Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erneuerung von Infrastrukturnetzen mit KANEW und SPARENET

21.02.2003


Entscheidungshilfen zur Erneuerung von Rohrleitungen mit KANEW und SPARENET



Die Erneuerung der städtischen Infrastrukturnetze (Gas, Wasser, Abwasser, Fernwärme) ist lange Zeit ziemlich "stiefmütterlich" behandelt worden und hat vielerorts zu einer Zustandsverschlechterung geführt. Seit geraumer Zeit setzt jedoch auch in der Öffentlichkeit ein Umdenken ein. In Fachkreisen spricht man bereits von der "Ära der Erneuerung", die angebrochen ist. Heute stellt sich die Frage, wie man Qualität und Sicherheit von Ver- und Entsorgung nachhaltig gewährleisten kann. Knappe Kassen erfordern eine Prognose der für die Erneuerung erforderlichen Investitionen und eine effiziente Verwendung der hierfür bereitzustellenden Mittel.

... mehr zu:
»Infrastrukturnetz »KANEW »SPARENET


Mitarbeiter des Lehrstuhls Stadtbauwesen der TU Dresden bieten auf der TERRATEC zwei sich ergänzende Lösungen an. Mit Hilfe der Software KANEW kann der zukünftige Erneuerungsbedarf von Infrastrukturnetzen berechnet und, darauf aufbauend, geeignete Erneuerungsstrategien für die Zukunft entworfen werden. Zur Bestimmung kosteneffizienter Erneuerungsprojekte für den jährlichen Rehabilitationsplan dient die Software SPARENET. Aus einer Vielzahl von Erneuerungsprojektkandidaten wird eine Liste der besonders kosteneffizienten Erneuerungsprojekte computergestützt in einem interaktiven Eliminations- und Abwägungsprozess herausgefiltert.

Die Software KANEW wurde mittlerweile in mehr als 50 Projekten europaweit erfolgreich eingesetzt. Der KANEW Ansatz wird in den DVGW Hinweisen W401 / G401 als Methode zur langfristigen Prognose des Erneuerungsbedarfs von Gas- und Wasserrohrnetzen empfohlen. Er bildet auch das Kernstück zweier großer Forschungsverbundprojekte der EU, bei denen es um die computergestützte Erneuerung von Trinkwassernetzen und Kanalnetzen geht. In einer Fallstudie für das Wasserversorgungsnetz Gotha hat sich der in SPARENET enthaltene Lösungsansatz Erfolg versprechend gezeigt.

Der Lehrstuhl Stadtbauwesen bietet Betreibern von Ver- und Entsorgungsnetzen Beratungsleistungen bei der Entwicklung ihrer kurz- und langfristigen Erneuerungskonzepte. Die Leistungen umfassen die Analyse und Prognose der Schadensdaten im Hinblick auf die zu erwartende Restnutzungsdauer von Leitungen und Kanälen, die Bestimmung des zukünftigen Erneuerungsbedarfs und einer darauf abgestimmten Erneuerungsstrategie sowie die Umsetzung dieser Strategie in den jährlichen Erneuerungsplan unter Berücksichtigung von Einsparpotentialen durch koordinierte Erneuerung.

Auf der TERRATEC wird sich der Lehrstuhl Stadtbauwesen mit seinen Projekten präsentieren und ganz sicher neue Interessenten begeistern können.

Birgit Berg | idw
Weitere Informationen:
http://www.tu-dresden.de/stadtbau/

Weitere Berichte zu: Infrastrukturnetz KANEW SPARENET

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Neue Prozesstechnik ermöglicht Produktivitätssteigerung mit dem Laser
18.05.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht Neue 3D-Kamera revolutioniert Einzelhandel
18.05.2017 | Technische Universität Chemnitz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress 2017:„Closed Loop“-Systeme als künstliche Bauchspeicheldrüse ab 2018 Realität

23.05.2017 | Veranstaltungen

Aachener Werkzeugmaschinen-Kolloquium 2017: Internet of Production für agile Unternehmen

23.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Krebs erregende Substanzen aus Benzinmotoren

24.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wasserqualität von Flüssen: Zusätzliche Reinigungsstufen in Kläranlagen lohnen sich

24.05.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Orientierungslauf im Mikrokosmos

24.05.2017 | Physik Astronomie