Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Optische Technologien: Licht als Präzisionswerkzeug

07.04.2003


Das Medium Licht hat einen beinahe unbegrenzten Wirkungskreis und eröffnet in der Materialbearbeitung neue technologische Perspektiven. Optische Querschnittstechnologien durchdringen viele Arbeits- und Lebensbereiche. Bereits heute beeinflusst ihr Einsatz in Deutschland rund 15 Prozent der Stellen im verarbeitenden Gewerbe, das entspricht etwa einer Million Arbeitsplätze.



Das Medium Licht hat einen beinahe unbegrenzten Wirkungskreis und eröffnet in der Materialbearbeitung neue technologische Perspektiven. Optische Querschnittstechnologien durchdringen viele Arbeits- und Lebensbereiche. Bereits heute beeinflusst ihr Einsatz in Deutschland rund 15 Prozent der Stellen im verarbeitenden Gewerbe, das entspricht etwa einer Million Arbeitsplätze.

... mehr zu:
»Materialbearbeitung


Wie kleine und mittlere Unternehmen die neuen Schlüsseltechnologien nutzen, erfahren Interessenten auf der Hannover Messe am Gemeinschaftsstand "Mittelstandsförderung" der Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen "Otto von Guericke" (AiF). Hier präsentieren verschiedene Unternehmen ihre Forschungsergebnisse, die über das Förderprogramm "Innovationskompetenz mittelständischer Unternehmen" (PRO INNO) mit Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit (BMWA) unterstützt wurden.

Das Unternehmen Frank Optic Products aus Berlin hat einen neuen Werkstoff n-mens "Laserceramics" entwickelt, aus dem Laserreflektoren für extreme Belastungen hergestellt werden. Diese werden beim Einsatz von Lasern in der Metallverarbeitung genutzt, beispielsweise in der Automobilindustrie und in der Schmuckherstellung. Das aktive Medium in Lasern für die Materialbearbeitung wird mit Dioden oder Lampen gepumpt. Die Pumpkammer besteht aus zwei Halbschalen, die auf der einen Seite die Pumplichtquelle und auf der anderen Seite den Laserstab umschließen. Mit ihren gut reflektierenden Wänden sorgt die Pumpkammer für eine möglichst effiziente Übertragung des Lichtes der Pumplichtquelle auf den Laserstab.

Reflektoren aus der neuen optischen Hochleistungskeramik verfügen neben einem hohen Reflektionsvermögen im nahen Infrarotbereich über gute mechanische Festigkeit auch bei hohen Pumpleistungen, hohe Temperaturwechselbeständigkeit so-wie chemisch stabiles Verhalten im Kühlmedium. Die neue Keramik besteht aus feinporigem, hochreinem Aluminiumoxid und ist frei von Schwermetallen, die den Reflektionsgrad verringern. Der Reflektionsgrad der Neuentwicklung ist über einen sehr weiten Wellenlängenbereich von 300 bis 1.400 Nanometern größer als 99 Prozent. Speziell entwickelte Glasuren schützen die Oberfläche vor Verunreinigungen und gewährleisten eine hohe Langzeitstabilität. Sie sind farblos oder haben zusätzliche UV-absorbierende oder Fluoreszenzeigenschaften. Die Merkmale des Werkstoffs eröffnen auch neue Anwendungsmöglichkeiten in der Beleuchtungs- und in der Messtechnik. Neben "Laserceramics" präsentiert Frank Optic Products Hochleistungslaserkabel, faseroptische Geräte zur Messung des Abstrahlverhaltens von Lichtquellen sowie Reflektionssonden, die bei interplanetaren Missionen eine Materialbestimmung vor Ort ermöglichen.

Das Forschungs-Atelier Goldschmiede Giehle aus Potsdam hat gemeinsam mit dem Rathenower Unternehmen Scharnbeck Optik eine flexible Lupenbrille für medizinische und filigrane handwerkliche Tätigkeiten entwickelt. Wesentlicher Nachteil her-kömmlicher Lupenbrillen ist der feste, relativ geringe Sehabstand und das damit verbundene kleine Gesichtsfeld, das die Arbeit behindert. Außerdem erzwingt die feststehende Vergrößerung einen gleich bleibenden Arbeitsabstand. Die Neuentwicklung nutzt neu entwickelte optische Zoomsysteme und gewährleistet eine variable Vergrößerung bei gleich bleibendem und wechselndem Arbeitsabstand. Die Scharfeinstellung bei einem Abstandswechsel erfolgt über eine Steuerung, die mit der Zunge aktiviert wird. Das Forschungs-Atelier präsentiert außerdem intelligenten Schmuck: Alarmverschlüsse für Ketten und Armbänder.

Ansprechpartner:

Dieter W. Frank
Frank Optic Products
Tel.: 030 - 530249-0

Andreas Giehle
Goldschmiede Giehle
Tel.: 0172 - 3125765

Silvia Behr | idw
Weitere Informationen:
http://www.aif.de

Weitere Berichte zu: Materialbearbeitung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Analytica 2018 – „World of Temperature“
14.02.2018 | JULABO GmbH

nachricht Come together: Gemeinsam zur optimalen Mischbauweise
14.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics