Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Südostasiatische Genussmittel auf Erfolgstour

02.06.2004


Zum ersten Mal ist die Thaipex , die größte Lebensmittelmesse Südostasiens in Kooperation mit der Kölner Anuga "World of Food" über die Bühne gegangen. Mehr als 2.000 Aussteller haben ihre Produkte vor 80.000 Fachbesuchern präsentiert.



Erstmals in der Geschichte der Thaipex/Halfex präsentierten mehr als 670 Unternehmen aus 25 Ländern auf einer Ausstellungsfläche von 35.000 Quadratmetern ihre Produkte. Die fünftägige Messe stand während der ersten beiden Tage ganz im Zeichen der Fachbesucher und Einkäufer, die aus allen Teilen der Welt angereist waren, um die Köstlichkeiten Südostasiens mit nach Hause zu nehmen. Neben den herkömmlichen Spezialitäten aus Thailand war ein großer Teil der Messe auch dem Halal-Food, also Nahrungsmittel, die dem moslemischen Lebensmittelkodex, kontrolliert vom Zentralen Islamischen Komitee von Thailand CICT, entsprechen, vorbehalten. Einmal mehr präsentierte das Gastland seine reichhaltigen Nahrungs- und Genussmittel, die von Fisch- und Meeresfrüchten bis hin zu exotischem Obst und Gemüse reichen.

... mehr zu:
»Genussmittel


Thailand ist einer der wichtigsten Nahrungsmittelhersteller in der gesamten Region Südostasien. Eine uralte Kochkunst und traditionell überlieferte Rezepte machen das Land zu einer besonderen kulinarischen Perle in der Region. Thailand produziert etwa vier Prozent des gesamten Weltmarktanteils von Reis. 45 Prozent der produzierten Reismenge gehen in den Export. Immer noch setzt das südostasiatische Land auf herkömmlich gezogene Reissorten. Genetisch veränderte Züchtungen gibt es nicht. "Die Lebensmittelproduktion ist zu einem gewaltigen und wichtigen Wirtschaftszweig des Landes geworden", erklärte der thailändische Wirtschaftsminister Watana Muangsook anlässlich der Eröffnung der Thaipex. 2004 sei außerdem zum "Jahr der "Lebensmittelsicherheit" erklärt worden. Damit soll klargestellt werden, dass die Produkte sauber, umweltfreundlich und dem internationalen Lebensmittelstandard entsprechend hergestellt werden. Auch in Thailand spielen biologisch gezogenes Obst und Gemüse eine immer größere Rolle. Zwar ist der Anteil der Biobauern noch gering, aber wachsendes Interesse aus dem Ausland scheint auch den lokalen Markt zu beeinflussen.

Zu den Highlights der Thaipex/Halfex 2004 zählten neben einem Wettkampf um den Titel "bester Koch" auch die Ausstellung der kreativsten Gemüseschnitzer des Landes. Gemüseschnitzen (Foto) zählt zu den großen Traditionen Asiens und subtile Schnitzereien fehlen bei keinem festlichen Bankett. Die nächste Thaipex/Halfex findet vom 18. bis 22. Mai 2005 in Bangkok statt.

Wolfgang Weitlaner | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.thaitradefair.com/fairin/thaifex
http://www.anuga.de
http://www.worldoffoodthailand.com

Weitere Berichte zu: Genussmittel

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Starker Auftritt von dormakaba auf der Messe Security Essen 2016
11.10.2016 | Kaba GmbH

nachricht Solarkollektoren aus Ultrahochleistungsbeton verbinden Energieeffizienz und Ästhetik
16.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Im Focus: Designing Architecture with Solar Building Envelopes

Among the general public, solar thermal energy is currently associated with dark blue, rectangular collectors on building roofs. Technologies are needed for aesthetically high quality architecture which offer the architect more room for manoeuvre when it comes to low- and plus-energy buildings. With the “ArKol” project, researchers at Fraunhofer ISE together with partners are currently developing two façade collectors for solar thermal energy generation, which permit a high degree of design flexibility: a strip collector for opaque façade sections and a solar thermal blind for transparent sections. The current state of the two developments will be presented at the BAU 2017 trade fair.

As part of the “ArKol – development of architecturally highly integrated façade collectors with heat pipes” project, Fraunhofer ISE together with its partners...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Intelligente Haustechnik hört auf „LISTEN“

17.01.2017 | Architektur Bauwesen

Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel

17.01.2017 | Maschinenbau