Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"E-world of energy" - Energiewirtschaftliche Fachwelt diskutiert aktuelle Fragen

07.02.2002


Über 30 Veranstaltungen im Kongressbereich

Vom 13. bis 15. Februar öffnet die „E-world of energy“, die internationale Energiemesse mit Kongress, in der Messe Essen ihre Tore. Wolfgang Clement, Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, hat die Schirmherrschaft für die Veranstaltung übernommen und sein Kommen zur Eröffnungsveranstaltung angekündigt. Für die Messe haben 252 Aussteller aus 15 Ländern ihre Teilnahme zugesagt. Der hochkarätig besetzte Kongress orientiert sich an der Struktur der Messe und spiegelt wie diese in den sechs Segmenten „E-world“, „e-supply“, „e-trade“, „e-demand, „e-commerce“, und „e-systems“ die ganze Welt der Energie wieder.

Mit über 30 Veranstaltungen zu übergreifenden Themen und zu Spezialbereichen im Energiesektor, mit etwa 200 Referenten aus 14 Ländern ist der Kongress größer und internationaler geworden. Neue zusätzliche Partner konnten im Kongress-Bereich gewonnen werden. Durch sie ergibt sich eine noch stärkere Integration der gesamten Energiewelt.

Bereich „E-world“ behandelt bedeutende energiewirtschaftliche Fragen

Im Segment „E-world“ wird die erste Konferenz unter dem Titel „Die europäische Energiewirtschaft im Jahr 2002“ (13. 2.) eingeleitet durch den Vortrag des nordrhein-westfälischen Wirtschaftsministers Ernst Schwanhold. Er spricht über nachhaltige Energieversorgung und Klimaschutz. In der Liste der prominenten Referenten finden sich unter anderen auch Professor Dr. Dieter Schmitt vom Lehrstuhl für Energiewirtschaft der Universität Essen, Francisco Martinez Córcoles, Managing Director von Iberola, Dieter Krapp, Managing Director von BP, und Dr. Bernhard Reutersberg, Vorstand E.ON Energie.

6. Fachkongress der Landesinitiative Zukunftsenergien

Die Landesinitiative Zukunftsenergien hält am 14. Februar ihren 6. Fachkongress ab. NRW-Umwelt-Ministerin Bärbel Höhn wird zu einem der Schwerpunktthemen, der Biomasse, Stellung nehmen. Hartmut Krebs, Staatssekretär im Wissenschaftsministerium, spricht über das Forschungsland Nordrhein-Westfalen und das 10jährige Jubiläum der AG Solar.

„Kohle – Energie für die Zukunft“

Die Konferenz des Gesamtverbandes des deutschen Steinkohlenbergbaus GVSt trägt die Überschrift „Kohle – Energie für die Zukunft“ (14.2.). Sie wird vom Bundestagsabgeordneten und stellvertretenden Vorsitzenden der Enquete-Kommission des Bundestages Rolf Hempelmann mit einem Vortrag zum Thema „Nachhaltige Energieversorgung unter den Bedingungen der Globalisierung und Liberalisierung“ eröffnet. Zu aktuellen Fragen rund um den Kohlemarkt nehmen unter anderen auch Dr. Gerd Sohn, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Gesamtverbandes des deutschen Steinkohlenbergbaus, und Joachim Fehling von der RAG Trading Stellung.

Energiemärkte in Osteuropa

Zur Konferenz mit dem Titel „Stand der Liberalisierung und Privatisierung in den mittel- und osteuropäischen Energiemärkten“ (15. 2.) haben neben anderen Jan Buczkowski, Vorstand der Polish Energy Exchange, Jean Constantinescu, Generaldirektor der Transelectrica in Bukarest, und Éva Hegedüs, stellvertretende Staatssekretärin des ungarischen Wirtschaftsministeriums zugesagt.

„e-trade“-Bereich vertieft Experten-Wissen

Allein 18 Konferenzen und Workshops gibt es im Segment „e-trade“. Die Themen reichen von der VKU-Konferenz zu Vertriebsstrategien für Stadtwerke über Risikomanagement, Börsen und Kreditwesengesetz bis hin zu Möglichkeiten der Gasbeschaffung und Stromhandel. Stadtwerke im Wettbewerb, rechtliche Rahmenbedingungen im Strom- und Gashandel, Netznutzungsentgelte, ein EFET-Workshop zum Gasnetzzugang sowie Integriertes Risikomanagement in Versorgungsunternehmen spiegeln aktuelle Fragestellungen wider. Auch Wetter, Strombeschaffung und Emissionshandel sind Gegenstand von Konferenzen.

Neue Segmente „e-systems“ und „e-commerce“ greifen aktuelle Themen auf

Im Segment e-systems sind wichtige Inhalte der Konferenzen die unternehmensübergreifende Geschäftsprozess-Automatisierung, Systeme und Perspektiven sowie IT-Lösungen für den liberalisierten Energiemarkt. Im Segment „e-commerce“ sind es die „Zukunft des e-business in der Energiewirtschaft“ und „e-Procurement und Portale“.

Erfahrungen und Perspektiven aus den Bereichen „e-supply“ und „e-demand“

Im Segment „e-supply“ dreht sich alles um „Die Zukunft der deutschen Wasserwirtschaft“ und „Enterprise Application Integration für die Energiewirtschaft“.

Die VIK-Konferenz „Energiebeschaffung im Wettbewerb“ ist im Bereich „e-demand“ neben der VDI-Konferenz „Energiemanagement für Unternehmen und öffentliche Einrichtungen“ und „Contracting“ einer der Schwerpunkte.

Stefanie Hamm | Pressemitteilungen
Weitere Informationen:
http://www.e-world-of-energy.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Safety first – höchstmöglicher IT-Schutz
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Schaltschrank-Standards zum Anfassen
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise