Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hochkarätiges Rahmenprogramm im International CeMAT-Forum

17.03.2008
- Moderne Intralogistik in der Anwendung
- Täglich wechselnde branchenübergreifende Logistikthemen

An jedem der fünf CeMAT-Messetage finden Veranstaltungen im Rahmen des International CeMAT-Forum in Halle 12 statt. Dabei steht jeden Tag ein anderer Industriezweig beziehungsweise ein anderes branchenübergreifendes Logistikthema im Fokus. Mit diesem Angebot will die CeMAT eine interessante Plattform für jeden Messebesucher bieten, der sich schnell und komprimiert über die Anwendung moderner Intralogistik in der Praxis informieren möchte. Sämtliche Vorträge werden deutsch/englisch simultan übersetzt.

Aktuelle Trends der Chemie- und Pharmalogistik

Los geht es am Dienstag, 27. Mai, mit dem Schwerpunkt Chemie- und Pharmalogistik. In Zusammenarbeit mit dem Darmstädter GIT Verlag sprechen hochkarätige Referenten beispielsweise über Themen wie die aktuellen Herausforderungen einer integrierten Gefahrstofflogistik an einem Chemie- und Pharmastandort, Anforderungen an ein Pharmalager im 21. Jahrhundert oder neueste Entwicklungen in der Pharmadistribution.
... mehr zu:
»Logistik

Dabei kommen neben spezialisierten Dienstleistern wie Chemion, Arvato oder Dachser der Standortbetreiber Infraserv Logistics, aber auch die Unternehmensberatung Miebach sowie Experten wie Peter Günther, Geschäftsführer des Forums Intralogistik im Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA), oder Rico Schulze vom Regierungspräsidium in Dresden zu Wort.

Schwerpunkt Lagerlogistik und Lean Warehousing

Am Mittwoch, 28. Mai, stehen dann im Verlauf des Vormittags in Kooperation mit der DVZ (Deutsche Logistik-Zeitung) Automatisierungsstrategien in der Lagerlogistik im Mittelpunkt.

Zunächst zeigt Dieter Urbanke, Vorsitzender der Geschäftsführung von Hermes Warehousing Solutions, Möglichkeiten auf, wie eine optimale Lagerorganisation grundsätzlich aussehen kann. Im Anschluss daran beschäftigt sich Dr. Wolfgang Echelmeyer vom Bremer Institut für Betriebstechnik und angewandte Arbeitswissenschaft (BIBA) an der Universität Bremen mit der Frage: Roboter in der Logistik - ein Zukunftsszenario? Und schließlich spricht Christoph Hahn-Woernle, Vorsitzender des CeMAT-Präsidiums sowie Geschäftsführender Gesellschafter der viastore systems GmbH, Stuttgart, über die Grenzen der Lagerautomatisierung. Abgerundet wird der Vormittag mit einer Podiumsdiskussion.

Von 14 bis 17 Uhr folgt gemeinsam mit "Logistik Heute" das Forum zum Schwerpunkt Warehousing. Dabei geht es vor allem um die Neugestaltung von Prozessen und Technologien mit Hilfe von Lean-Production-Konzepten. Experten aus Wissenschaft und Praxis diskutieren unter der Moderation von Chefredakteurin Dr. Petra Seebauer über die folgenden Trends und aktuellen Entwicklungen im Lean Warehousing: Welchen Reifegrad hat das Lean Warehousing bereits heute in den Unternehmen? Wo setzen Unternehmen Prioritäten bei der Lageroptimierung und den dazugehörigen Prozessen? Inwieweit haben moderne Methoden der Lean Production nach Toyota und Six Sigma bereits ihren Weg ins Lager gefunden?

Hafen- und Osteuropalogistik im Fokus

Um die Hafen- und Osteuropalogistik geht es dann am Donnerstag, 29. Mai, mit den beiden Fachzeitschriften "Logistiyka" sowie "Schiffahrt und Technik" als Kooperationspartner. Der Vortragsblock I von 9.30 bis 10.30 Uhr mit den Referenten Erich Staake, Sprecher des Vorstandes der Duisburger Hafen AG, und Thomas Lütje, Leiter Container Vertrieb bei der Hamburger Hafen und Logistik AG, beschäftigt sich dabei mit Container- beziehungsweise intermodalen Verkehren. Themen wie Kapazitätsengpässe, mögliche Kooperationsformen oder Verkehrsachsen und -systeme im Hinterland stehen hier im Mittelpunkt. Im Rahmen des Vortragsblocks II zwischen 11 und 12 Uhr sprechen Rainer Schäfer, Geschäftsführer der Neuss-Düsseldorfer Häfen, und Jan Müller, Geschäftsführer der J. Müller Breakbulk Terminal GmbH & Co. KG, über Massengutverkehre und Projektgeschäft.

Von 12 bis 13 Uhr folgt eine Podiumsdiskussion zu den Möglichkeiten und Grenzen der Zusammenarbeit von See- und Binnenhäfen.

Mit innovativen Produktions- und Logistikstrategien auf dem osteuropäischen Markt beschäftigt sich anschließend Ulrich Dantzer, Geschäftsführer bei der Metroplan Eastern Europe GmbH. Zwei Referate über die Trends und Entwicklungen des Logistikmarktes Polen von Tomasz Janiak von der Fachzeitschrift Logistyka sowie über die Herausforderungen beim Aufbau eines Montagewerks für Industriewerkzeuge in Ungarn von Per Magnus Hyltenius, Werksleiter bei der Atlas Copco Tools AB, runden das Vortragsprogramm dieses Tages ab.

Logistics Network Congress im Rahmen der CeMAT

Am Freitag, 30. Mai, findet im Rahmen des International CeMAT-Forums zwischen 10 und 15 Uhr der 6. Logistics Network Congress statt, der größte norddeutsche Logistikkongress. Inhaltlich wird sich der 6. Logistics Network Congress vorrangig mit den Themenfeldern Logistikwirtschaft, Industrie- und Handelslogistik sowie e-Logistics auseinandersetzen. Die Referenten stammen aus den entsprechenden Branchen und referieren unter anderem über Best-Practice-Beispiele, über Lösungsansätze komplexer logistischer Abläufe und die neuesten Entwicklungen im IT-Sektor. Unter dem Motto "How to get top logistics performance?" wird aufgezeigt, wo die Wettbewerbsvorteile des Logistikstandortes Deutschland liegen und wie diese zukünftig verbessert werden können. Ein weiteres wichtiges Thema wird ein Vortrag über die Bedeutung der Zollsoftware ATLAS sein, deren bundesweite Einführung bis spätestens Juli 2009 abgeschlossen sein soll. Den Abschluss der Veranstaltung bildet die mit namhaften Persönlichkeiten aus international agierenden Unternehmen besetzte Podiumsdiskussion.

Brigitte Mahnken | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.messe.de
http://www.cemat.de/presseservice

Weitere Berichte zu: Logistik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht LZH zeigt Lasermaterialbearbeitung von morgen auf der LASYS 2018
23.05.2018 | Laser Zentrum Hannover e.V.

nachricht Achema 2018: Neues Kamerasystem überwacht Destillation und hilft beim Energiesparen
23.05.2018 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: GRACE Follow-On erfolgreich gestartet: Das Satelliten-Tandem dokumentiert den globalen Wandel

Die Satellitenmission GRACE-FO ist gestartet. Am 22. Mai um 21.47 Uhr (MESZ) hoben die beiden Satelliten des GFZ und der NASA an Bord einer Falcon-9-Rakete von der Vandenberg Air Force Base (Kalifornien) ab und wurden in eine polare Umlaufbahn gebracht. Dort nehmen sie in den kommenden Monaten ihre endgültige Position ein. Die NASA meldete 30 Minuten später, dass der Kontakt zu den Satelliten in ihrem Zielorbit erfolgreich hergestellt wurde. GRACE Follow-On wird das Erdschwerefeld und dessen räumliche und zeitliche Variationen sehr genau vermessen. Sie ermöglicht damit präzise Aussagen zum globalen Wandel, insbesondere zu Änderungen im Wasserhaushalt, etwa dem Verlust von Eismassen.

Potsdam, 22. Mai 2018: Die deutsch-amerikanische Satellitenmission GRACE-FO (Gravity Recovery And Climate Experiment Follow On) ist erfolgreich gestartet. Am...

Im Focus: Faserlaser mit einstellbarer Wellenlänge

Faserlaser sind ein effizientes und robustes Werkzeug zum Schweißen und Schneiden von Metallen beispielsweise in der Automobilindustrie. Systeme bei denen die Wellenlänge des Laserlichts flexibel einstellbar ist, sind für spektroskopische Anwendungen und die Medizintechnik interessant. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT) haben, im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekts „FlexTune“, ein neues Abstimmkonzept realisiert, das erstmals verschiedene Emissionswellenlängen voneinander unabhängig und zeitlich synchron erzeugt.

Faserlaser bieten im Vergleich zu herkömmlichen Lasern eine höhere Strahlqualität und Energieeffizienz. Integriert in einen vollständig faserbasierten...

Im Focus: LZH zeigt Lasermaterialbearbeitung von morgen auf der LASYS 2018

Auf der LASYS 2018 zeigt das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) vom 5. bis zum 7. Juni Prozesse für die Lasermaterialbearbeitung von morgen in Halle 4 an Stand 4E75. Mit gesprengten Bombenhüllen präsentiert das LZH in Stuttgart zudem erste Ergebnisse aus einem Forschungsprojekt zur zivilen Sicherheit.

Auf der diesjährigen LASYS stellt das LZH lichtbasierte Prozesse wie Schneiden, Schweißen, Abtragen und Strukturieren sowie die additive Fertigung für Metalle,...

Im Focus: Achema 2018: Neues Kamerasystem überwacht Destillation und hilft beim Energiesparen

Um chemische Gemische in ihre Einzelbestandteile aufzutrennen, ist in der Industrie die energieaufwendige Destillation gängig, etwa bei der Raffinerie von Rohöl. Forscher der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK) entwickeln ein Kamerasystem, das diesen Prozess überwacht. Dabei misst es, ob es zu einer starken Tropfenbildung kommt, was sich negativ auf die Trennung der Komponenten auswirken kann. Die Technik könnte hier künftig automatisch gegensteuern, wenn sich Messwerte ändern. So ließe sich auch Energie einsparen. Auf der Prozesstechnik-Messe Achema in Frankfurt stellen sie die Technik vom 11. bis 15. Juni am Forschungsstand des Landes Rheinland-Pfalz (Halle 9.2, Stand A86a) vor.

Bei der Destillation werden Flüssigkeiten durch Verdampfen und darauffolgende Kondensation des Dampfes in ihre Bestandteile getrennt. Ein bekanntes Beispiel...

Im Focus: Vielseitige Nanokugeln: Forscher bauen künstliche Zellkompartimente als molekulare Werkstatt

Wie verleiht man Zellen neue Eigenschaften ohne ihren Stoffwechsel zu behindern? Ein Team der Technischen Universität München (TUM) und des Helmholtz Zentrums München veränderte Säugetierzellen so, dass sie künstliche Kompartimente bildeten, in denen räumlich abgesondert Reaktionen ablaufen konnten. Diese machten die Zellen tief im Gewebe sichtbar und mittels magnetischer Felder manipulierbar.

Prof. Gil Westmeyer, Professor für Molekulare Bildgebung an der TUM und Leiter einer Forschungsgruppe am Helmholtz Zentrum München, und sein Team haben dies...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

22. Business Forum Qualität: Vom Smart Device bis zum Digital Twin

22.05.2018 | Veranstaltungen

48V im Fokus!

21.05.2018 | Veranstaltungen

„Data Science“ – Theorie und Anwendung: Internationale Tagung unter Leitung der Uni Paderborn

18.05.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Rotierende Rugbybälle unter den massereichsten Galaxien

23.05.2018 | Physik Astronomie

Invasive Quallen: Strömungen als Ausbreitungsmotor

23.05.2018 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Matrix-Theorie als Ursprung von Raumzeit und Kosmologie

23.05.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics