Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erneuerung von Infrastrukturnetzen mit KANEW und SPARENET

21.02.2003


Entscheidungshilfen zur Erneuerung von Rohrleitungen mit KANEW und SPARENET



Die Erneuerung der städtischen Infrastrukturnetze (Gas, Wasser, Abwasser, Fernwärme) ist lange Zeit ziemlich "stiefmütterlich" behandelt worden und hat vielerorts zu einer Zustandsverschlechterung geführt. Seit geraumer Zeit setzt jedoch auch in der Öffentlichkeit ein Umdenken ein. In Fachkreisen spricht man bereits von der "Ära der Erneuerung", die angebrochen ist. Heute stellt sich die Frage, wie man Qualität und Sicherheit von Ver- und Entsorgung nachhaltig gewährleisten kann. Knappe Kassen erfordern eine Prognose der für die Erneuerung erforderlichen Investitionen und eine effiziente Verwendung der hierfür bereitzustellenden Mittel.

... mehr zu:
»Infrastrukturnetz »KANEW »SPARENET


Mitarbeiter des Lehrstuhls Stadtbauwesen der TU Dresden bieten auf der TERRATEC zwei sich ergänzende Lösungen an. Mit Hilfe der Software KANEW kann der zukünftige Erneuerungsbedarf von Infrastrukturnetzen berechnet und, darauf aufbauend, geeignete Erneuerungsstrategien für die Zukunft entworfen werden. Zur Bestimmung kosteneffizienter Erneuerungsprojekte für den jährlichen Rehabilitationsplan dient die Software SPARENET. Aus einer Vielzahl von Erneuerungsprojektkandidaten wird eine Liste der besonders kosteneffizienten Erneuerungsprojekte computergestützt in einem interaktiven Eliminations- und Abwägungsprozess herausgefiltert.

Die Software KANEW wurde mittlerweile in mehr als 50 Projekten europaweit erfolgreich eingesetzt. Der KANEW Ansatz wird in den DVGW Hinweisen W401 / G401 als Methode zur langfristigen Prognose des Erneuerungsbedarfs von Gas- und Wasserrohrnetzen empfohlen. Er bildet auch das Kernstück zweier großer Forschungsverbundprojekte der EU, bei denen es um die computergestützte Erneuerung von Trinkwassernetzen und Kanalnetzen geht. In einer Fallstudie für das Wasserversorgungsnetz Gotha hat sich der in SPARENET enthaltene Lösungsansatz Erfolg versprechend gezeigt.

Der Lehrstuhl Stadtbauwesen bietet Betreibern von Ver- und Entsorgungsnetzen Beratungsleistungen bei der Entwicklung ihrer kurz- und langfristigen Erneuerungskonzepte. Die Leistungen umfassen die Analyse und Prognose der Schadensdaten im Hinblick auf die zu erwartende Restnutzungsdauer von Leitungen und Kanälen, die Bestimmung des zukünftigen Erneuerungsbedarfs und einer darauf abgestimmten Erneuerungsstrategie sowie die Umsetzung dieser Strategie in den jährlichen Erneuerungsplan unter Berücksichtigung von Einsparpotentialen durch koordinierte Erneuerung.

Auf der TERRATEC wird sich der Lehrstuhl Stadtbauwesen mit seinen Projekten präsentieren und ganz sicher neue Interessenten begeistern können.

Birgit Berg | idw
Weitere Informationen:
http://www.tu-dresden.de/stadtbau/

Weitere Berichte zu: Infrastrukturnetz KANEW SPARENET

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Analytica 2018 – „World of Temperature“
14.02.2018 | JULABO GmbH

nachricht Come together: Gemeinsam zur optimalen Mischbauweise
14.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics