Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CeMAT ASIA baut Führungsposition aus

26.08.2011
Bedeutendste Intralogistik-Messe im asiatischen Raum / Vielfältiges Rahmenprogramm mit internationaler Besetzung

Die CeMAT ASIA hat sich als führende Intralogistikmesse im asiatischen Raum etabliert und baut diese Position weiter aus. Zur kommenden Messe werden mehr als 400 Aussteller auf einer Ausstellungsfläche von rund 25 000 Quadratmetern erwartet.

Das Unternehmen Hänel, einer der weltweit führenden Hersteller von Lager- und Organisations-Systemen, ist seit 2002 jährlich auf der CeMAT ASIA vertreten: "Für uns ist die CeMAT ASIA die wichtigste Intralogistikmesse im asiatischen Raum. Wir sind in dieser Wachstumsregion bereits seit Jahren mit Vertriebspartnern vertreten und beurteilen insbesondere die Entwicklung in China als sehr positiv. Auf der CeMAT ASIA zeigen wir sowohl unseren Industrielift 'Rotomat' als auch den Vertikallift 'LeanLift'", sagt Joachim Hänel, Geschäftsführer Vertrieb bei der Hänel GmbH & Co. KG, Bad Friedrichshall.

Nach Angaben des chinesischen Maschinenbauverbandes (China Machinery Industry Federation) wurde im vergangenen Jahr Fördertechnik im Wert von 3 694 Milliarden US-Dollar importiert. Das entspricht einem Wachstum von 16,1 Prozent gegenüber 2009. Bei Verpackungsmaschinen lag das Plus bei 90,5 Prozent und einem Gesamtwert von 1,556 Milliarden US-Dollar.

Der chinesische Markt wächst kontinuierlich. Allein für den Maschinenbau erwartet China bis 2015 ein durchschnittliches jährliches Wachstum von zwölf Prozent. In China wird kräftig investiert. Im ersten Quartal 2011 wuchsen zum Beispiel die Investitionen im Transportsektor um 27,6 Prozent auf 395,8 Milliarden RMB (chinesische Währung).

"Diese positive Gesamtentwicklung wird auf den diesjährigen Messen deutlich zu spüren sein. Unsere Besucheranalysen zeigen, dass wir zur CeMAT ASIA die richtigen Zielgruppen erreichen. Dafür spricht die hohe Entscheidungskompetenz unserer Besucher, rund drei Viertel treffen Investitionsentscheidungen oder bereiten sie vor", sagt Wolfgang Pech, Geschäftsbereichsleiter bei der Deutschen Messe AG.

Auf der CeMAT ASIA werden innovative Produkte für die technische Optimierung von Logistikprozessen gezeigt: Flurförderzeuge, Krane und Hebezeuge, Förderanlagen, Lagersysteme, Verladetechnik, Software sowie Zubehör für die gesamte Fördertechnik.

Sonderschau "Automated Guided Vehicles Pavilion"

Fahrerlose Transportsysteme eignen sich für nahezu jede innerbetriebliche Transportaufgabe und setzen sich in automatisierten Lagern zunehmend durch. Im Rahmen der CeMAT ASIA präsentieren Aussteller auf der Sonderschau "Automated Guided Vehicles Pavilion" bereits zum vierten Mal die neuesten Entwicklungen in diesem Bereich.

Begleitet wird die CeMAT ASIA von einem auf Zielgruppen fokussierten Konferenzprogramm. Schwerpunkt wird erneut die "International Conference on ICT Solutions and Products for Materials Handling and Logistics" sein. Internationale Referenten diskutieren über Potenziale, Perspektiven und Trends intelligenter IT-Lösungen für die Logistik.

Zeitgleich wird die PTC ASIA ausgerichtet, nach der MDA in Hannover die weltweit zweitgrößte Messe für Antriebs- und Fluidtechnik. Sie ist in diesem Jahr bereits ausgebucht.

Brigitte Mahnken-Brandhorst | Deutsche Messe Hannover
Weitere Informationen:
http://www.cemat-asia.com
http://www.ptc-asia.com
http://www.messe.de

Weitere Berichte zu: CeMAT Fördertechnik Guided Tours Intralogistikmesse Vehicle

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht COMPAMED 2017 zeigte neue Fertigungsverfahren für individualisierte Produkte
06.12.2017 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht Schlanke Motorsteuergeräte schaffen Platz im Schaltschrank erweitert RiLine Compact - Portfolio
30.11.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Was für IT-Manager jetzt wichtig ist

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

30 Baufritz-Läufer beim 25. Erkheimer Nikolaus-Straßenlauf

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten