Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Schlussbericht: SAFEKON – Fachmesse für Zutrittskontrolle, Gebäudesicherung und Informationsschutz

17.09.2007
vom 12. bis 14. September 2007 im Kongresszentrum Karlsruhe
- 1.500 Sicherheitsexperten und –interessierte in Karlsruhe
- Guter Start für 1. SAFEKON mit rund 50 Ausstellern
- Erfolgreiches Networking auf dem Get-together der SAFEKON und des Fraunhofer-Kongresses FUTURE SECURITY
- Verleihung des 1. Sicherheitspreises Baden-Württemberg

Vom 12. bis 14. September 2007 trafen sich 1.500 Sicherheitsexperten und -interessierte in Karlsruhe. Im Kongresszentrum Karlsruhe fanden parallel der hochkarätige Fraunhofer-Kongress FUTURE SECURITY und die Fachmesse SAFEKON sowie das gemeinsame Get-together statt. Im nahe gelegenen Best Western Queens Hotel veranstaltete der Sicherheitsfachverlag DFS GmbH die Fachtagung „GELD & WERT – Krisenmanagement“.

Rund 50 Unternehmen aus ganz Deutschland präsentierten sich erstmals auf der SAFEKON, die den Fokus auf die Themengebiete Zutrittskontrolle, Gebäudesicherung und Informationsschutz setzte. „Wir sind mit dem Start der SAFEKON sehr zufrieden. Die Dispositionen für eine Etablierung des Themas Sicherheit am Standort Karlsruhe sind geschaffen. Gemeinsam mit dem parallelen Fraunhofer-Kongress FUTURE SECURITY sowie der Fachtagung „GELD & WERT – Krisenmanagement“ stand Karlsruhe an drei Tagen ganz im Zeichen der Sicherheit. Wir werden die gute Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer Verbund und der DFS GmbH sowie unseren anderen Partnern fortsetzen und die SAFEKON weiter ausbauen, erklärt Gerald Böse, Geschäftsführer der Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH.

Die 1. SAFEKON überzeugte die Aussteller durch ihr Messekonzept, die Hochwertigkeit der präsenten Unternehmen sowie das qualifizierte Fachpublikum. „Die Konzeption der Sicherheitsmesse am Standort Karlsruhe mit ihrer Parallelität zum Fraunhofer-Kongress ist sehr gut gelungen. Wir konnten schon einige neue Kontakte knüpfen,“ so Ralph Brecht, Vertriebsbeauftragter Security Systems von Siemens Building Technologies GmbH & Co. oHG. „Mein erstes Feedback zur SAFEKON ist positiv: Für uns war die Messe sehr interessant, denn es war ein sehr breit gefächertes Fachpublikum vertreten. Uns haben unter anderen Vertreter des Werkschutzes, des Facility Managements und der EDV besucht. Und diese Zielgruppen wollten wir u. a. mit unserem Messeauftritt erreichen“ erklärte Marc-Oliver Baumann, Gebietsverkaufsleiter der Kaba GmbH. Besonders positiv äußerte sich Jürgen Krause, Director IT-Services & Consulting und Mitglied der Geschäftsleitung von SPIE Deutschland System Integration GmbH: „Die SAFEKON hat unsere Erwartungen deutlich erfüllt. Wir hatten viele gut informierte und interessierte Fachbesucher an unserem Stand. Wir werden an der nächsten SAFEKON wieder teilnehmen.“

Ein voller Erfolg war das gemeinsame Get-together des Fraunhofer Verbundes und der Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH, an dem Aussteller der SAFEKON und Referenten sowie Kongressteilnehmer der FUTURE SECURITY teilnahmen. So äußerte sich Ulrich Dörr, Business Developement Director von MOBOTIX sehr positiv zu dieser Veranstaltung: „Wir haben hier einige sehr interessante Ansätze für eine Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen gefunden. Für uns war das Get-together ein sehr erfolgreicher Abend. Was die Messe betrifft, so war die Wertigkeit der teilnehmenden Aussteller sowie der Messebesucher sehr gut.“

Über 100 Gäste kamen zur Verleihung des 1. Sicherheitspreises Baden-Württemberg durch Innenminister Heribert Rech im Rahmen der SAFEKON. „Wir wollen mit dem Sicherheitspreis das Bewusstsein für die Gefahren der Wirtschaftsspionage und der Ausspähung durch konkurrierende Unternehmen schärfen. Zugleich wollen wir dokumentieren, dass es in Baden-Württemberg viele vorbildliche Projekte gibt, die Anregung und Beispiel für eigene unternehmensinterne Sicherheitsvorkehrungen sein können“, sagte Rech.

Der erste Preis werde für die „Awareness-Kampagne", den betrieblichen Informationsschutz der ZF Friedrichshafen AG vergeben. Das Unternehmen habe ein beispielhaftes Projekt zur Sensibilisierung der Mitarbeiter gegenüber den Gefahren der Wirtschaftsspionage und der Konkurrenzausspähung entwickelt. Drei 2. Preise seien an die Fiducia IT AG für ihre Aufklärungs-kampagne zum Thema „Informations-Sicherheit“, an die Mercedes-AMG GmbH für ihr Projekt zur „Fremdhardwareerkennung“ und an die Secorvo Security Consulting GmbH für ihre Awareness-Kampagne „Mission Security“ gegangen.

Die nächste SAFEKON findet im zweijährigen Turnus vom 23. bis 25. September 2009 im Kongresszentrum Karlsruhe statt. Hier wird auch der nächste Sicherheitspreis Baden-Württemberg verliehen. Der Fraunhofer-Kongress FUTURE SECURITY findet weiterhin jährlich im Kongresszentrum Karlsruhe statt. Der nächste Termin ist vom 9. bis 11. September 2008.

Weitere Informationen:
Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH
Christina Dimitrov
Tel.: +49 721 3720-5129
E-Mail: christina.dimitrov@kmkg.de

Isabelle Bohnert | KMK
Weitere Informationen:
http://www.messe-karlsruhe.de
http://www.safekon.de

Weitere Berichte zu: Future Informationsschutz Kongresszentrum SAFEKON Security

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Intelligente Filter für innovative Leichtbaukonstruktionen
08.12.2016 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Mobile Learning und intelligente Contentlösungen im Fokus
08.12.2016 | time4you GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie