Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens Power Transmission and Distribution auf der Hannover Messe

27.02.2002


Intelligente Lösungen für die Energieübertragung und -verteilung


Der Siemens-Unternehmensbereich Power Transmission and Distribution (PTD), präsentiert der Branche auf der Hannover-Messe 2002 sein aktuelles Leistungsspektrum. In diesem Jahr stellt Siemens PTD gemeinsam mit den Siemens-Bereichen Automation and Drives (A&D) sowie Industrial Solutions and Services (I&S) in der Halle 9, Stand A72, aus. Als ein weltweit führender Produktlieferant, Systemintegrator, Anbieter von Komplettlösungen und Dienstleister für den zuverlässigen und wirtschaftlichen Transport elektrischer Energie vom Kraftwerk bis zum Verbraucher zeigt Siemens PTD Produkte, Anlagen und Systeme für die Energieübertragung und -verteilung sowie intelligente IT-Lösungen für den liberalisierten Energiemarkt.

Neues Netzleitsystem für Stadtwerke, Verteilnetzbetreiber und industrielle Großverbraucher arbeitet web-basiert unter Windows: Das Netzleitsystem Spectrum Power CC Distribution Management hat Siemens PTD auf die Belange von Stadtwerken, regionalen Verteilnetzbetreibern und industriellen Großverbrauchern zugeschnitten. Das web-basierte Leitsystem arbeitet unter Windows und wurde von Grund auf neu entwickelt. Dies geschah auf Basis neuester internationaler Normen und Standards, die eine differenzierte Optimierung der Kernprozesse quer durch alle IT-Landschaften erlauben. Das erweiterbare und modular aufgebaute Netzleitsystem lässt sich nicht nur in andere IT-Systeme integrieren, wie es Verteilnetzbetreiber zur Optimierung ihrer Geschäftsprozesse häufig fordern, sondern ermöglicht ebenso erhebliche Einsparungen bei den Systemadministrations- und Datenpflegekosten sowie den Schulungskosten und beim Engineering-Aufwand.


Neue HGÜ-Generation verbindet Ölplattformen und Offshore-Windparks verlustarm und wirtschaftlich mit Energieversorgungsnetz auf dem Festland: Mit der neuen Hochspannungs-Gleichstromübertragungstechnik HVDC Plus (High Voltage Direct Current Power link universal system) lassen sich Ölplattformen und Offshore-Windparks per Seekabel mit dem Energieversorgungsnetz auf dem Festland verbinden. Das Übertragungssystem ermöglicht den verlustarmen Transport elektrischer Energie sowie den Anschluss an schwache oder räumlich getrennt aufgebaute Wechselspannungssysteme, wie sie auf Ölplattformen oder in Windparks zu finden sind. Das Konzept basiert auf Spannungszwischenkreis-Umrichtern mit Leistungstransistoren (IGBT) und hat außer einer hohen Regeldynamik technologische und ökologische Vorteile gegenüber konventionellen netzgeführten HGÜ-Systemen.

Neue digitale Überstromzeitschutzgeräte für Mittelspannungsnetze und den Einsatz in Ortsnetzstationen: Die neue Baureihe an digitalen Überstromzeitschutzgeräten, Siprotec easy, ist für Mittelspannungsnetze mit einseitiger Einspeisung als Leitungs- und Transformatorschutz entwickelt worden. Die Schutzgerätereihe bietet Schaltanlagen und Transformatorstationen sowohl abhängige als auch unabhängige Überstromschutzfunktionen nach IEC- und Ansi-Norm. Die Schutzgeräte sind vom Aufbau und den Funktionen her so konzipiert worden, dass sich mit ihnen auch in kleinen Ortsnetzstationen ein qualitativ hochwertiger Schutz noch wirtschaftlich aufbauen lässt. In diesem Anwendungsbereich ergänzen die neuen Überstromzeitschutzgeräte die bestehende Schutz- und Feldleitgerätereihe Siprotec.

Neue Bedienprogramm-Version erstmals für alle Siemens-Schutz- und Feldleitgeräte der Reihe Siprotec durchgängig einsetzbar: Die aktuelle Version 4.30 des Bedienprogramms Digsi für die Schutz- und Feldleitgerätereihe Siprotec ist jetzt für alle Geräte dieser Reihe ausnahmslos einsetzbar. Damit ist Siemens der weltweit erste Hersteller, der es seinen Kunden ermöglicht, verschiedene Varianten seiner Schutzgeräte mit nur einem Bedienprogramm unter Windows zu parametrieren. Dies funktioniert selbst bei den ältesten digitalen Siprotec-Geräten, die auf veralteten PC und mit unterschiedlichen Betriebssystemen laufen. Mit einem PC oder Notebook-Rechner lassen sich alle Schutzgeräte über eine der Schnittstellen parametrieren, auslesen und Störfälle visualisieren. Die Bediensoftware ist modular aufgebaut und kann somit je nach Anforderung des Anwenders kostenoptimiert eingesetzt werden.

E-Business-Lösung für die Energietechnik: Die E-Business-Lösung Concert ist ein Vertriebswerkzeug, das die Anfrage- und Bestellprozesse für Interessenten vereinfacht. Siemens PTD bietet mit Hilfe dieses Tools über 80 Millionen Produktvarianten vor allem aus den Sparten Schutztechnik, Schaltanlagenautomatisierung, Mittelspannungstechnik und Verteilungstransformatoren im Netz an – ständig aktuell, weltweit und rund um die Uhr. Das web-basierte System stellt zudem die Verbindung zu externen und Siemens-Marktplätzen her. Auf solchen Online-Handelsplattformen wird dem Kunden eine breite Palette von Produkten, Systemen und Serviceleistungen angeboten. Werden Siemens-PTD-Produkte gefragt, verknüpft sich die Concert-Software automatisch mit dem Marktplatz.

| Siemens

Weitere Berichte zu: Netzleitsystem PTD Schutzgerät Siprotec Ölplattform

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Starker Auftritt von dormakaba auf der Messe Security Essen 2016
11.10.2016 | Kaba GmbH

nachricht Solarkollektoren aus Ultrahochleistungsbeton verbinden Energieeffizienz und Ästhetik
16.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik