Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Analytica Forum: Innovationen und Best-Practices für den wirtschaftlichen Laborbetrieb

16.03.2006


Vom 25. bis 28. April öffnet die Analytica 2006 ihre Pforten und mit ihr das renommierte Analytica Forum. Die europäische Leitmesse für Analytik, Labortechnik und Biotechnologie, die in diesem Jahr zum 20. Mal stattfindet, bietet seinen Besuchern im Rahmen des Forums ein Vortragsprogramm von führenden Unternehmen der Analytik-Branche. Rund 50 Referate informieren das Messepublikum aus erster Hand über neue Produkte, innovative Verfahren sowie Kostensenkungs-Potenziale im Labor-Alltag. Der Eintritt zum Analytica Forum ist für Besucher frei.



Auch dieses Jahr bietet die Analytica 2006 mit dem Analytica Forum wieder ein umfassendes Vortragsprogramm an allen fünf Messetagen. Während auf der Analytica Conference renommierte Wissenschaftler aus aller Welt einen Überblick über die internationale Spitzenforschung in den analytischen Wissenschaften geben, steht das Analytica Forum in der Halle A2 ganz im Zeichen praktischer Anwendungen und wirtschaftlicher Lösungen rund um das Labor. Jeden Tag von 9.30 Uhr bis 17.30 Uhr referieren Experten im Halbstunden-Takt über Neuheiten aus Analytik, Labortechnik sowie Biotechnologie und stellen dem interessierten Fachpublikum innovative Verfahren, neue analytische Anwendungen und Best-Practice-Beispiele vor.



Die Referentenliste liest sich wie das Who-is-Who der Branche und vereint internationale Marktführer, mittelständische Hersteller aus dem In- und Ausland, Forschungsinstitute und junge Innovationsschmieden: So haben unter anderem AAC Infotray, Applied Biosystems, asecos, Büchi Labortechnik, Carl Zeiss Microimaging, Chemie.de, Elga Labwater, Eppendorf, Fluid Management Systems, das Fraunhofer Institut für Photonische Mikrosysteme, Gerstel, Greiner Bio-One, Heraeus Noblelight, IBA, LabWare, LGC Promochem, Mallinckrodt Baker, Merck, Nunc, Olympus Deutschland, PerkinElmer, Polychromix, Prior Scientific, Protagen, Reichert, Retsch, Roche Diagnostics, SAP Deutschland, Shimadzu Deutschland, SoftM, Statsoft, Stratagene, Syft Technologies, Syngene, Tiger Optics, Ultra-Violet Products und Waters Vorträge angemeldet.

Vier „Stellschrauben“ für mehr Effizienz im Labor

Die Vorträge der Unternehmen lassen sich in vier große Themengruppen unterteilen:

  • Mehr Genauigkeit und höherer Durchsatz durch eine neue Generation analytischer Geräte
  • Optimiertes Probenhandling durch modernste Labortechnik
  • Neue Impulse für Biotechnologie und Life Sciences durch innovative Analysemethoden
  • Neue Datenqualität im Labor durch den Einsatz von IT-Lösungen

Generell zieht sich die Steigerung der Laborproduktivität wie ein roter Faden durch das gesamte Vortragsprogramm. Das umfasst Lösungen für die Überwachung von Prozessen oder die anschließende Qualitätskontrolle ebenso wie der Einsatz modernster chromatographischer Verfahren oder neueste Entwicklungen rund um die „High Speed“-Analytik: Bei allen Referaten stehen ein höherer „Output“ in den Labors beziehungsweise die Optimierung der Kosten im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit.

Das Analytica Forum lässt keine Wünsche offen: Das Spektrum der Vorträge ist so breit wie die analytischen Disziplinen und deckt alle Anwendungsfelder von Umweltschutz, Lebensmittel- und Materialanalytik bis hin zu Wirkstoffforschung und Lebenswissenschaften ab. Am letzten Messetag stehen die Themen Job & Karriere im Mittelpunkt des Analytica Forums. In einem abwechslungsreichen Programm informieren hier unter dem Motto „Career Day@Analytica“ die führenden Branchenverbände aus Chemie und Biotechologie wie der vdbiol, die GDCh sowie die GBM über die Berufsperspektiven in der Laborbranche und geben aktuelle Tipps rund um Ausbildung und Bewerbungen.

Die komplette Programmübersicht mit den einzelnen Vorträgen ist im Internet unter http://www.analytica-world.com/forum abrufbar.

Über die Analytica

Die Analytica mit der Analytica Conference ist die europäische Leitmesse für Analytik, Labortechnik, Biotechnologie/Life Sciences, Hightech-Laborautomatisierung sowie Daten- und Prozessmanagement am international führenden Messe- und Wirtschaftsstandort München. Besucher sind Entscheider und Anwender aus Chemie-, Medizin- und Pharma-Industrie sowie aus der industriellen und öffentlichen Forschung. Sie wird im Zwei-Jahres-Rhythmus veranstaltet und hat sich als zentraler Marktplatz für marktfähige Produkte und Lösungen rund im die Instrumentelle Analytik, Diagnostik, Labortechnik und Biotechnologie etabliert. Die 20. Analytica findet vom 25. bis 28. April 2006 in der Neuen Messe München statt.

Die Analytica ist Teil des internationalen Messenetzwerks Analytica-World: Zur Analytica-World zählen die Messen Analytica, AnalyticaChina (Shanghai, 19. bis 21.09.2006) und Analytica-Anacon India (Bangalore, 16. bis 18.11.2006). Weitere Informationen rund um die Messe(n) und das Veranstaltungsprogramm sind im Internet unter www.analytica.de oder www. analytica-world.com abrufbar.

Aussteller- und Besucherzahlen der Analytica sind von einem unabhängigen Wirtschaftsprüfer im Auftrag der Gesellschaft zur Freiwilligen Kontrolle von Messe- und Ausstellungszahlen (FKM) geprüft. Auch die Aussteller- und Besucherzahlen der Auslandsmessen werden von neutralen Stellen verifiziert.

Über die Messe München International (MMI)

Die Messe München International (MMI) ist mit rund 40 Fachmessen für Investitionsgüter, Konsumgüter und Neue Technologien eine der weltweit führenden Messegesellschaften. Über 30.000 Aussteller aus mehr als 100 Ländern und mehr als zwei Millionen Besucher aus über 200 Ländern nehmen jährlich an den Veranstaltungen in München teil. Darüber hinaus veranstaltet die MMI Fachmessen in Asien, in Russland, im Mittleren Osten und in Südamerika. Mit vier Tochtergesellschaften im Ausland und 62 Auslandsvertretungen, die 86 Länder betreuen, verfügt die MMI über ein weltweites Netzwerk.

Ansprechpartner für die Presse:
Ellen Richter-Maierhofer, Pressereferat Analytica,
Tel.: +49 (0) 89/949-20650, E-Mail: ellen.richter-maierhofer@messe-muenchen.de

Eva Pisinger | Messe München
Weitere Informationen:
http://www.analytica-world.com/forum
http://www.analytica.de

Weitere Berichte zu: Analytik Biotechnologie Labor Labortechnik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Intelligente Sensoren mit System
29.05.2017 | Technische Universität Chemnitz

nachricht Optisches Messverfahren für Zellanalysen in Echtzeit - Ulmer Physiker auf der Messe "Sensor+Test"
24.05.2017 | Universität Ulm

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue Methode für die Datenübertragung mit Licht

Der steigende Bedarf an schneller, leistungsfähiger Datenübertragung erfordert die Entwicklung neuer Verfahren zur verlustarmen und störungsfreien Übermittlung von optischen Informationssignalen. Wissenschaftler der Universität Johannesburg, des Instituts für Angewandte Optik der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) präsentieren im Fachblatt „Journal of Optics“ eine neue Möglichkeit, glasfaserbasierte und kabellose optische Datenübertragung effizient miteinander zu verbinden.

Dank des Internets können wir in Sekundenbruchteilen mit Menschen rund um den Globus in Kontakt treten. Damit die Kommunikation reibungslos funktioniert,...

Im Focus: Strathclyde-led research develops world's highest gain high-power laser amplifier

The world's highest gain high power laser amplifier - by many orders of magnitude - has been developed in research led at the University of Strathclyde.

The researchers demonstrated the feasibility of using plasma to amplify short laser pulses of picojoule-level energy up to 100 millijoules, which is a 'gain'...

Im Focus: Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

Staphylococcus aureus ist aufgrund häufiger Resistenzen gegenüber vielen Antibiotika ein gefürchteter Erreger (MRSA) insbesondere bei Krankenhaus-Infektionen. Forscher des Paul-Ehrlich-Instituts haben immunologische Prozesse identifiziert, die eine erfolgreiche körpereigene, gegen den Erreger gerichtete Abwehr verhindern. Die Forscher konnten zeigen, dass sich durch Übertragung von Protein oder Boten-RNA (mRNA, messenger RNA) des Erregers auf Immunzellen die Immunantwort in Richtung einer aktiven Erregerabwehr verschieben lässt. Dies könnte für die Entwicklung eines wirksamen Impfstoffs bedeutsam sein. Darüber berichtet PLOS Pathogens in seiner Online-Ausgabe vom 25.05.2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) ist ein Bakterium, das bei weit über der Hälfte der Erwachsenen Haut und Schleimhäute besiedelt und dabei normalerweise keine...

Im Focus: Can the immune system be boosted against Staphylococcus aureus by delivery of messenger RNA?

Staphylococcus aureus is a feared pathogen (MRSA, multi-resistant S. aureus) due to frequent resistances against many antibiotics, especially in hospital infections. Researchers at the Paul-Ehrlich-Institut have identified immunological processes that prevent a successful immune response directed against the pathogenic agent. The delivery of bacterial proteins with RNA adjuvant or messenger RNA (mRNA) into immune cells allows the re-direction of the immune response towards an active defense against S. aureus. This could be of significant importance for the development of an effective vaccine. PLOS Pathogens has published these research results online on 25 May 2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) is a bacterium that colonizes by far more than half of the skin and the mucosa of adults, usually without causing infections....

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Lebensdauer alternder Brücken - prüfen und vorausschauen

29.05.2017 | Veranstaltungen

49. eucen-Konferenz zum Thema Lebenslanges Lernen an Universitäten

29.05.2017 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz an der Schnittstelle von Literatur, Kultur und Wirtschaft

29.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Intelligente Sensoren mit System

29.05.2017 | Messenachrichten

Geckos kommunizieren überraschend flexibel

29.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

1,5 Millionen Euro für vier neue „Innovative Training Networks” an der Universität Hamburg

29.05.2017 | Förderungen Preise