Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

NRW-Biotechnologie am Start zur BIOTECHNICA 2008

16.09.2008
33 Aussteller präsentieren sich auf dem Gemeinschaftsstand von BIO.NRW

Nordrhein-westfälische Unternehmer und Repräsentanten der regionalen Kompetenz-Netzwerke präsentieren bei der BIOTECHNICA gemeinsam den Biotechnologie-Standort unter der Dachmarke BIO.NRW. BIO.NRW steht für die Biotechnologische Innovationsoffensive der nordrhein-westfälischen Landesregierung.

Ziel der Offensive ist es, die Aktivitäten des Biotechnologie-Standortes Nordrhein-Westfalen zu bündeln und die Stärken international zu vermarkten.

Die BIOTECHNICA ist die Leitmesse der europäischen Biotechnologie-Branche. Sie umfasst die gesamte Wertschöpfungskette der Biotechnologie.

Der Gemeinschaftsstand BIO.NRW ist in Halle 9, C34 / E33 zu finden. Die Veranstaltung findet vom 07. - 09. Oktober 2008 in Hannover statt.

Das Angebot der Aussteller aus Nordrhein-Westfalen ist vielseitig:
Das junge Unternehmen evocatal ist spezialisiert auf Optimierung und Herstellung von Proteinen, speziell von Enzymen, mit deren Hilfe Prozesse nachhaltiger und effizienter gestaltet werden können. Als Weltneuheit auf der BIOTECHNICA stellt evocatal fluoreszierende Markerproteine für die biomedizinische Forschung vor, die auch in sauerstofffreien Systemen eingesetzt werden können. Mit Hilfe dieser Marker können erstmals molekulare Vorgänge in anaeroben Zellen (z.B. bestimmte Krankheitserreger, Biofilm) mikroskopisch in vivo dargestellt und untersucht werden.

www.evocatal.de

Ein Schwerpunkt des Gemeinschaftsstandes wird die Ankündigung des ersten SusChemEng-Kongresses am 05. - 06. November in Dortmund sein. Die Fachveranstaltung für nachhaltige chemische und biochemische Verfahren ist mit insgesamt 18 international, renommierten Referenten aus Wissenschaft und Industrie hochkarätig besetzt. Im Mittelpunkt steht die Entwicklung nachhaltiger (sustainable) Produkten und Verfahren. Der Kongress möchte darüber hinaus auf bestehende und neue Biotechnologie-Kompetenzen in Nordrhein-Westfalen am Standort Dortmund aufmerksam machen. Veranstalter sind der F+E-Verbund ChemBioTec, die Wirtschaftsförderung Dortmund sowie der an der TU Dortmund neugegründete Verbund SusChemEng. www.sus-chem-eng.org

Wir laden Sie herzlich zu folgenden Vorträgen beim BIOTECHNICA-Innovationsforum in Halle 9, D65 ein:

> Dienstag, 07. Oktober 2008 von 14:45 - 15.10 Uhr: Uwe Seidel, Geschäftsführer BioIndustry e.V. "Vorstellung der Preisträger des Innovationspreis deutscher BioRegionen 2008"

> Mittwoch, 08. Oktober 2008 um 9:45 - 10.10 Uhr: Dr. Stefan Müllner, CEO Protagen AG: "Systematische Entwicklung neuer Antikörper Biomarker für diagnostische Protein Biochips am Beispiel von Multipler Sklerose".

Die Geschäftsstelle BIO.NRW ist die zentrale Informations- und Koordinationsstelle des Biotechnologie-Standorts Nordrhein-Westfalen. Zu den Hauptaufgaben zählen die Vernetzung der vielfältigen Akteure, sowie die nationale und internationale Positionierung eines der führenden Innovationszentren in Europa. In diesem Rahmen ist Geschäftsstelle erster Ansprechpartner für Investoren, Unternehmen und Kooperationspartner, die sich in Nordrhein-Westfalen engagieren möchten. BIO.NRW ist die durch die Landsregierung Nordrhein-Westfalen initiierte Biotechnologische Innovationsoffensive. Sie wird unterstützt von der Biotechnologischen Industrie Organisation BIO.NRW e.V., dem Dachverband der Bioregionen in Nordrhein-Westfalen und dem Cluster industrielle Biotechnologie CLIB2021 e.V. Die Geschäftsstelle BIO.NRW wird im Auftrag des Ministeriums für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie des Landes Nordrhein-Westfalen vom Projektträger Jülich (Forschungszentrum Jülich GmbH) betrieben.

Dr. Marion Lammertz
PR und Marketing
Geschäftsstelle BIO.NRW
Merowingerplatz 1
40225 Düsseldorf
Telefon: 0211 385 469-9204
Telefax: 0211 385 469-9220
m.lammertz@bio.nrw.de

Dr. Marion Lammertz | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.bio.nrw.de
http://www.biotechnica.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien
24.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

nachricht MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin
24.02.2017 | FOKUS - Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik