Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

LED-Panel bietet so viel Licht wie acht Glühbirnen

04.04.2008
Hoher Lichtstrom pro Watt macht Technologie attraktiv

Die deutsche Lumitronix hat die "UltraSlim"-Palette von LED-Beleuchtungspanels für den Wohnraum vorgestellt. 72 Watt Leistungsaufnahme klingen nach viel, doch eine hohe Lichtausbeute macht dies mehr als wett. "Effizienz wird über den Wert 'Lumen pro Watt' dargestellt und eben dieser Wert ist im Bereich der LED-Technik sehr gut", erklärt Tobias Haid, Account Manager bei Lumitronix, auf Anfrage von pressetext. Ein 72-Watt-Panel gibt dabei etwa so viel Licht ab wie acht 60-Watt-Glühbirnen. Gerade beim Einsatz im Wohnraum ist ein zusätzlicher Vorteil, dass die Panels dabei keine Hitze entwickeln.

Nach der Watt-Zahl allein sollten sich Kunden nicht richten, warnt Lumitronix. "Diese sagt lediglich etwas über den Verbrauch und nichts über die Helligkeit aus", meint Haid. Es ist die hohe Helligkeit pro Watt, mit der die LED-Panels glänzen. Bei Labormessungen haben die LED-Panels eine Effizienz von über 70 Lumen pro Watt erreicht, so das Unternehmen - entsprechend einem Lichtstrom von jenseits der 5.000 Lumen bei 72 Watt. "Das entspricht etwa dem Achtfachen einer 60-Watt-Glühbirne", betont Lumitronix-Geschäftsführer Christian Hoffmann. Halogenstrahler erreichen je nach Hersteller etwa 28 bis 50 Lumen pro Watt, ergänzt Haid. Auch diese werden von den LED-Panels damit deutlich übertroffen. Da ein Panel somit mehrere andere Leuchtkörper ersetzen könnte, ist ein insgesamt deutlich geringerer Stromverbrauch möglich.

Die Energieeffizienz ist aber nur ein Punkt, mit dem die LED-Panels Kunden locken. Sie werden auch nicht heiß und erfordern keine Kühlung, betont Lumitronix. Zusammen mit einer Tiefe von nur 13 Millimetern eröffnet das auch unkonventionelle Anbringungsmöglichkeiten, wie etwa diagonal auf einen Tisch strahlend. Weiters versprechen die Panels ein vollflächig helles, nahezu blendfreies und homogen wirkendes Leuchten.

... mehr zu:
»LED-Panel »Panel

Die dimmbaren Ultraslim-Panels sind derzeit in acht Ausführungen in den Farben weiß oder warmweiß ab rund 350 Euro erhältlich. Die Größen reichen von 30 mal 30 bis zu 120 mal 45 Zentimetern. Die Produkte werden auf der am Sonntag beginnenden Messe light+building http://light-building.messefrankfurt.com in Frankfurt vorgestellt.

Thomas Pichler | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.leds.de
http://light-building.messefrankfurt.com

Weitere Berichte zu: LED-Panel Panel

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Safety first – höchstmöglicher IT-Schutz
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Schaltschrank-Standards zum Anfassen
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise