Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die FHU präsentiert Forschungsprojekte auf der ITP

22.05.2000


... mehr zu:
»FHU
Projekte des Instituts für Angewandte Forschung (IAF) Automatisierungssysteme der Fachhochschule Ulm (FHU) stehen im Mittelpunkt des Hochschulstandes in Halle 1/127 auf der branchenoffenen
Fachmesse Innovation Technologie Produktion, die vom 25. bis 27.05.2000 auf dem Ulmer Messegelände stattfindet.

Ein neuartiges Fahrwerkskonzept für Schienenfahrzeuge, das auf einer elektronischen Regelung für das Fahrwerk basiert, ist der Beitrag der Gruppe um Professor Dr.-Ing. Reinhard Fritz. Normalerweise übertragen die starren Radsätze eines ICE-Mittelwagens jeden Gleislagefehler auf den Wagenkasten und versetzen diesen entsprechend der Häufigkeit solcher Gleislagefehler in Schwingungen. Diese Störungen beeinträchtigen den Fahrkomfort und unter Umständen auch die Fahrsicherheit. Wie sich in einer Simulation zeigen läßt, kann die Integration eines Lageregelkreises in das Fahrwerkskonzept Abhilfe schaffen. Ein solcher Lageregelkreis zentriert den Wagenkasten auf eine gerade Sollbahn, während die Radsätze den Schienen mit ihren Gleisfehlern folgen. Durch den Regelkreis verringert sich die Anregung des Wagenkastens durch Gleislagefehler und der Fahrkomfort erhöht sich entsprechend. Gleichzeitig wird der Verschleiß von Rad und Schiene erheblich reduziert.

Mit der Bestimmung des Ladezustandes von Bleibatterien beschäftigt sich ein Projekt unter der Leitung von Professor Dr.-Ing. Wolfgang Schroer. Diese Batterien dienen der Energiespeicherung bei Photovoltaik-Systemen. Ihre Lebensdauer kann verlängert werden, wenn es gelingt, Tiefentladungen und Überentladungen zu vermeiden. Hierzu muß jedoch der Ladezustand zu einem Zeitpunkt x bekannt sein. Am IAF Automatisierungssysteme wurden zu diesem Zweck zwei Methoden entwickelt, wobei die eine auf Messungen am Elektrolyt basiert und die andere auf einem mathematischen Modell. Letzteres ist inzwischen in einen Laderegler der Fa. Steca, Memmingen, integriert und wird auf seine Zuverlässigkeit getestet.

Wie ein neuronaler Regler funktioniert, können Messebesucher an einem anderen Exponat, dem Rollkugelspiel, selbst ausprobieren. Neuronale Regler müssen nämlich trainiert werden. Der Bediener des Rollkugelspiels gibt an einem Kipptisch die Kreisbahn der Kugel vor und trainiert mit diesen Daten den neuronalen Regler. Ob der Bediener ein guter Lehrer war, zeigt sich dann anschließend, wenn der Kipptisch bei verschiedenen Parametervorgaben für die Kugel ausschließlich über den neuronalen Regler gesteuert wird.

Dr. Ingrid Horn |

Weitere Berichte zu: FHU

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Auswerte-Elektronik QUADRA-CHEK 2000 von HEIDENHAIN: Zuverlässig und einfach messen
20.04.2018 | DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH

nachricht tisoware auf der Zukunft Personal Süd und Nord 2018
20.04.2018 | tisoware - Gesellschaft für Zeitwirtschaft mbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics