Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Chemikalien und Technologien für alle Prozessschritte

11.09.2003


Innovatives Spektrum neuer Produkte für die Lederindustrie


Christopher Henzel, Dr. Martin Kleban und Annika Scholz bei der Bewertung von Lackledern für die Schuhproduktion, die mit Euderm® Aroma Duftkapseln und Duftabsorber gegen unangenehme Gerüche ausgerüstet sind.


Im Leverkusener Ledertechnikum werden Ledermuster hinsichtlich ihrer Wasserfestigkeit getestet



Bayer Chemicals, ein Unternehmensbereich der Bayer AG, präsentiert auf der Tanning Tech 2003 Chemikalien und Technologien für die Lederindustrie. Der Fokus liegt auf innovativen Produkten für den Nassbereich und die umweltgerechte Zurichtung.

... mehr zu:
»Chromleder »Tanigan


Das neue Retingan® R8 ist ein anionischer, wenig adstringenter Harzgerbstoff mit selektiver Füllwirkung zum Nachgerben aller Arten von Leder. Das Produkt verbessert die Narbenfestigkeit und den Griff. Darüber hinaus besitzt es eine gute Füllwirkung, besonders in den locker strukturierten Teilen der Haut. Mit Retingan® R8 lassen sich Leder mit hellen, klaren Farben erzielen, die sich gut schleifen und prägen lassen.

Cismollan® UAL ist ein neues Äscherhilfsmittel auf Basis aliphatischer Amine zur Verwendung in der Wasserwerkstatt. Das umweltgerechte Produkt kann einen großen Teil der herkömmlichen Produkte – wie Natriumsulfid und -hydrogensulfid – ersetzen. Es unterstützt den Aufschluss der Kollagenfasern und ermöglicht so die Herstellung voller Leder mit rundem Griff. Außerdem erhält Cismollan® UAL die Stärke im Bauch- und Flämebereich aufrecht, so dass sich eine gleichmäßigere Stellung über die gesamte Haut bzw. das gesamte Fell ergibt und Losnarbigkeit vermieden wird. Aufgrund der puffernden Wirkung und verbessernden Löslichkeit des Kalkes kann Cismollan® UAL auch im Nachäscher verwendet werden.

Tanigan® PAK ist ein neuer lichtechter Nachgerbstoff mit ausgeprägter Neutralisations- und Pufferwirkung. Das Produkt ist anionisch und wird daher von Chromleder und anderen mineralisch gegerbten Ledern gebunden. Mit Tanigan® PAK nachgegerbte Leder zeichnen sich durch glatte Narben und egale Färbungen aus.

Für die Nachgerbung von Chromleder und die Gerbung aller Sorten von Rohwaren bietet das Unternehmen den neuen phenolischen Austauschgerbstoff Tanigan® LT-N flüssig an. Mit diesem Produkt nachgegerbte Chromleder sind sehr voll, weich und von heller Farbe. Es kann mit allen herkömmlichen Produkten, die in der Nachgerbung Verwendung finden, kombiniert werden – beispielsweise Neutralisations-, Harz-, Vegetabil- und Polymergerbstoffe. Bei der Anwendung in der Vegetabilgerbung ergibt Tanigan® LT-N flüssig geschmeidige Leder von heller Farbe und mit sehr feinen Narben.

Tanigan® LTS ist ein neuer synthetischer Gerbstoff auf phenolischer Basis mit niedriger Astringenz – hauptsächlich für den Einsatz in der Vorgerbung von Vegetabilleder, aber auch für die Nachgerbung von Chromleder. Als Vorgerbstoff beschleunigt er das Eindringen des Vegabilextraktes und erzeugt Leder mit heller, ebenmäßiger Farbgebung und feinen, weichen Narben. In der Nachgerbung von Chromleder kann Tanigan® LTS mit allen üblicherweise eingesetzten Nachgerbstoffen kombiniert werden, beispielsweise mit Neutralisationsmitteln, Harz- und Polymergerbstoffen. Mit Tanigan® LTS nachgegerbte Chromleder sind weich, von guter Fülle und heller, gleichmäßiger Farbe.

Leukotan® 8090, der neue synthetische Polymergerbstoff auf Acrylatbasis von Rohm and Haas, hat die einzigartige Eigenschaft, die offenen, lose strukturierten Teile der Haut zu füllen. Bei vollnarbigen Ledern bewirkt er einen weichen, vollen Griff und glatten, festen Narben. Bei geschliffenen Ledern verbessert Leukotan® 8090 die Schleifbarkeit und die Färbeeigenschaften. Wegen seiner breiten pH-Toleranz und seinem Eigenschaftsprofil ist es besonders für Automobilleder und andere weiche Lederarten geeignet. Das Produkt kann auch mit zahlreichen weichmachenden Polymeren und Hydrophobiersystemen kombiniert werden. Vertreter des Allianzpartners Rohm and Haas werden ebenfalls auf dem Messestand als Ansprechpartner präsent sein.

Als Hilfsmittel für die wässrige Zurichtung stellt Bayer Chemicals die folgenden vier Produkte in den Vordergrund:

Euderm® Paste DO ist ein neues Hilfsmittel für wässrige Grundierungen zum Trockenstellen mit mattierender Wirkung für alle Lederarten. Durch die egalisierende und füllende Wirkung wird die Sortimentsverbesserung gefördert, der natürliche Aspekt bei Vollnarbenleder bleibt erhalten und stark gedeckte Zurichtungen wirken weniger plastisch.

Speziell für Automobilleder wurde das Sortiment Aquaderm® um zwei Produkte erweitert: Aquaderm® Additiv SF, ein Griffmittel für wässrige Zurichtungen, wird in Schlussappreturen eingesetzt, um einen weichen und geschmeidigen Oberflächengriff zu erzielen. Mit dem wässrigen, lösemittelfreien Mattierungsmittel Aquaderm® Mattierung HPM lassen sich Leder mit sehr hohem Mattgrad sowie herausragender Klarheit und Transparenz fertigen. Zurichtungen mit diesem Produkt zeichnen sich durch guten Spritzverlauf aus, die Viskosität der Ansätze bleibt stabil und die Leder lassen sich problemlos stapeln.

Mit dem Sortiment Baygen® ist Bayer Chemicals weiterhin Marktführer in der Lacklederzurichtung. Das Unternehmen wird auf dem Messestand die neusten Trends für die Sommersaison 2004 präsentieren. Diese bestechen durch knallige und hochglänzende Neonfarben in allen Nuancen. Ein neues Produkt ergänzt das Sortiment für die kältere Jahreszeit. Mit Baygen® Härter CF, einem Vernetzer auf Isocyanatbasis, lassen sich die Gebrauchseigenschaften von Lackleder auch im Winter deutlich verbessern. Es werden sehr gute Kälteknickeigenschaften erreicht – Rissbildungen können weitgehend vermieden werden.

Einen umfassenden Überblick über die gesamte Produktpalette des Unternehmens gibt der neu gestaltete Internetauftritt .

| Bayer AG
Weitere Informationen:
http://www.bayerleather.com

Weitere Berichte zu: Chromleder Tanigan

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Safety first – höchstmöglicher IT-Schutz
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Schaltschrank-Standards zum Anfassen
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise