Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neueste Informationen über elektrische und nicht elektrische Antriebe

15.02.2006


WITTENSTEIN gruppe präsentiert sich auf dem ASB Kongress 2006 am 21./22. Februar 2006 an der Universität Stuttgart: Neueste Informationen über elektrische und nicht elektrische Antriebe


Ein neuer Kongress für innovative Lösungen in der Antriebstechnik mit fachlichem Input aus der WITTENSTEIN gruppe: bei dem neu ins Leben gerufenen ASB Kongress (www.asb-kongress.de) am 21. und 22. Februar in der Universität Stuttgart sind die beiden WITTENSTEIN Business Units alpha getriebebau GmbH und WITTENSTEIN motion control GmbH mit Fachvorträgen und einem Infostand vertreten.

Die Forschungsvereinigung Antriebstechnik e.V. (FVA) veranstaltet in Zusammenarbeit mit den Fachverbänden Antriebstechnik und Fluidtechnik im VDMA sowie dem Institut für Leistungselektronik und Elektrische Antriebe (ILEA) der Universität Stuttgart erstmals den ASB Kongress. Der Name „Antreiben – Steuern – Bewegen“ ist zugleich Motto des Wissens- und Erfahrungsaustausches zahlreicher Elektrik-, Elektronik- und Maschinenbauingenieure aus ganz Deutschland. Aus der Sicht des Automobil- und Maschinenbaus, aber auch der Geräte- und Messtechnik dreht sich zwei Tage lang auf dem Universitätsgelände alles um innovative Lösungen in der Antriebstechnik.


25 Referenten berichten über aktuelle Lösungen und Konzepte namhafter Antriebstechnikhersteller – mit ausreichend Raum und Zeit für alle Kongressteilnehmerinnen und –teilnehmer, Fachkollegen zu treffen, Erfahrungen auszutauschen und zugleich Neues in konzentrierter Form zu erfahren. Dabei werden folgende Themenblöcke ausführlich beleuchtet: Vergleich von Antriebstechnologien, Antriebsregelung, Integration von Funktionen in elektrischen Antriebssystemen, neue Antriebskonzepte und Methoden der mechatronischen Entwicklung. In einer parallelen Fachausstellung präsentieren nationale und internationale Anbieter ihre Produkte, Lösungen und Kompetenzen im Bereich Antriebstechnik.

Die WITTENSTEIN gruppe ist mit alpha getriebebau Gmbh und WITTENSTEIN motion control GmbH nicht nur mit einem gemeinsamen Messestand vor Ort, sondern reiht sich gleich mit mehreren Vertretern in die Liste der Gastreferenten ein:

Thorsten Eickmann, Entwicklungsingenieur der WITTENSTEIN AG, referiert am 21. Februar zum Thema „Signalerfassung, -verarbeitung und -auswertung mittels mechanischer Antriebe“.

Heinz-Dietrich Stührenberg, Vertriebsingenieur der WITTENSTEIN motion control GmbH, spricht am 22. Februar über „Das Zusammenspiel von Applikation und Elektronik, Mechanik, Software und Kommunikation zur Systemlösung eines vollintegrierten, intelligenten, elektromechanischen Linear-Aktuators“.

Dr. Thomas Kalker, Leiter der Abteilung Elektrotechnik der WITTENSTEIN AG, ist Mitglied im Programmausschuss des ASB Kongresses und übernimmt die Moderation zum Thema „Methoden der mechatronischen Entwicklung“.

WITTENSTEIN AG weltweit/Kennzahlen

Produkte des Igersheimer High-Tech-Unternehmens WITTENSTEIN AG sind überall dort zu finden, wo äußerst präzise angetrieben, gesteuert und geregelt werden muss. Knapp 1.000 Mitarbeiter entwickeln, produzieren und vertreiben weltweit unter anderem hochpräzise Planetengetriebe, komplette elektromechanische Antriebssysteme, sowie AC-Servosysteme und -motoren. Einsatzgebiete sind zum Beispiel Roboter, Werkzeugmaschinen, die Verpackungs-, Förder- und Verfahrenstechnik, die Formel 1, Papier- und Druckmaschinen, die Medizintechnik, maschinenraumlose Aufzüge sowie die Luft- und Raumfahrt. Jüngstes WITTENSTEIN-Produkt ist der Antrieb für die Herzpumpe im Menschen.

  • Umsatz 2004/2005: 116 Millionen € (+16,3%)
  • Exportrate: 60%
  • 828 Mitarbeiter in Deutschland, 954 weltweit
  • Eigene WITTENSTEIN akademie (Gründung 1999)
  • Gesellschaften: 60 Tochterunternehmen und Vertretungen weltweit in 35 Ländern
  • 10% des Umsatzes werden in Forschung und Entwicklung investiert, 12% der Mitarbeiter sind im Bereich F&E tätig
  • Ausbildungsquote: 12%
  • Vorstand: Manfred Wittenstein (Vorsitzender), Karl-Heinz Schwarz (Stellv.), Klaus Spitzley

Kontakt:
WITTENSTEIN AG
Sabine Maier,
Leiterin Presse
Walter-Wittenstein-Straße 1,
97999 Igersheim
Tel. 07931-493-399
Fax. 07931-493-301
s.maier@wittenstein.de

Sabine Maier | WITTENSTEIN AG
Weitere Informationen:
http://www.wittenstein.de
http://www.w-m-c.de
http://www.alphagetriebe.de

Weitere Berichte zu: ASB Antrieb Antriebstechnik Luft- und Raumfahrt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Intelligente Filter für innovative Leichtbaukonstruktionen
08.12.2016 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Mobile Learning und intelligente Contentlösungen im Fokus
08.12.2016 | time4you GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie