Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hannover Messe 2002 - Kompetenznetze Optische Technologien sind Partner der PhotonicWorld

11.04.2002


Kompetenznetze Optische Technologien in Deutschland


PhotonicNet und OptecNet Deutschland präsentieren sich im Rahmen der Sonderausstellung PhotonicWorld
in Halle 18, Stand J 06

Am 18. Februar verkündete das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) in Berlin das neue, 280 Mio. Euro umfassende Förderprogramm für die Optischen Technologien. "Das Werkzeug Licht revolutioniert industrielle Fertigungsverfahren wo Mechanik, Chemie oder Elektronik an ihre Grenzen stoßen. Es ist Antriebsmotor für den Fortschritt und damit ein Garant für sichere Arbeitsplätze."
Bestandteil des Förderprogramms sind acht regionale Kompetenznetze für Optische Technologien und das übergeordnete OptecNet Deutschland - wichtige Keimzellen zur interdisziplinären Zusammenarbeit von Unternehmen, Forschungs- und Ausbildungseinrichtungen.

OptecNet Deutschland e.V. steht für die wirkungsvolle Umsetzung der regionalen Vernetzung auf Bundesebene und die gezielte internationale Präsenz Optischer Technologien ’made in Germany’.
OptecNet Deutschland e.V. bildet mit den regionalen Strukturen einen leistungsfähigen Verbund, der sich auf die folgenden Aufgaben konzentriert:

Überregionales Informationsmarketing

  • Außendarstellung durch Internet-Portal, Messe- und Kongresspräsenz, Öffentlichkeitsarbeit und internationale Präsenz der Regionalnetze sowie Anbindung an internationale Datenbanken.
  • In der Binnenvernetzung ist eine bedeutende Funktion der Informationsfluss zwischen den regionalen Netzen, insbesondere zur Vorbereitung von Verbundprojekten, Produktentwicklung und Patentangelegenheiten.

Überregionale inhaltliche Vernetzung

  • Erfahrungsaustausch im Netzwerkmanagement, Innovationsfindung, Forschungs- und Technologieförderung
  • Bundesweite Erfassung der regionalen Aus- und Weiterbildungssituation und darauf aufbauender Anstoß und Koordination bundesweiter Initiativen zur Aus- und Weiterbildung.

Vorrangiges Ziel der PhotonicNet GmbH ist, die optischen und photonischen Technologien in der Region Hannover-Braunschweig-Göttingen-Wetzlar zu stärken und Forschungsergebnisse beschleunigt in marktfähige Produkte zu transferieren. Schwerpunktaktivitäten der in Hannover und Göttingen angesiedelten Geschäftsstellen sind Technologiemanagement, Start-up-Beratung, Aus- und Weiterbildung sowie Marketing und Kommunikation.

Die Stärke des PhotonicNet ist seine interdisziplinäre Zusammensetzung. Im Kompetenznetz ist eine Partnerschaft international renommierter Forschungsinstitute, zur Weltspitze gehörender Fertigungsunternehmen für optische Technologien, Universitäten und Fachhochschulen gelungen. Die Partner von PhotonicNet spiegeln das gesamte Spektrum von Laser- und Optikherstellern, -anwendern und forschungsinstituten wider.

Schwerpunkt des Netzwerks: "Optische Präzisionstechnik"

  • Photonenquellen, Strahlquellen und - konzepte
  • Optische Komponenten, Beschichtung, Mikrooptik, optische Systeme
  • Mikro- und Makromaterialbearbeitung
  • Messtechnik, Sensorik
  • Life Science , Biomedizinische Technik
  • Aus- und Weiterbildung
  • Transfer

Die Mitarbeiter der Regionalnetze stehen an allen Tagen als Ansprechpartner und zur Führung durch die PhotonicWorld zur Verfügung. So können Besucher gezielt Informationen rund um das Werkzeug Licht erhalten - über bestimmte Firmen, spezielle Technologien, mögliche Kooperationspartner oder regionale Besonderheiten.

Standtelefon PhotonicWorld: 0511-89-41680

Dipl. Biol. Anja Nieselt-Achille | idw
Weitere Informationen:
http://www.photonicnet.de/

Weitere Berichte zu: PhotonicWorld

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Auswerte-Elektronik QUADRA-CHEK 2000 von HEIDENHAIN: Zuverlässig und einfach messen
20.04.2018 | DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH

nachricht tisoware auf der Zukunft Personal Süd und Nord 2018
20.04.2018 | tisoware - Gesellschaft für Zeitwirtschaft mbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics