Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Biowerkstoffe in Autos und Mobiltelefonen

09.10.2009
Hochschule Magdeburg-Stendal (FH) auf der MATERIALICA in München

Die Hochschule Magdeburg-Stendal (FH) ist vom 13. bis 15. Oktober 2009 zum vierten Mal auf der 12. Internationalen Fachmesse für Werkstoffanwendungen, Oberflächen und Product Engineering MATERIALICA in der Neuen Messe in München vertreten.

Das Team um Dr. Peter Gerth wird auf dem Gemeinschaftsstand "Forschung für die Zukunft" eine Auswahl realisierter Produkte (z. B. Türinnenverkleidung für PKW und Gehäuseschale für ein Mobiltelefon) unter dem Titel "Biowerkstoffe im Spritzgussverfahren" ausstellen. Die Forschungsarbeit wird innerhalb des Kompetenznetzwerkes für Angewandte und Transferorientierte Forschung (KAT) geleistet.

Biowerkstoffe sind Werkstoffe, die vollständig oder in relevantem Maße auf nachwachsenden Rohstoffen basieren und durch ihre Gewichteinsparung eine zukunftsfähige Komponente besitzen, die immer weiter in den Vordergrund tritt. Verschiedene Verarbeitungsverfahren und ausgewählte Spezialprüfeinrichtungen ermöglichen es, die Eigenschaften der Biowerkstoffe an die Bedürfnisse verschiedenster Anwender anzupassen und die technischen Parameter der Werkstoffe für konkrete Anwendungsfälle zu optimieren. Das Kompetenzzentrum Ingenieurwissenschaften/Nachwachsende Rohstoffe hat ein breites lokales Netz an Industriepartnern in Sachsen-Anhalt für Tests und die Realisierung neuer Projekte aufgebaut.

An der Hochschule Magdeburg-Stendal (FH) werden seit 2002 F&E-Projekte auf dem Gebiet der stofflichen Nutzung nachwachsender Rohstoffe bearbeitet. Seit 2006 werden die Arbeiten des Kompetenzzentrums Ingenieurwissenschaften/Nachwachsende Rohstoffe im Rahmen der Exzellenzoffensive des Landes Sachsen-Anhalt gefördert. Das Konzept zielt darauf ab, die wirtschaftliche Nutzung nachwachsender Rohstoffe, unter Einbindung der vorhandenen Potenziale bei Erzeugern, verarbeitender Industrie und Wissenschaft, zur Schaffung innovativer Produkte und Dienstleistungen durch angewandte Forschung und Entwicklung zu unterstützen.

Die MATERIALICA ist die einzige Fachmesse in Deutschland, die sich ausschließlich dem Thema Materialzulieferung widmet. Um die Einzelthemen der Fachmesse zu stärken, werden unter der Dachmarke der MATERIALICA vier Schwerpunktthemen veranstaltet: COMPOSITES, METAL LIGHT, CERAMICS und SURFACE. Gezeigt werden dort Materialien, Bauteile, Komponenten und Technologien speziell für die Branchen Automobil, Luft- und Raumfahrt, Maschinenbau, Energietechnik und Konsumgüter. 2008 präsentierte sich die MATERIALICA mit der Rekordbeteiligung von 374 vertretenen Unternehmen sowie mit einem erweiterten Kongress- und Konferenzprogramm, das über 7.000 internationale Fachbesucher nach München lockte.

Für Nachfragen der Medien:
Dr. Peter Gerth, Tel. 0391 - 886 44 67

Norbert Doktor | idw
Weitere Informationen:
http://www.hs-magdeburg.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Diamantlinsen und Weltraumlaser auf der Photonics West
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht COMPAMED 2017 zeigte neue Fertigungsverfahren für individualisierte Produkte
06.12.2017 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten

„Carmenes“ findet ersten Planeten

18.12.2017 | Physik Astronomie

Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

18.12.2017 | Physik Astronomie