Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Cork-Polymer-Composites (CPC): Nachwachsende Rohstoffe treffen auf funktionelle Polymere und modernste Verarbeitungstechnik

30.10.2007
Vier Unternehmen zeigen auf der diesjährigen K-Messe in Düsseldorf eine bahnbrechende Innovation: Cork-Polymer-Composites. Dieser einzigartige Verbundwerkstoff auf Basis von Naturkork und innovativem Bindepulver bietet Herstellern aus der Bau-, Medizin- und Sportartikelbranche ein enormes Potenzial.
Zur Entwicklung dieser einzigartigen und modernen Technologie haben die international agierenden Unternehmen Amorim, PALLMANN, WACKER POLYMERS und TechnoPartner Samtronic ihre Ressourcen in einem gemeinsamen Projekt gebündelt. Als Ergebnis dieser Entwicklungskooperation stellen die vier Unternehmen nun auf der K 2007 ihre neuartigen Cork-Polymer-Composites (CPC) vor.

Dieser Kork-Polymer-Verbundwerkstoff enthält Naturkork der Firma Amorim und VINNEX® Bindepulver von WACKER POLYMERS. VINNEX® Bindepulver sind auf Polyvinylacetat basierende rieselfähige Pulver, die thermoplastisch verarbeitbar sind und ausgezeichnet mit Naturfasern haften. Sie verleihen den CPC-Fertigprodukten außergewöhnliche Merkmale und eröffnen ein breites Anwendungsspektrum.

Das polymere Bindemittel ist für die ausgezeichneten mechanischen Eigenschaften der Cork-Polymer-Composites verantwortlich, welche die ganze Bandbreite von steif bis flexibel abdecken. Der neue Verbundwerkstoff ist außerdem thermoverformbar und weist eine erhöhte Wasserdampfdurchlässigkeit auf, was ihn für den Einsatz in modernsten Sportartikeln und orthopädischen Produkten qualifiziert. Darüber hinaus sind CPC hervorragende Schall- und Schwingungsdämpfer. Aufgrund der guten Verarbeitbarkeit bestehen für das neue Material auch viele Einsatzmöglichkeiten in Branchen wie Innenausbau, Schiffs- oder Fahrzeugbau. Auch in Bezug auf haptische Eigenschaften und Farbe stehen Cork-Polymer-Composites Naturkork in nichts nach. Der neue Verbundwerkstoff besteht überwiegend aus Naturkork und thermoplastischem Bindepulver und enthält keinen Weichmacher. Dadurch ist es zu 100 Prozent wiederverwertbar und in der Lage, auch hohen Umweltanforderungen zu genügen.

Die Herstellung der Cork-Polymer-Composites erfolgt mit Hilfe des Palltruders® von PALLMANN. Diese Anlage erzeugt in einem kontinuierlichen Verfahren (Palltrusion™) ein trockenes, homogenes Granulat mit hohem Schüttgewicht und stellt auch bei hohem Durchsatz beste Produktqualität sicher. Nach der Palltrusion™ wird das CPC-Granulat mit einer Präzisionsstreumaschine mittels rotierendem Bürstsystem gestreut. Das Streugut wird anschließend durch die Doppelbandpresse pFix® von TechnoPartner Samtronic transportiert und zu Platten verarbeitet. Die Besonderheit dieser Verarbeitungstechnologie gegenüber herkömmlichen Doppelbandpressen mit Stahlbändern ist der wesentlich geringere Kontaktdruck. Daher können bei der Produktion der Verbundwerkstoffe leichtere Komponenten verwendet werden, was zu einer deutlichen Reduzierung der Beschaffungskosten führt.

Besuchen Sie PALLMANN auf der K 2007 (Halle 9 / Stand A22) und erfahren Sie mehr über Cork-Polymer-Composites.

PALLMANN Maschinenfabrik GmbH & Co.KG
Pallmann (http://www.pallmann.de/) ist ein führender Hersteller von Maschinen und Anlagen für die Grob- bis Feinstzerkleinerung unterschiedlicher Materialien hauptsächlich für die Holz-, Kunststoff-, Lebensmittel-, Mineralien- und Recyclingindustrie sowie die chemische und pharmazeutische Industrie.
Das Unternehmen beschäftigt weltweit ca. 700 Mitarbeiter und ist mit vier Produktionsstandorten sowie einem internationalen Vertriebs- und Servicenetz mit Verkaufsbüros und Handelsvertretungen weltweit präsent.
Hauptsitz der Pallmann Unternehmensgruppe ist Zweibrücken, Deutschland, wo die Firma auch das weltweit größte Technologiezentrum für Zerkleinerungstechnik unterhält.

WACKER POLYMERS
WACKER (http://www.wacker.com/) ist ein global operierender Chemiekonzern mit Sitz in München mit rund 14 700 Beschäftigten und einem Jahresumsatz von rund 3,34 Mrd. € (2006). Der Geschäftsbereich WACKER POLYMERS ist ein führender Hersteller von hoch entwickelten Bindemitteln und polymeren Additiven in Form von Dispersionspulvern und Dispersionen, Polyvinylacetaten, Lackharzen, Polyvinylbutyralen und Polyvinylalkohollösungen. Diese Produkte werden in der Bauchemie, für die Herstellung von Bindemitteln, Druckfarben und Oberflächenbeschichtungen sowie in der Papier- und Automobilbranche verwendet.

Corticeira Amorim
CORTICEIRA AMORIM ist der weltweit größte Hersteller von Korkprodukten und als einer der größten international tätigen Konzerne Portugals mit Produktionsstätten in vielen Ländern und auf allen Kontinenten tätig. Mit ihren 3 850 Mitarbeitern erzielte die Firma 2006 einen Jahresumsatz von 442,6 Mio. €. Die Produktpalette des Unternehmens umfasst nicht nur klassische Korkanwendungen wie hochwertige Korkstopfen oder Korkbodenbeläge, sondern auch Korkprodukte, die mit modernster Produktionstechnologie und unter Berücksichtigung neuester Erkenntnisse aus Forschung und Entwicklung hergestellt werden. Die Produkte von CORTICEIRA AMORIM besitzen einzigartige Eigenschaften und ihre Einsatzmöglichkeiten reichen von so unterschiedlichen und anspruchsvollen Branchen wie der Raumfahrt- und Schiffsbauindustrie, der Wein- und Automobilindustrie bis hin zum Bausektor (http://www.amorim.com/).

TechnoPartner Samtronic GmbH / Schilling Knobel GmbH
Seit Ende der 1980er-Jahre entwickeln Bernhard Voith und Ralf Knobel erfolgreich Maschinensysteme auf der Basis Streutechnik und Doppelbandpressen mit geringem Druck. Das Kerngeschäft des Unternehmens umfasst die Anwendungsgebiete homogene und heterogene Bodenbeläge, Composites sowie Faser- und Kunststoffrecycling (http://www.technopartner.de/)

| Pallmann
Weitere Informationen:
http://www.pallmann.de/

Weitere Berichte zu: CPC Cork-Polymer-Composites Naturkork

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht OLED auf hauchdünnem Edelstahl
21.09.2017 | Fraunhofer-Institut für Organische Elektronik, Elektronenstrahl- und Plasmatechnik FEP

nachricht Die Chancen der Digitalisierung für das Betriebliche Gesundheitsmanagement: vitaliberty auf der Zukunft Personal 2017
19.09.2017 | vitaliberty GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: The pyrenoid is a carbon-fixing liquid droplet

Plants and algae use the enzyme Rubisco to fix carbon dioxide, removing it from the atmosphere and converting it into biomass. Algae have figured out a way to increase the efficiency of carbon fixation. They gather most of their Rubisco into a ball-shaped microcompartment called the pyrenoid, which they flood with a high local concentration of carbon dioxide. A team of scientists at Princeton University, the Carnegie Institution for Science, Stanford University and the Max Plank Institute of Biochemistry have unravelled the mysteries of how the pyrenoid is assembled. These insights can help to engineer crops that remove more carbon dioxide from the atmosphere while producing more food.

A warming planet

Im Focus: Hochpräzise Verschaltung in der Hirnrinde

Es ist noch immer weitgehend unbekannt, wie die komplexen neuronalen Netzwerke im Gehirn aufgebaut sind. Insbesondere in der Hirnrinde der Säugetiere, wo Sehen, Denken und Orientierung berechnet werden, sind die Regeln, nach denen die Nervenzellen miteinander verschaltet sind, nur unzureichend erforscht. Wissenschaftler um Moritz Helmstaedter vom Max-Planck-Institut für Hirnforschung in Frankfurt am Main und Helene Schmidt vom Bernstein-Zentrum der Humboldt-Universität in Berlin haben nun in dem Teil der Großhirnrinde, der für die räumliche Orientierung zuständig ist, ein überraschend präzises Verschaltungsmuster der Nervenzellen entdeckt.

Wie die Forscher in Nature berichten (Schmidt et al., 2017. Axonal synapse sorting in medial entorhinal cortex, DOI: 10.1038/nature24005), haben die...

Im Focus: Highly precise wiring in the Cerebral Cortex

Our brains house extremely complex neuronal circuits, whose detailed structures are still largely unknown. This is especially true for the so-called cerebral cortex of mammals, where among other things vision, thoughts or spatial orientation are being computed. Here the rules by which nerve cells are connected to each other are only partly understood. A team of scientists around Moritz Helmstaedter at the Frankfiurt Max Planck Institute for Brain Research and Helene Schmidt (Humboldt University in Berlin) have now discovered a surprisingly precise nerve cell connectivity pattern in the part of the cerebral cortex that is responsible for orienting the individual animal or human in space.

The researchers report online in Nature (Schmidt et al., 2017. Axonal synapse sorting in medial entorhinal cortex, DOI: 10.1038/nature24005) that synapses in...

Im Focus: Tiny lasers from a gallery of whispers

New technique promises tunable laser devices

Whispering gallery mode (WGM) resonators are used to make tiny micro-lasers, sensors, switches, routers and other devices. These tiny structures rely on a...

Im Focus: Wundermaterial Graphen: Gewölbt wie das Polster eines Chesterfield-Sofas

Graphen besitzt extreme Eigenschaften und ist vielseitig verwendbar. Mit einem Trick lassen sich sogar die Spins im Graphen kontrollieren. Dies gelang einem HZB-Team schon vor einiger Zeit: Die Physiker haben dafür eine Lage Graphen auf einem Nickelsubstrat aufgebracht und Goldatome dazwischen eingeschleust. Im Fachblatt 2D Materials zeigen sie nun, warum dies sich derartig stark auf die Spins auswirkt. Graphen kommt so auch als Material für künftige Informationstechnologien infrage, die auf der Verarbeitung von Spins als Informationseinheiten basieren.

Graphen ist wohl die exotischste Form von Kohlenstoff: Alle Atome sind untereinander nur in der Ebene verbunden und bilden ein Netz mit sechseckigen Maschen,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

11. BusinessForum21-Kongress „Aktives Schadenmanagement"

22.09.2017 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zum Biomining ab Sonntag in Freiberg

22.09.2017 | Veranstaltungen

Die Erde und ihre Bestandteile im Fokus

21.09.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

11. BusinessForum21-Kongress „Aktives Schadenmanagement"

22.09.2017 | Veranstaltungsnachrichten

DFG bewilligt drei neue Forschergruppen und eine neue Klinische Forschergruppe

22.09.2017 | Förderungen Preise

Lebendiges Gewebe aus dem Drucker

22.09.2017 | Biowissenschaften Chemie