Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Rauschunterdrückung, Laserpulsquelle und Experimentierkoffer

10.06.2005


Universität Jena auf der Fachmesse "Laser 2005" vom 13.-16. Juni in München

... mehr zu:
»Bausatz »Exponat »SAM »SANOS

Spätestens seit dem Kinostart von "Episode 3" sind auch die Lichtschwerter wieder im allgemeinen Bewusstsein. Jene tricktechnischen Waffen, die auf Laserbasis arbeiten. Wesentlich friedlicher, dafür aber realistischer sind die Laser, die vom 13. bis 16. Juni auf der Fachmesse "Laser 2005" in München präsentiert werden. Auch die Friedrich-Schiller-Universität Jena ist dort mit drei Exponaten vertreten. Sie sind auf dem Gemeinschaftsstand "Forschung für die Zukunft" (B1.490) in Halle B1 zu finden.

Zu sehen sind dort SAM und sein "großer Bruder" SANOS. Was wie Figuren aus einem Kinderfilm klingt, sind in Wirklichkeit optische Hilfsmittel. SAMs (Saturable Absober Mirror) sind nicht-lineare Halbleiterspiegel, die zum Pulsen von Festkörperlasern im Piko- und Femtosekundenbereich eingesetzt werden. Für den Einsatz in Faserlasern besteht die Möglichkeit, die sättigbaren Absorberspiegel direkt auf der Endfläche einer optischen Lichtleitfaser anzubringen. SANOS (Saturable Noise Suppressor) ist eine spezielle Weiterentwicklung von SAM, um optische Rauschsignale zu unterdrücken. Mit SANOS können schwache optische Restpulse beseitigt werden. Auch ein Einsatz in der optischen Datenkommunikation ist möglich, wo SANOS zur Unterdrückung des Rauschens nach einer Zwischenverstärkung des optischen Datensignals eingesetzt werden kann.


Eine variable Laserpulsquelle, die Lichtpulse mit wählbarer Länge und Repetitionsrate im infraroten Wellenlängenbereich erzeugt, wird ebenfalls von der Jenaer Universität vorgestellt. Dank der genutzten integriert-optischen Modulationsprinzipien betragen die Anstiegszeiten ihrer Pulse weniger als eine Nanosekunde. Durch die vollständige faserbasierte Lösung haben die Jenaer Physiker eine kompakte, justierfreie und voll integrierte modulierbare Lichtquelle geschaffen, die ebenso gut in der Laser- wie der Messtechnik eingesetzt werden kann.

In einem kaum 10 kg schweren Koffer verbirgt sich das dritte Exponat, mit dem die Jenaer Universität in München präsent ist. Darin ist ein preisgünstiger Bausatz für 24 verschiedene Versuche aus dem Bereich der Optik enthalten. Experimente zu Brechung, Reflexion, Abbildung, Beugung, Polarisation und Interferenz können an fast jedem Ort in kurzer Zeit realisiert werden. Auf einer Montageplatte (30 x 70 cm) werden die Versuche mit magnetischen Elementen aufgebaut und gewechselt. Mit Hilfe der ausführlichen Anleitung mit Markierungen ist dies selbst für Schüler oder Optik-Laien möglich. Da die Experimente dadurch (fast) immer gelingen, eignet sich das Jenaer System für Selbstversuche in Schulen und Jugendeinrichtungen. Aber auch in der Aus- und Weiterbildung an Hochschulen oder für Firmenpräsentationen ist der Bausatz nutzbar.

Axel Burchardt | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-jena.de

Weitere Berichte zu: Bausatz Exponat SAM SANOS

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“
21.02.2017 | EML European Media Laboratory GmbH

nachricht Verbessertes Sprachverstehen und automatische Spracherkennung für Call- und Servicecenter
15.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten