Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Biowerkstoffe in Autos und Mobiltelefonen

09.10.2009
Hochschule Magdeburg-Stendal (FH) auf der MATERIALICA in München

Die Hochschule Magdeburg-Stendal (FH) ist vom 13. bis 15. Oktober 2009 zum vierten Mal auf der 12. Internationalen Fachmesse für Werkstoffanwendungen, Oberflächen und Product Engineering MATERIALICA in der Neuen Messe in München vertreten.

Das Team um Dr. Peter Gerth wird auf dem Gemeinschaftsstand "Forschung für die Zukunft" eine Auswahl realisierter Produkte (z. B. Türinnenverkleidung für PKW und Gehäuseschale für ein Mobiltelefon) unter dem Titel "Biowerkstoffe im Spritzgussverfahren" ausstellen. Die Forschungsarbeit wird innerhalb des Kompetenznetzwerkes für Angewandte und Transferorientierte Forschung (KAT) geleistet.

Biowerkstoffe sind Werkstoffe, die vollständig oder in relevantem Maße auf nachwachsenden Rohstoffen basieren und durch ihre Gewichteinsparung eine zukunftsfähige Komponente besitzen, die immer weiter in den Vordergrund tritt. Verschiedene Verarbeitungsverfahren und ausgewählte Spezialprüfeinrichtungen ermöglichen es, die Eigenschaften der Biowerkstoffe an die Bedürfnisse verschiedenster Anwender anzupassen und die technischen Parameter der Werkstoffe für konkrete Anwendungsfälle zu optimieren. Das Kompetenzzentrum Ingenieurwissenschaften/Nachwachsende Rohstoffe hat ein breites lokales Netz an Industriepartnern in Sachsen-Anhalt für Tests und die Realisierung neuer Projekte aufgebaut.

An der Hochschule Magdeburg-Stendal (FH) werden seit 2002 F&E-Projekte auf dem Gebiet der stofflichen Nutzung nachwachsender Rohstoffe bearbeitet. Seit 2006 werden die Arbeiten des Kompetenzzentrums Ingenieurwissenschaften/Nachwachsende Rohstoffe im Rahmen der Exzellenzoffensive des Landes Sachsen-Anhalt gefördert. Das Konzept zielt darauf ab, die wirtschaftliche Nutzung nachwachsender Rohstoffe, unter Einbindung der vorhandenen Potenziale bei Erzeugern, verarbeitender Industrie und Wissenschaft, zur Schaffung innovativer Produkte und Dienstleistungen durch angewandte Forschung und Entwicklung zu unterstützen.

Die MATERIALICA ist die einzige Fachmesse in Deutschland, die sich ausschließlich dem Thema Materialzulieferung widmet. Um die Einzelthemen der Fachmesse zu stärken, werden unter der Dachmarke der MATERIALICA vier Schwerpunktthemen veranstaltet: COMPOSITES, METAL LIGHT, CERAMICS und SURFACE. Gezeigt werden dort Materialien, Bauteile, Komponenten und Technologien speziell für die Branchen Automobil, Luft- und Raumfahrt, Maschinenbau, Energietechnik und Konsumgüter. 2008 präsentierte sich die MATERIALICA mit der Rekordbeteiligung von 374 vertretenen Unternehmen sowie mit einem erweiterten Kongress- und Konferenzprogramm, das über 7.000 internationale Fachbesucher nach München lockte.

Für Nachfragen der Medien:
Dr. Peter Gerth, Tel. 0391 - 886 44 67

Norbert Doktor | idw
Weitere Informationen:
http://www.hs-magdeburg.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Safety first – höchstmöglicher IT-Schutz
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Schaltschrank-Standards zum Anfassen
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise