Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Easy.going für eine barrierefreie Umwelt

15.09.2010
Fachbesucher der Messe InnoTrans in Berlin können sich vom 21. bis 24. September in einem »Mobilitätsparcours« einen Eindruck vom Leben mit körperlichen Einschränkungen machen. Forscher des Fraunhofer ISST, der TU Berlin, des TSB FAV und des IAS wollen damit auf das Thema Barrierefreiheit aufmerksam machen.

Nicht überall ist es selbstverständlich, dass ältere Menschen und Personen mit körperlichen Einschränkungen die bauliche Umwelt und das Verkehrssystem ohne fremde Hilfe nutzen können. Oft fehlt das Bewusstsein, dass bereits Schwellen im Hauseingang oder ein unebener Boden für viele Menschen Hürden darstellen. Im »Mobilitätsparcours» des Projekts »easy.going« verschiedener Berliner Forschungseinrichtungen können sich Besucher – mit speziellen Simulationsbrillen oder im Rollstuhl – einen groben Eindruck von den alltäglichen Schwierigkeiten geh- und sehbehinderter Menschen verschaffen.

Der Parcours ist Teil einer Präsentation der TU Berlin, des Fraunhofer ISST, des TSB FAV und des IAS auf der Messe InnoTrans vom 21. bis 24. September (Halle 3.2., Stand 206, Messe Berlin). Ziel des gemeinsamen Projekts »easy.going« ist es, den Wissensaustausch zwischen Forschung und Wirtschaft zu fördern: Im Rahmen eines Netzwerks für Technologietransfer im Raum Berlin-Brandenburg sollen damit kleine und mittlere Unternehmen unterstützt werden, Innovationen zur barrierefreien Mobilität umzusetzen. Das Projekt ist ein Preisträger des Innovationswettbewerbes »Wirtschaft trifft Wissenschaft« und wird vom Beauftragten der Bundesregierung für die Neuen Bundesländer im Bundesministerium des Innern (BMI) gefördert.

»Mobilitätsparcours»
21.-24. September 2010 (Fachbesuchertage)
Messe InnoTrans, Messegelände Berlin
Halle 3.2., Stand 206
Projektpartner
• Technische Universität Berlin (Projektleitung)
• Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST
• TSB Innovationsagentur Berlin – Forschungs- und Anwendungsverbund Verkehrssystemtechnik

• Institut für Arbeits- und Sozialhygiene Stiftung

Niklas Reinhardt | Fraunhofer-Institut
Weitere Informationen:
http://www.easy.going-network.de/
http://www.isst.fraunhofer.de

Weitere Berichte zu: FAV IAS ISST InnoTrans Software- und Systemtechnik TSB

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Auswerte-Elektronik QUADRA-CHEK 2000 von HEIDENHAIN: Zuverlässig und einfach messen
20.04.2018 | DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH

nachricht tisoware auf der Zukunft Personal Süd und Nord 2018
20.04.2018 | tisoware - Gesellschaft für Zeitwirtschaft mbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics