Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Onlinebanking zum Testen auf der CeBIT 2

14.03.2002


Neue Services für erfolgreiche Onlineportale / Webführerschein "Private Edition" / Onlinebestellsystem/Multibankfähigkeit


Multikanalbanking und immer ausgefeiltere Services für Privat- und Firmenkunden sorgen für eine zunehmende Akzeptanz des Onlinebankings, auch bei weniger erfahrenen Internetnutzern. Entsprechende Konzepte und neue Dienste rund um http://www.dresdner-privat.de/ und das Firmenfinanzportal, http://www.firmenfinanzportal.de/, präsentiert die Dresdner Bank auf der diesjährigen CeBIT (13.-20.03.2002). In Halle 17, Stand B36, wird mit der Multibankfähigkeit im Zahlungsverkehr eine Neuheit für Firmenkunden vorgestellt. Dabei erlaubt die Multibankoption dem Unternehmen das Management seiner unterschiedlichen Bankkonten allein über die Cash Management-Anwendung im Firmenfinanzportal. Zudem stellt die Beraterbank das E-Purchasing-System für das betriebliche Beschaffungsmanagement vor. Private Kunden können unter http://www.dresdner-privat.de/ mit einer einzigen PIN all ihre Konten und Wertpapierdepots erreichen. Zusätzlich gibt die Bank den Privatkunden mit dem "Webführerschein" die "Lizenz zum Surfen". Dieser wird auf der Messe in der für alle Internetnutzer kostenlosen "Private Edition" vorgestellt.

Multikanalbanking


"Das Internetbanking startet in die zweite Phase. Multikanalbanking, also die Kombination aus Bankleistungen im Internet, persönlicher Beratung und telefonischem Service, ist der bestimmende Trend", sagt Ulrich Pöttgens, Bereichsleiter E-Commerce der Dresdner Bank im Privatkundengeschäft. Für die Dresdner Bank ist das Internet nicht allein ein neuer, technischer Vertriebskanal, sondern vielmehr integraler Baustein ihrer Multikanalstrategie. "Das Konzept zielt darauf, den Kunden in die Lage zu versetzen, bei jedem einzelnen Geschäftsvorfall selbst zu entscheiden, auf welchem Wege und mit welcher Beratungsintensität er seine Bankgeschäfte mit uns machen möchte", ergänzt Stephan Müller, Bereichsleiter E-Commerce im Firmenkundengeschäft.

Im Privatkundenportal können die derzeit 100.000 Kunden auf einen Blick alle Konten und Depots mit einer einzigen PIN, die auch bei mobilen Endgeräten und im telefonischen Service gilt, sehen. In den so genannten Guided Tours erklären virtuelle Führer, wie das Portal und seine Vergleichsinstrumente für 7.000 Aktien und 5.300 Fonds funktionieren. Mit der Cash Management-Anwendung im Firmenkundenportal können die Kunden ihren gesamten Zahlungsverkehr über die Dresdner Bank abwickeln, ganz gleich bei welcher Bank sie die Konten unterhalten. Die Multibankfähigkeit ergänzt die Funktionen des Portals, das in diesem Jahr seinen zweiten "Geburtstag" feiert und das heute schon über 15.000 Unternehmen nutzen.

Der Dresdner-Webführerschein

Im Privatkundenportal der Bank sowie unter http://www.dresdner-webfuehrerschein.de/ finden Interneteinsteiger ein Schulungsprogramm, das den Umgang mit dem Internet umfassend erklärt und mit dem Erwerb eines persönlichen Surf-Zertifikats abschließt. Mit dem Webführerschein schulte die IT-Akademie der Bank bereits 9.000 Mitarbeiter. Als Teil der Bundesinitiative "Internet für alle!" ist er jetzt frei zugänglich.

Neues Onlinebestellsystem

Zur Optimierung der betrieblichen Beschaffungsprozesse gibt es das Dresdner-E-Purchasing-System. Dieses bietet vom Web-Hosting und Systemmanagement über Katalogsysteme und Bestell-Managementfunktionen bis hin zum automatisierten Zahlungsverkehr alle Komponenten aus einer Hand. Integrierte Beratungsleistungen runden das neue Angebot der Dresdner Bank ab. Sowohl Besteller als auch Lieferanten benötigen zur Nutzung des Onlineeinkaufssystems lediglich einen Internetzugang, weil das System die Vorteile des Application Service Providing (ASP) bietet. Das neue E-Purchasing-System verbindet Besteller mit Lieferanten auf einer einheitlichen Plattform mit höchsten Sicherheitsstandards und senkt somit erheblich die Beschaffungskosten.

Dem Kundenwunsch nach Finanzdienstleistungen aus einer Hand folgend, bauen insbesondere die führenden Privatbanken ihre Internetangebote kontinuierlich aus. Die bekannten Bankenportale entwickeln sich so immer stärker zu Onlineanwendungen für das persönliche oder unternehmerische Finanzmanagement. Es wird erwartet, dass sich die Zahl der Onlinebankkunden bis 2005 auf 32 Millionen verdoppeln wird.

Weitere Informationen:

Dresdner Bank AG
Presseabteilung
Eberhard Seitz
Neckarstraße 8
60301 Frankfurt am Main
Telefon: (0 69) 2 63-5 07 50
Telefax: (0 69) 2 63-72 34
eberhard.seitz@dresdner-bank.com
http://www.dresdner-bank.de/

Fink & Fuchs
Public Relations AG Isabel Lütkehaus
Berliner Straße 164
65205 Wiesbaden
Telefon: (06 11) 74 13 10
Telefax: (06 11) 7 41 31 21
isabel.luetkehaus@ffpr.de
http://www.ffpr.de/

| Dresdner Bank

Weitere Berichte zu: CeBIT Onlinebanking Zahlungsverkehr

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Boden – Grundlage des Lebens / Bodenforscher auf der Internationalen Grünen Woche
16.01.2018 | Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ

nachricht EMAG auf der GrindTec 2018: Kleine Bauteile – große Präzision
11.01.2018 | EMAG GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

18.01.2018 | Informationstechnologie

Optimierter Einsatz magnetischer Bauteile - Seminar „Magnettechnik Magnetwerkstoffe“

18.01.2018 | Seminare Workshops

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten