Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Einladung "future talk - Trends und Visionen der Informationstechnik" mit Presse-Rundgang

06.03.2002


Die Fraunhofer-IuK-Gruppe stellt sich vor:
CeBIT Hannover, Halle 11
Donnerstag, 14. März
11.00 Uhr: Beginn "future talk - Trends und Visionen der Informationstechnik" im "future parc" Halle 11/D14
12.30 Uhr: Presse-Rundgang am Fraunhofer-Stand Halle 11/A14

Seit April 2001 besteht die Unternehmensgruppe Informations- und Kommunikationstechnik der Fraunhofer-Gesellschaft (Fraunhofer-IuK-Gruppe). Ihr gehören die 15 Fraunhofer-Institute der Informationstechnik an, darunter die acht Institute der ehemaligen GMD, die im Juli 2001 in die Fraunhofer-Gesellschaft integriert wurden. Die Fraunhofer-IuK-Gruppe ist damit der größte Forschungsverbund in der Informations- und Kommunikationstechnik in Europa.

Erstmals präsentiert sich die neue Fraunhofer-IuK-Gruppe auf der CeBIT 2002. Auf über 600 qm Ausstellungsfläche in Halle 11 zeigt sie Innovationen zu den Themen Mobile Future, Digitale Medien, Computing und Virtual Reality sowie wegweisende neue IT-Lösungen und Dienstleistungen für das Arbeiten und Lernen in einer vernetzten Welt.

Unter dem Motto "Trends und Visionen der Informationstechnik" werden Ihnen fünf Institutsleiter Rede und Antwort stehen und Ihnen folgende Themen vorstellen:

  • Virtuelle und erweiterte Realität - wohin führt der Weg?
    Prof. Dr. José L. Encarnaç"o, Vorsitzender der IuK-Gruppe, Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD, Darmstadt
  • Simulation - Zukunft berechenbar!
    Prof. Dr. Ulrich Trottenberg, stellvertretender Vorsitzender der IuK-Gruppe, Fraunhofer-Institut für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI, Sankt Augustin
  • IT-Sicherheit für elektronische Geschäftsprozesse
    Prof. Dr. Claudia Eckert, Fraunhofer-Institut für sichere Telekooperation SIT, Darmstadt
  • 3G beyond - UMTS ist nur der Anfang
    Prof. Dr. Radu Popescu-Zeletin, Fraunhofer-Institut für offene Kommunikationssysteme FOKUS, Berlin
  • Digitale Medien - Was kommt nach MP3?
    Prof. Dr. Heinz Gerhäuser, Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen.

Anschließend laden wir Sie zum Rundgang auf unseren Fraunhofer-Stand, CeBIT, Halle 11 A14 ein, mit der Möglichkeit zu Gesprächen und Interviews.

Bitte melden Sie sich per Fax oder E-Mail an, damit wir besser planen können. Wenn Sie Material-, Bild- oder Interviewwünsche haben, rufen Sie uns einfach an.

Franz Miller
Telefon 0 89 / 12 05-5 33, Fax 0 89 / 12 05-7 13, presse@zv.fraunhofer.de

Dr. Johannes Ehrlenspiel | idw
Weitere Informationen:
http://www.cebit2002.fraunhofer.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Diamantlinsen und Weltraumlaser auf der Photonics West
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht COMPAMED 2017 zeigte neue Fertigungsverfahren für individualisierte Produkte
06.12.2017 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik