Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

euroLITE – Branchentreff für leichte Konstruktionen mit starker Beteilung

08.05.2008
2. Internationale Fachmesse für Leichtbaukonstruktion vom 24. bis 26. Juni 2008 in Salzburg

Vom 24. bis 26. Juni 2008 ist die Messe Salzburg (Österreich) zum zweiten Mal internationaler Treffpunkt der Leichtbaubranche. Rund 150 Aussteller aus zehn Ländern präsentieren auf der euroLITE innovative Lösungen für leichte Konstruktionen in den Bereichen Automotive, Luftfahrt, Maschinenbau, Schienenverkehr, Boots- und Yachtbau.

Der Themenpark Fügen und Verbinden sowie Oberflächentechnik bietet weitere Informationen. Das Programm der internationalen Fachmesse für Leichtbaukonstruktion ergänzt das dreitägige euroLITE Leichtbau-Forum, das der Leichtbau-Cluster Landshut organisiert.

Als europaweit einzige Fachmesse informiert die euroLITE über das gesamte Spektrum der Leichtbaukonstruktion. Das Angebot der rund 150 Aussteller aus zehn Ländern reicht von Tools für die Entwicklung, Konstruktion und Simulation sowie den Prototypen- und Modellbau, über Werkstoffe, Fertigungstechnologien und Serienfertigung, die Füge- und Verbindungstechnik sowie Oberflächenbehandlung bis hin zu Systemen und Verfahren für Bauteiltests, Dienstleistungen und Forschung. In diesen Themenbereichen bieten verschiedene Marktführer sowie zahlreiche mittelständische und kleinere Unternehmen aus dem In- und Ausland vom 24. bis 26. Juni 2008 in Salzburg (Österreich) neue Lösungen für die Umsetzung von Leichtbau-Ideen. Das umfassende Angebot der euroLITE ermöglicht Konstrukteuren, Entwicklungsingenieuren, Designern, Produktionsleitern und Einkäufern sowie Entscheidern aus Geschäftsführung und Management die gezielte und effiziente Kontaktaufnahme.

... mehr zu:
»Fertigungstechnologie
Innovative Entwicklungen von der Simulation bis zu Serienfertigung
Am Stand von Simulia Abaqus Austria geht es beispielsweise um die Simulation der physikalischen Leistungsfähigkeit von Leichtbausystemen und –komponenten. Im Bereich Werkstoffe umfasst das Ausstellerangebot Leichtbaumetalle, Kunststoffe, faserverstärkte Kunststoffe, Composites, zellulare Werkstoffe und Nanomaterialien. Alcan Composites stellt unter anderem einen innovativen Verbundwerkstoff vor, der bis zu 1.000 Kilogramm leichtere LKW-Kofferaufbauten ermöglicht. Am Stand von Bayer MaterialScience wird das Polyurethan-Systems Bayflex® 180 zu sehen sein, aus dem der gewichtsarme Heckstoßfänger des AUDI R8 hergestellt wird. Kraiburg präsentiert auf der euroLITE einen neuen Werkstoffverbund, der die Grenzen des Einsatzes faserverstärkter Kunststoffe erweitert. Durch den direkten Verbund mit Kautschuk können bestimmte Eigenschaften und einige Schwächen von beispielsweise CFK gezielt verbessert werden. Geht es um Fertigungstechnologien bieten unter anderem das Leichtmetallkompetenzzentrum Ranshofen (LKR) Lösungen, die den steigenden – teilweise gegensätzlichen – Anforderungen an eine innovative Fahrzeugstruktur im Bezug auf Masse, Steifigkeit, Festigkeit, Crash, Korrosion und Ermüdung gerecht werden. Die Salzburger Aluminium Group (SAG) stellt mit dem Thixocasting ebenfalls ein innovatives Fertigungsverfahren vor. Es lassen sich damit geometrisch komplexe Leichtbauteile ohne nachfolgende mechanische Bearbeitung herstellen und damit eine Kosteneinsparung erzielen. Für Aufsehen werden sicher auch die verschiedenen Exponate sorgen, wie etwa das aus einem Aluminium-Foam-Sandwich gefertigte Frontmodul eines Schienenfahrzeugs oder der aus kohlefaserverstärktem Kunststoff hergestellte Druckdom des A350.
Themenpark Fügen und Verbinden sowie Oberflächentechnik
Neue Werkstoffe und Fertigungstechnologien erfordern häufig auch neue Lösungen zum Fügen und Verbinden. Dazu zählen beispielsweise das Widerstands-Punktschweißen, die Chlinch- und Stanzniettechnik sowie das Verkleben, über die der euroLITE Themenpark ebenso informiert wie über Oberflächenbehandlung.
euroLITE Leichtbau-Forum – viel Know-how und neue Impulse
Wie bereits im vergangenen Jahr organisiert der Leichtbau-Cluster Landshut auch 2008 ein dreitätiges Leichtbau-Forum. Anerkennte Experten informieren dabei in Vorträgen neue Entwicklungen und aktuelle Trends in den Bereichen Konstruktion, Werkstoffe und Fertigungstechnologien. Die Teilnahme am Leichtbau-Forum ist für Besucher der euroLITE kostenfrei.

Weitere Informationen, eine vorläufige Ausstellerliste und die Möglichkeit einer Vorregistrierung für die Teilnahme am Leichtbau-Forum stehen im Internet unter www.euroLITE-expo.eu zur Verfügung.

Ansprechpartner für Redaktionen und zum Anfordern von Bildmaterial:

SCHULZ. PRESSE. TEXT.
Doris Schulz
Martin-Luther-Strasse 39
70825 Korntal, Germany
Telefon +49 (0)711 854085
Telefax +49 (0)711 815895
doris.schulz@pressetextschulz.de
Member of Absolut… Network
H & K Messe GmbH & Co. KG
Wieland Kniffka
Friedrichstrasse 39
70174 Stuttgart, Germany
Telefon +49 (0)711 72231010
Telefax +49 (0)711 72231020
w.kniffka@hundkmesse.de
www.hundkmesse.de

Doris Schulz | SCHULZ. PRESSE. TEXT.
Weitere Informationen:
http://www.euroLITE-expo.eu
http://www.hundkmesse.de

Weitere Berichte zu: Fertigungstechnologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht EMAG auf der EMO: Elektrische Antriebssysteme und die „Smart Factory“ stehen im Fokus
05.07.2017 | EMAG GmbH & Co. KG

nachricht Biophotonische Innovationen auf der LASER World of PHOTONICS 2017
26.06.2017 | Leibniz-Institut für Photonische Technologien e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Im Focus: Manipulating Electron Spins Without Loss of Information

Physicists have developed a new technique that uses electrical voltages to control the electron spin on a chip. The newly-developed method provides protection from spin decay, meaning that the contained information can be maintained and transmitted over comparatively large distances, as has been demonstrated by a team from the University of Basel’s Department of Physics and the Swiss Nanoscience Institute. The results have been published in Physical Review X.

For several years, researchers have been trying to use the spin of an electron to store and transmit information. The spin of each electron is always coupled...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungen

Den Nachhaltigkeitskreis schließen: Lebensmittelschutz durch biobasierte Materialien

21.07.2017 | Veranstaltungen

Operatortheorie im Fokus

20.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einblicke unter die Oberfläche des Mars

21.07.2017 | Geowissenschaften

Wegbereiter für Vitamin A in Reis

21.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten