Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gestochen scharfe Bilder dank hauchdünner Kabel

11.06.2007
POF-AC stellt auf der "LASER 2007" aus

Das Wort "Laser" verbindet man immer mit einem dünnen Strahl, der durch die Luft zischt und ganz hell ist. "Das stimmt zwar, doch sperren die Wissenschaftler des POF-AC meist den Laserstrahl in eine optische Faser ein, um ihn gefahrlos auch um Kurven zu bringen", erläutert Prof. Dr. Hans Poisel, der Leiter des Anwendungszentrum für polymer-optische Fasern (POF-AC) der Georg-Simon-Ohm- Fachhochschule Nürnberg. Mit seinem Team stellt er auf der internationalen Lasermesse 2007, die vom 18. bis 21. Juni 2007 in München stattfindet, auf dem Gemeinschaftsstand der Bayerischen Hochschulen (Halle B2 Stand 423) gleich zwei Exponate aus.

Als Ergebnis eines von der Bayerischen Forschungsstiftung (BFS) geförderten Projekts OVAL (= optical video and audio link) zusammen mit der Fraunhofergesellschaft (FhG-IIS) in Erlangen, den Firmen Loewe und SGT präsentiert das POF-AC eine faseroptische Verbindung zwischen einem DVD Player der neuesten Generation (Blue-Ray) und einem hochauflösenden Bildschirm nach der HDTV Norm (High Definition TV). Damit werden nahezu die Grenzen des menschlichen Auges erreicht, was bedeutet, dass das Bild so scharf wie das Original gesehen wird. "Klar, man kann diese Verbindung auch über Kupferkabel herstellen, aber: Die sind wesentlich dicker und nur auf ein paar Meter beschränkt", erklärt Prof. Dr. Poisel den Vorteil dieser Technik. Mit POF bleibt das Kabel hauchdünn und kann trotzdem über 50 m gehen - das sollte auch für ein Haus der gehobenen Klasse reichen.

POF misst Kurven

... mehr zu:
»Kabel »POF »POF-AC »Sensor

Ebenfalls von der BFS im Rahmen des Forschungsverbunds "FORPHOTON" gefördert ist ein zweites Projekt, dessen erstes Zwischenergebnis gezeigt wird: Ein faseroptischer Sensor, der die Durchbiegung von Strukturen messen kann. Diese Strukturen können nun ein Flugzeugflügel, das Tragwerk eines Hallendachs, das Chassis eines Autos oder wie auf der "LASER 2007" demonstriert, das Rotorblatt einer Windkraftanlage sein. Durch ein cleveres, aber kostengünstiges System kann die Längenänderung der Faser, die in den Flügel eingeklebt ist, sehr präzise gemessen werden. Aktuell lassen sich Dehnungen bei einem 30 m Blatt messen, die der Dicke von drei (menschlichen) Haaren entsprechen.

Vorzüge der POF werden genutzt

POF haben gegenüber Kupferleitungen einen gewaltigen Vorteil: Sie sind elektromagnetisch nicht störbar, aber auch nicht abhörbar. Zusätzlich zur vorteilhaften elektromagnetischen Immunität verfügen die optischen Fasern noch über weitere Vorzüge wie z.B. geringer Platzbedarf, schnelles Ansprechen und sehr hohe Empfindlichkeit.

Mit im Boot sind die Firmen Schleifring (Fürstenfeldbruck), Rosenberger-OSI (Augsburg) und Luceo (Berlin), sowie das Bayerische Laserzentrum (Erlangen) und die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (Berlin).

Das Projekt dauert bis Ende 2009. Bis dahin soll mindestens ein Windkraftwerk mit diesen Sensoren ausgestattet sein und dann hoffentlich mehr Leistung bei mehr Sicherheit bringen können, weil die POF Sensoren Wache halten.

Astrid Maul | idw
Weitere Informationen:
http://www.fh-nuernberg.de

Weitere Berichte zu: Kabel POF POF-AC Sensor

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Automatisierung und Produktionstechnik – Wandlungsfähig – Präzise – Digital
19.06.2018 | Fraunhofer IFAM

nachricht Dispensdruckkopf, Netzmodul und neuartiger Batteriespeicher
18.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der “Stein von Rosetta” für aktive Galaxienkerne entschlüsselt

21.06.2018 | Physik Astronomie

Schneller und sicherer Fliegen

21.06.2018 | Informationstechnologie

Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

21.06.2018 | Innovative Produkte

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics