Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Optische Technologien: Licht als Präzisionswerkzeug

07.04.2003


Das Medium Licht hat einen beinahe unbegrenzten Wirkungskreis und eröffnet in der Materialbearbeitung neue technologische Perspektiven. Optische Querschnittstechnologien durchdringen viele Arbeits- und Lebensbereiche. Bereits heute beeinflusst ihr Einsatz in Deutschland rund 15 Prozent der Stellen im verarbeitenden Gewerbe, das entspricht etwa einer Million Arbeitsplätze.



Das Medium Licht hat einen beinahe unbegrenzten Wirkungskreis und eröffnet in der Materialbearbeitung neue technologische Perspektiven. Optische Querschnittstechnologien durchdringen viele Arbeits- und Lebensbereiche. Bereits heute beeinflusst ihr Einsatz in Deutschland rund 15 Prozent der Stellen im verarbeitenden Gewerbe, das entspricht etwa einer Million Arbeitsplätze.

... mehr zu:
»Materialbearbeitung


Wie kleine und mittlere Unternehmen die neuen Schlüsseltechnologien nutzen, erfahren Interessenten auf der Hannover Messe am Gemeinschaftsstand "Mittelstandsförderung" der Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen "Otto von Guericke" (AiF). Hier präsentieren verschiedene Unternehmen ihre Forschungsergebnisse, die über das Förderprogramm "Innovationskompetenz mittelständischer Unternehmen" (PRO INNO) mit Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit (BMWA) unterstützt wurden.

Das Unternehmen Frank Optic Products aus Berlin hat einen neuen Werkstoff n-mens "Laserceramics" entwickelt, aus dem Laserreflektoren für extreme Belastungen hergestellt werden. Diese werden beim Einsatz von Lasern in der Metallverarbeitung genutzt, beispielsweise in der Automobilindustrie und in der Schmuckherstellung. Das aktive Medium in Lasern für die Materialbearbeitung wird mit Dioden oder Lampen gepumpt. Die Pumpkammer besteht aus zwei Halbschalen, die auf der einen Seite die Pumplichtquelle und auf der anderen Seite den Laserstab umschließen. Mit ihren gut reflektierenden Wänden sorgt die Pumpkammer für eine möglichst effiziente Übertragung des Lichtes der Pumplichtquelle auf den Laserstab.

Reflektoren aus der neuen optischen Hochleistungskeramik verfügen neben einem hohen Reflektionsvermögen im nahen Infrarotbereich über gute mechanische Festigkeit auch bei hohen Pumpleistungen, hohe Temperaturwechselbeständigkeit so-wie chemisch stabiles Verhalten im Kühlmedium. Die neue Keramik besteht aus feinporigem, hochreinem Aluminiumoxid und ist frei von Schwermetallen, die den Reflektionsgrad verringern. Der Reflektionsgrad der Neuentwicklung ist über einen sehr weiten Wellenlängenbereich von 300 bis 1.400 Nanometern größer als 99 Prozent. Speziell entwickelte Glasuren schützen die Oberfläche vor Verunreinigungen und gewährleisten eine hohe Langzeitstabilität. Sie sind farblos oder haben zusätzliche UV-absorbierende oder Fluoreszenzeigenschaften. Die Merkmale des Werkstoffs eröffnen auch neue Anwendungsmöglichkeiten in der Beleuchtungs- und in der Messtechnik. Neben "Laserceramics" präsentiert Frank Optic Products Hochleistungslaserkabel, faseroptische Geräte zur Messung des Abstrahlverhaltens von Lichtquellen sowie Reflektionssonden, die bei interplanetaren Missionen eine Materialbestimmung vor Ort ermöglichen.

Das Forschungs-Atelier Goldschmiede Giehle aus Potsdam hat gemeinsam mit dem Rathenower Unternehmen Scharnbeck Optik eine flexible Lupenbrille für medizinische und filigrane handwerkliche Tätigkeiten entwickelt. Wesentlicher Nachteil her-kömmlicher Lupenbrillen ist der feste, relativ geringe Sehabstand und das damit verbundene kleine Gesichtsfeld, das die Arbeit behindert. Außerdem erzwingt die feststehende Vergrößerung einen gleich bleibenden Arbeitsabstand. Die Neuentwicklung nutzt neu entwickelte optische Zoomsysteme und gewährleistet eine variable Vergrößerung bei gleich bleibendem und wechselndem Arbeitsabstand. Die Scharfeinstellung bei einem Abstandswechsel erfolgt über eine Steuerung, die mit der Zunge aktiviert wird. Das Forschungs-Atelier präsentiert außerdem intelligenten Schmuck: Alarmverschlüsse für Ketten und Armbänder.

Ansprechpartner:

Dieter W. Frank
Frank Optic Products
Tel.: 030 - 530249-0

Andreas Giehle
Goldschmiede Giehle
Tel.: 0172 - 3125765

Silvia Behr | idw
Weitere Informationen:
http://www.aif.de

Weitere Berichte zu: Materialbearbeitung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht COMPAMED 2016 vernetzte medizinische Systeme und Menschen
23.11.2016 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht Kompakter und individuell einstellbarer Schutz für alle Anwendungen
18.11.2016 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Im Focus: Durchbruch in der Diabetesforschung: Pankreaszellen produzieren Insulin durch Malariamedikament

Artemisinine, eine zugelassene Wirkstoffgruppe gegen Malaria, wandelt Glukagon-produzierende Alpha-Zellen der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) in insulinproduzierende Zellen um – genau die Zellen, die bei Typ-1-Diabetes geschädigt sind. Das haben Forscher des CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften im Rahmen einer internationalen Zusammenarbeit mit modernsten Einzelzell-Analysen herausgefunden. Ihre bahnbrechenden Ergebnisse werden in Cell publiziert und liefern eine vielversprechende Grundlage für neue Therapien gegen Typ-1 Diabetes.

Seit einigen Jahren hatten sich Forscher an diesem Kunstgriff versucht, der eine simple und elegante Heilung des Typ-1 Diabetes versprach: Die vom eigenen...

Im Focus: Makromoleküle: Mit Licht zu Präzisionspolymeren

Chemikern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es gelungen, den Aufbau von Präzisionspolymeren durch lichtgetriebene chemische Reaktionen gezielt zu steuern. Das Verfahren ermöglicht die genaue, geplante Platzierung der Kettengliedern, den Monomeren, entlang von Polymerketten einheitlicher Länge. Die präzise aufgebauten Makromoleküle bilden festgelegte Eigenschaften aus und eignen sich möglicherweise als Informationsspeicher oder synthetische Biomoleküle. Über die neuartige Synthesereaktion berichten die Wissenschaftler nun in der Open Access Publikation Nature Communications. (DOI: 10.1038/NCOMMS13672)

Chemische Reaktionen lassen sich durch Einwirken von Licht bei Zimmertemperatur auslösen. Die Forscher am KIT nutzen diesen Effekt, um unter Licht die...

Im Focus: Neuer Sensor: Was im Inneren von Schneelawinen vor sich geht

Ein neuer Radarsensor erlaubt Einblicke in die inneren Vorgänge von Schneelawinen. Entwickelt haben ihn Ingenieure der Ruhr-Universität Bochum (RUB) um Dr. Christoph Baer und Timo Jaeschke gemeinsam mit Kollegen aus Innsbruck und Davos. Das Messsystem ist bereits an einem Testhang im Wallis installiert, wo das Schweizer Institut für Schnee- und Lawinenforschung im Winter 2016/17 Messungen damit durchführen möchte.

Die erhobenen Daten sollen in Simulationen einfließen, die das komplexe Geschehen im Inneren von Lawinen detailliert nachbilden. „Was genau passiert, wenn sich...

Im Focus: Neuer Rekord an BESSY II: 10 Millionen Ionen erstmals bis auf 7,4 Kelvin gekühlt

Magnetische Grundzustände von Nickel2-Ionen spektroskopisch ermittelt

Ein internationales Team aus Deutschland, Schweden und Japan hat einen neuen Temperaturrekord für sogenannte Quadrupol-Ionenfallen erreicht, in denen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet

02.12.2016 | Förderungen Preise

Smart Data Transformation – Surfing the Big Wave

02.12.2016 | Studien Analysen

Nach der Befruchtung übernimmt die Eizelle die Führungsrolle

02.12.2016 | Biowissenschaften Chemie