Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wissen, Vernetzen, Sichern

24.02.2003


"Die Zahl derer, die durch zu viele Informationen nicht mehr informiert sind, wächst" zitiert Institutsleiter Prof. Steusloff Rudolf Augstein. Wir brauchen also Methoden, die aus der Datenflut relevante Information herausfiltern und für eine effiziente und sichere Nutzung bereit stellen.



Das Fraunhofer IITB konzentriert sich mit 3 Exponaten auf Kerngeschäfte in der IT-Branche: Wissensmanagement, Projektmanagement sowie die sichere Internetanbindung von Firmennetzwerken, die modernste Kommunikationsdienste ermöglicht und vor Angriffen von außen schützt.



Wissensmanagement

Mit WebGenesis® haben wir eine Plattform für die Akquisition, Speicherung und Verarbeitung verteilten Wissens geschaffen. WebGenesis® lässt sich sowohl als modulares Informations-, Community- und Wissensmanagementsystem nutzen, wie auch als Entwicklungs- und Erprobungsplattform für neue Konzepte und Lösungen in innovativen Anwendungsbereichen. Es erleichtert den aktiven, barrierefreien Zugang für Menschen mit besonderen Bedürfnissen und ermöglicht die serverseitige Personalisierung von Interaktion, Präsentation und Inhalten - bis hin zur Anbindung von PDAs und Mehrsprachigkeit. Inbegriffen sind auch Konzepte und Lösungen zur Wissens-Klassifizierung. Der Kunde erhält ein modulares und - insbesondere für IT-Laien - leicht zu erlernendes und einzuführendes Baukastensystem für den kooperativen Aufbau des eigenen Web-Auftritts, von Intra-/Extranets und Community-Funktionen (Terminkalender, Mailverteiler, Online-Shop...) bis hin zur eigenständigen Entwicklung spezifischer Wissensmanagement-Lösungen. Bisher wurde es in mehr als 30 Projekten erfolgreich eingesetzt und vom Fraunhofer IITB sowie (seit 2002) von Partnerfirmen des Fraunhofer IITB betreut. Der virtuelle CeBIT-Stand der Fraunhofer-Gesellschaft wurde mit WebGenesis aufgebaut.

Ansprechpartner: Fernando Chaves, E-mail: chaves@iitb.fraunhofer.de

Projekt-Management

Mit eProjectControl bieten wir eine Arbeitsumgebung und
IT-Infrastruktur für die kollaborative Planung und Optimierung sowie das Management vernetzter Arbeitsprozesse mit mehreren teilnehmenden Einheiten. Es ermöglicht die Integration von Informations- und Prozessmanagement. Das Neue daran ist eine Top-Down-Vorgehensweise mit stufenweiser Optimierung und Entscheidungsunterstützung nach mehreren Kriterien. Damit schaffen wir eine wirtschaftliche Gesamtlösung mit geringen Einführungskosten. Der Kunde erreicht eine erhöhte Sicherheit und Kostenreduktion bei der Planung und Durchführung von komplexen Engineeringprozessen, der Dokumentation, kontinuierliche Prozessverbesserung und Wiederverwendbarkeit der Prozesse. Besonders geeignet ist dieses System für Branchen mit komplexen Engineeringprozessen, wie z.B. IT-Systemen oder Anlagenbau.

Ansprechpartner: Dr. Kym Watson, E-Mail: watson@iitb.fraunhofer.de

Kommunikationsknoten

Beim Anschluss eines Firmennetzwerks an das Internet sind sowohl funktionale wie auch sicherheitsrelevante Aspekte zu berücksichtigen. Insbesondere wenn das Firmennetzwerk über mehrere Standorte verteilt ist und die Kommunikation zwischen den Standorten über das Internet realisiert wird. Wir bieten dazu den so genannten Kommunikationsknoten als leicht zu bedienende Infrastrukturkomponente, der die erforderliche Funktionalität unter Berücksichtigung von Sicherheitsaspekten zur Verfügung stellt. Eine neue Komponente ist die verbesserte Anbindung von mobilen Systemen (Wireless-Network-Unterstützung). Der Kunde erhält eine Komplettlösung für den Internetzugang, die die erforderlichen Dienste unter Berücksichtigung von IT-Sicherheit bietet. Der Kommunikationsknoten mit seiner webbasierten Verwaltung kombiniert neueste Technologien mit optimaler Bedienfreundlichkeit.

Ansprechpartner: Dr. Günther Schreiner, E-Mail: schreiner@iitb.fraunhofer.de

Dipl.-Ing. Sibylle Wirth | idw
Weitere Informationen:
http://iitb.fraunhofer.de
http://www.cebit2003.fraunhofer.de

Weitere Berichte zu: Engineeringprozessen Firmennetzwerk

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Diamantlinsen und Weltraumlaser auf der Photonics West
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht COMPAMED 2017 zeigte neue Fertigungsverfahren für individualisierte Produkte
06.12.2017 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik