Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

NRW-Biotechnologie am Start zur BIOTECHNICA 2008

16.09.2008
33 Aussteller präsentieren sich auf dem Gemeinschaftsstand von BIO.NRW

Nordrhein-westfälische Unternehmer und Repräsentanten der regionalen Kompetenz-Netzwerke präsentieren bei der BIOTECHNICA gemeinsam den Biotechnologie-Standort unter der Dachmarke BIO.NRW. BIO.NRW steht für die Biotechnologische Innovationsoffensive der nordrhein-westfälischen Landesregierung.

Ziel der Offensive ist es, die Aktivitäten des Biotechnologie-Standortes Nordrhein-Westfalen zu bündeln und die Stärken international zu vermarkten.

Die BIOTECHNICA ist die Leitmesse der europäischen Biotechnologie-Branche. Sie umfasst die gesamte Wertschöpfungskette der Biotechnologie.

Der Gemeinschaftsstand BIO.NRW ist in Halle 9, C34 / E33 zu finden. Die Veranstaltung findet vom 07. - 09. Oktober 2008 in Hannover statt.

Das Angebot der Aussteller aus Nordrhein-Westfalen ist vielseitig:
Das junge Unternehmen evocatal ist spezialisiert auf Optimierung und Herstellung von Proteinen, speziell von Enzymen, mit deren Hilfe Prozesse nachhaltiger und effizienter gestaltet werden können. Als Weltneuheit auf der BIOTECHNICA stellt evocatal fluoreszierende Markerproteine für die biomedizinische Forschung vor, die auch in sauerstofffreien Systemen eingesetzt werden können. Mit Hilfe dieser Marker können erstmals molekulare Vorgänge in anaeroben Zellen (z.B. bestimmte Krankheitserreger, Biofilm) mikroskopisch in vivo dargestellt und untersucht werden.

www.evocatal.de

Ein Schwerpunkt des Gemeinschaftsstandes wird die Ankündigung des ersten SusChemEng-Kongresses am 05. - 06. November in Dortmund sein. Die Fachveranstaltung für nachhaltige chemische und biochemische Verfahren ist mit insgesamt 18 international, renommierten Referenten aus Wissenschaft und Industrie hochkarätig besetzt. Im Mittelpunkt steht die Entwicklung nachhaltiger (sustainable) Produkten und Verfahren. Der Kongress möchte darüber hinaus auf bestehende und neue Biotechnologie-Kompetenzen in Nordrhein-Westfalen am Standort Dortmund aufmerksam machen. Veranstalter sind der F+E-Verbund ChemBioTec, die Wirtschaftsförderung Dortmund sowie der an der TU Dortmund neugegründete Verbund SusChemEng. www.sus-chem-eng.org

Wir laden Sie herzlich zu folgenden Vorträgen beim BIOTECHNICA-Innovationsforum in Halle 9, D65 ein:

> Dienstag, 07. Oktober 2008 von 14:45 - 15.10 Uhr: Uwe Seidel, Geschäftsführer BioIndustry e.V. "Vorstellung der Preisträger des Innovationspreis deutscher BioRegionen 2008"

> Mittwoch, 08. Oktober 2008 um 9:45 - 10.10 Uhr: Dr. Stefan Müllner, CEO Protagen AG: "Systematische Entwicklung neuer Antikörper Biomarker für diagnostische Protein Biochips am Beispiel von Multipler Sklerose".

Die Geschäftsstelle BIO.NRW ist die zentrale Informations- und Koordinationsstelle des Biotechnologie-Standorts Nordrhein-Westfalen. Zu den Hauptaufgaben zählen die Vernetzung der vielfältigen Akteure, sowie die nationale und internationale Positionierung eines der führenden Innovationszentren in Europa. In diesem Rahmen ist Geschäftsstelle erster Ansprechpartner für Investoren, Unternehmen und Kooperationspartner, die sich in Nordrhein-Westfalen engagieren möchten. BIO.NRW ist die durch die Landsregierung Nordrhein-Westfalen initiierte Biotechnologische Innovationsoffensive. Sie wird unterstützt von der Biotechnologischen Industrie Organisation BIO.NRW e.V., dem Dachverband der Bioregionen in Nordrhein-Westfalen und dem Cluster industrielle Biotechnologie CLIB2021 e.V. Die Geschäftsstelle BIO.NRW wird im Auftrag des Ministeriums für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie des Landes Nordrhein-Westfalen vom Projektträger Jülich (Forschungszentrum Jülich GmbH) betrieben.

Dr. Marion Lammertz
PR und Marketing
Geschäftsstelle BIO.NRW
Merowingerplatz 1
40225 Düsseldorf
Telefon: 0211 385 469-9204
Telefax: 0211 385 469-9220
m.lammertz@bio.nrw.de

Dr. Marion Lammertz | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.bio.nrw.de
http://www.biotechnica.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Safety first – höchstmöglicher IT-Schutz
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Schaltschrank-Standards zum Anfassen
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise