observe in real-time...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein

28.03.2017 | Veranstaltungen

Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

28.03.2017 | Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Nierentransplantationen: Weisse Blutzellen kontrollieren Virusvermehrung

30.03.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zuckerrübenschnitzel: der neue Rohstoff für Werkstoffe?

30.03.2017 | Materialwissenschaften

Integrating Light – Your Partner LZH: Das LZH auf der Hannover Messe 2017

30.03.2017 | HANNOVER MESSE