Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CAT.PRO: UGS PLM-Lösungsportfolio zur Entwicklung und Fertigung innovativer Produkte

09.08.2006
UGS präsentiert auf der CAT.PRO sein umfassendes PLM-Lösungsportfolio zur Entwicklung und Fertigung innovativer Produkte
UGS zeigt auf der Messe CAT.PRO vom 19. bis 23. September in Stuttgart, wie Industriebetriebe durch PLM-Strategien, integrierte Prozesse und Innovationsnetzwerke heutigen Herausforderungen besser begegnen und damit ihre Position im Markt verbessern können.

Die CAT.PRO findet in diesem Jahr erstmals parallel zur Werkzeugmaschinenmesse AMB statt. Im Kongresszentrum B, Stand 240 präsentiert UGS die aktuellen Versionen seiner PLM-Lösungen für die digitale Produktentwicklung und Simulation, das Produktdatenmanagement (PDM), die Zusammenarbeit und Visualisierung, die Fertigungs- und Fabrikplanung sowie das Produktionsmanagement (MES).

Im Mittelpunkt der Digitalen Produktentwicklung, -simulation und -fertigung steht die aktuelle Version des CAx-Systems NX. Mit wissensbasierter Konstruktion, integrierten CAE- und CAM-Lösungen, neuen Funktionen für die 3D-Annotation, branchenspezifischen Lösungen sowie neuen Konzepten für die einfache, anwenderspezifische Interaktion mit dem System und vielen weiteren Funktionen eröffnet sie neue, effiziente Wege der Produktentwicklung.

Im Bereich der Digitalen Fabrik zeigt UGS integrierte Lösungen aus den Tecnomatix-, NX- und Teamcenter-Portfolios. Die zusammenhängende Lösungskette deckt die Planung und Simulation des gesamten Produktionsprozesses ab – unter direkter Nutzung der digitalen Produktdaten und Kontrolle durch das PDM-System Teamcenter. Zum Thema Produktionsmanagement (MES) zeigt UGS die digitalen Planungswerkzeuge für Produkt, Prozess und Ressourcen erstmals durchgehend bis zur realen Produktionsanbindung. Interessierte Besucher können eine „Business-Analyse für das Produktionsmanagement” gewinnen, die gemeinsam in einem Workshop erarbeitet wird und genau an ihr Unternehmen angepasst ist.

Zum Thema Product Lifecycle Management stellt UGS die Vorteile des umfassenden und eng integrierten, aber gleichzeitig offenen Software-Angebots der Produktfamilie Teamcenter vor, die 2005 vom renommierten US-Magazin Industry Week als „Technologie des Jahres“ ausgezeichnet wurde. Vom ersten Entwurf eines neuen Produkts über die Detailkonstruktion, Visualisierung und Digital Mockup, MultiCAD-PDM, Fabrikplanung und Prozessoptimierung bis hin zur Serienproduktion – und weiter in die Bereiche Service-Management, Ersatzteilversorgung, Änderungsdienst und Recycling zielen die Praktiken und Prozesse, die Teamcenter für unterschiedliche Branchen der Industrie nachvollziehbar abbildet.

Ein weiteres wichtiges Highlight auf dem Messestand ist die UGS Velocity Series, das 2005 erstmals vorgestellte PLM-Portfolio für kleine und mittelständische Unternehmen. Das Portfolio wurde für eine einfache Implementierung und hohe Benutzerfreundlichkeit auf Windows-Basis entwickelt und umfasst Teamcenter Express als PDM-Lösung, das 3D-CAD-System Solid Edge für die Konstruktion und Entwicklung, Femap für aussagekräftige CAE-Analysen direkt im Konstruktionsprozess und – ganz neu – NX CAM Express für die integrierte NC-Programmierung. Niedrige und klar überschaubare Kosten für Anschaffung, Implementierung und Wartung adressieren speziell die Anforderungen kleinerer und mittelständischer Unternehmen, die mit ähnlich komplexen Prozessen konfrontiert sind wie Großunternehmen.

Ergänzt wird das Ausstellungsprogramm durch die Software und Kompetenz der Mitaussteller. Dabei adressieren BCT, ISAP und PBU speziell die Anforderungen kleiner und mittelständischer Fertigungsunternehmen mit der UGS Velocity Series. A+B Solutions zeigt Lösungen für die Betriebsdatenerfassung und eine Lösung für das Produktionsmanagement (MES), die mit Teamcenter erstmals in eine PLM-Strategie integriert wurde.

Über UGS

UGS ist ein führender Anbieter von Software und Services für das Product Lifecycle Management mit weltweit fast 4 Millionen installierten Lizenzen und 46.000 Kunden. Der Hauptsitz liegt in Plano, Texas. Die Vision von UGS zielt auf eine nahtlose Zusammenarbeit von Unternehmen und ihren Partnern in weltweiten Innovations­netzwerken: Die offene Unternehmenssoftware von UGS bildet die Grundlage für die Entwicklung und Fertigung von hochwertigen Produkten und Dienstleistungen und erfüllt zugleich den Zweck, die Kunden bei der weiteren Verbesserung ihrer Innovationsprozesse zu unterstützen.

Unternehmenskontakt:
UGS
Niels Göttsch
Tel: +49 6103 20 65 3 64
niels.goettsch@ugs.com

Marina Ziegler | LEWIS – Global Public Relations
Weitere Informationen:
http://www.ugs.com

Weitere Berichte zu: CAT Fertigung PRO Teamcenter

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht IHP präsentiert sich auf der productronica 2017
17.11.2017 | IHP - Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik

nachricht Rittal auf der Messe "Meer Kontakte": IT sicher und platzsparend an Bord
08.11.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Im Focus: «Kosmische Schlange» lässt die Struktur von fernen Galaxien erkennen

Die Entstehung von Sternen in fernen Galaxien ist noch weitgehend unerforscht. Astronomen der Universität Genf konnten nun erstmals ein sechs Milliarden Lichtjahre entferntes Sternensystem genauer beobachten – und damit frühere Simulationen der Universität Zürich stützen. Ein spezieller Effekt ermöglicht mehrfach reflektierte Bilder, die sich wie eine Schlange durch den Kosmos ziehen.

Heute wissen Astronomen ziemlich genau, wie sich Sterne in der jüngsten kosmischen Vergangenheit gebildet haben. Aber gelten diese Gesetzmässigkeiten auch für...

Im Focus: A “cosmic snake” reveals the structure of remote galaxies

The formation of stars in distant galaxies is still largely unexplored. For the first time, astron-omers at the University of Geneva have now been able to closely observe a star system six billion light-years away. In doing so, they are confirming earlier simulations made by the University of Zurich. One special effect is made possible by the multiple reflections of images that run through the cosmos like a snake.

Today, astronomers have a pretty accurate idea of how stars were formed in the recent cosmic past. But do these laws also apply to older galaxies? For around a...

Im Focus: Pflanzenvielfalt von Wäldern aus der Luft abbilden

Produktivität und Stabilität von Waldökosystemen hängen stark von der funktionalen Vielfalt der Pflanzengemeinschaften ab. UZH-Forschenden gelang es, die Pflanzenvielfalt von Wäldern durch Fernerkundung mit Flugzeugen in verschiedenen Massstäben zu messen und zu kartieren – von einzelnen Bäumen bis hin zu ganzen Artengemeinschaften. Die neue Methode ebnet den Weg, um zukünftig die globale Pflanzendiversität aus der Luft und aus dem All zu überwachen.

Ökologische Studien zeigen, dass die Pflanzenvielfalt zentral ist für das Funktionieren von Ökosys-temen. Wälder mit einer höheren funktionalen Vielfalt –...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungen

Roboter für ein gesundes Altern: „European Robotics Week 2017“ an der Frankfurt UAS

17.11.2017 | Veranstaltungen

Börse für Zukunftstechnologien – Leichtbautag Stade bringt Unternehmen branchenübergreifend zusammen

17.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

IHP präsentiert sich auf der productronica 2017

17.11.2017 | Messenachrichten

Roboter schafft den Salto rückwärts

17.11.2017 | Innovative Produkte