Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Aussteller gestalten auf der SMM in Hamburg die Zukunft der Branche

14.05.2014

Jede Messehalle widmet sich einem Schwerpunktbereich

Rund 90.000 m2 Ausstellungsfläche, mehr als 2.000 Aussteller, über 50.000 Fachbesucher: Die SMM, Weltleitmesse der maritimen Wirtschaft, ist die führende Branchenveranstaltung der Welt. Die diesjährige Fachmesse vom 9. bis 12. September steht unter dem Motto „Innovationen“.

„Wir begrüßen auch in diesem Jahr wieder das Who is Who aus allen Bereichen der maritimen Wirtschaft. Bei der SMM zeigen sie die neuesten Trends und Entwicklungen und geben einen interessanten Einblick in die Zukunft der Branche. Seit Monaten sind wir ausgebucht“, sagt Bernd Aufderheide, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hamburg Messe und Congress GmbH. Schirmherrin der SMM 2014 ist Bundeskanzlerin Angela Merkel. 

Das maritime Großevent erstreckt sich auf dem gesamten Hamburger Messegelände, in elf Hallen (Hallen B1-B7 sowie A1-A4), zusätzlich einer neuen Halle B8. Dabei ist jede Halle einem Schwerpunktbereich zugeordnet. Beispielsweise zeigt Halle A1 Ship Operation Equipment, Environmental Technologies sowie Deck Equipment und Cargo Handling Systems. Zu den Ausstellern dort zählt unter anderem Becker Marine Systems.

„Die SMM ist für uns die wichtigste Messe. Sowohl Werft-, als auch Reedereikunden nutzen die Messe zur Information über Neuigkeiten und zur Kontaktpflege“, sagt Dirk Lehmann, Geschäftsführer Becker Marine Systems. Der Ausstellungsfokus des Unternehmens liegt in diesem Jahr auf Energiesparkonzepten mit innovativen Ruderlösungen (z.B. Ruder/Birnen-Optimierungen) und den bekannten „Energy Saving Devices" Becker Mewis Duct und Becker Twisted Fin. Zudem wird Becker Marine Systems sein weiteres Standbein LNG Hybrid präsentieren.

„In dem Zusammenhang werden Aida Cruises und Becker Marine Systems zur SMM den Betrieb der ersten LNG Hybrid Barge zur Stromversorgung von Kreuzfahrtschiffen im Hamburger Hafen verkünden“, sagt Lehmann. 

Auch SKF/Blohm+Voss Industries wird mit einem großen Stand in diesem Ausstellungsbereich vertreten sein. „Wir werden in diesem Jahr eine ganze Reihe neuer Produkte und technischer Innovationen für die Schifffahrtsindustrie vorstellen, einschließlich neuer Lösungen von SKF/ Blohm+Voss Industries. Sie helfen unseren Kunden, ihre Leistungsfähigkeit zu steigern und die Lebenszyklus-Kosten zu verringern.

Wir stellen auch technische Ansätze vor, wie man den neuen Anforderungen der Vessel General Permit 2013 der amerikanischen Umweltbehörde EPA gerecht werden kann“, verspricht Martin Johannsmann, Geschäftsführer von SKF/Blohm+Voss Industries. Auf den Austausch mit Kunden in den Hamburger Messehallen freut sich Johannsmann ganz besonders:

„Als Weltleitmesse der maritimen Wirtschaft, die zudem noch vor der Haustür von SKF/BVI stattfindet, ist die SMM alle zwei Jahre das Highlight im Kontakt mit den Kunden. Wir freuen uns darauf, unsere Kunden zu treffen, das Netzwerk zu pflegen und unsere verstärkte Marktpräsenz seit der Zugehörigkeit zu SKF zu zeigen.“

Zahlreiche Innovationen

Die Hallen A3 und A4 beherbergen Aussteller aus den Bereichen „Prime Movers and Propulsion Systems“ sowie „Lubrication“. Zu ihnen zählen etwa Caterpillar, Rolls Royce oder MAN. „Wir freuen uns auf den großen Branchentreff in Hamburg. Die SMM ist die wichtigste Leitmesse für MAN Diesel & Turbo und die Besucher dürfen sich auf spannende Exponate und wegweisende Technologiethemen auf unserem neuen Stand freuen“, sagt Dr. Jan-Dietrich Müller, Leiter Unternehmenskommunikation & Marketing des Augsburger Weltmarktführers für Schiffsmotoren. Anlässlich der jüngst beschlossenen MO Tier III-Regelung wird das Thema Ressourceneffizienz in diesem Jahr einen besonders hohen Stellenwert bei MAN einnehmen.

In den Hallen B2 bis B8 sind unter anderem Aussteller aus den Bereichen Schiffbau, Produktionsanlagen, Schiffsausrüstung, Sicherheitsausrüstung, Navigation und Kommunikation sowie Maritime Sicherheit und Verteidigung anzutreffen. In Halle B6 präsentiert sich beispielsweise SAM Electrincs, ASP –Tochter des US-Unternehmens L-3 Marine Systems International. „L-3 Marine Systems International wird ein umfangreiches Programm an Systemen und Produkten für Automatisierung, Kommunikation, Navigation, Positionierung, Antrieb, Energieerzeugung und -verteilung sowie Unterhaltung vorstellen,“ sagt Ulrich Weinreuter, Präsident von L-3 Marine Systems International. „Darüber hinaus legen wir besonderen Wert auf umweltfreundliche und emissionsreduzierte Lösungen, und wir sind stolz darauf, unsere Erzeugnisse auf der wichtigsten Schiffbaumesse der Welt, der SMM 2014, zeigen zu dürfen.“

Begleitet wird die Weltleitmesse der maritimen Wirtschaft von einem attraktiven Kongressprogramm. So widmet sich die SMM fünf großen Themen, wobei jedem Messetag erstmals ein Thema zugeordnet ist: Finanzierung (SMM Ship Finance Forum), maritimer Umweltschutz (gmec, global maritime environmental congress), maritime Sicherheit und Verteidigung (MS&D, international conference on maritime security and defence), Offshore (SMM Offshore Dialogue) und Recruitung (Maritime Career Market). Zusätzlich erwartet die Fachbesucher aus aller Welt ein umfangreiches Rahmenprogramm mit mehr als 150 Programmpunkten (Workshops, Symposien, etc.).   

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.smm-hamburg.com.

Den Hallenplan finden Sie hier: http://smm-hamburg.com/aussteller/die-smm/gelaendeplan/ 

Pressekontakt: Esther Scholz, Telefon: 040-3569-2453,

E-Mail: esther.scholz@hamburg-messe.de

Esther Scholz | Hamburg Messe

Weitere Berichte zu: Aussteller Equipment Innovationen Kommunikation MAN Marine Offshore SKF SMM Sicherheit Weltleitmesse Zukunft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht EMAG auf der EMO: Elektrische Antriebssysteme und die „Smart Factory“ stehen im Fokus
05.07.2017 | EMAG GmbH & Co. KG

nachricht Biophotonische Innovationen auf der LASER World of PHOTONICS 2017
26.06.2017 | Leibniz-Institut für Photonische Technologien e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Im Focus: Manipulating Electron Spins Without Loss of Information

Physicists have developed a new technique that uses electrical voltages to control the electron spin on a chip. The newly-developed method provides protection from spin decay, meaning that the contained information can be maintained and transmitted over comparatively large distances, as has been demonstrated by a team from the University of Basel’s Department of Physics and the Swiss Nanoscience Institute. The results have been published in Physical Review X.

For several years, researchers have been trying to use the spin of an electron to store and transmit information. The spin of each electron is always coupled...

Im Focus: Das Proton präzise gewogen

Wie schwer ist ein Proton? Auf dem Weg zur möglichst exakten Kenntnis dieser fundamentalen Konstanten ist jetzt Wissenschaftlern aus Deutschland und Japan ein wichtiger Schritt gelungen. Mit Präzisionsmessungen an einem einzelnen Proton konnten sie nicht nur die Genauigkeit um einen Faktor drei verbessern, sondern auch den bisherigen Wert korrigieren.

Die Masse eines einzelnen Protons noch genauer zu bestimmen – das machen die Physiker um Klaus Blaum und Sven Sturm vom Max-Planck-Institut für Kernphysik in...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Operatortheorie im Fokus

20.07.2017 | Veranstaltungen

Technologietag der Fraunhofer-Allianz Big Data: Know-how für die Industrie 4.0

18.07.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - September 2017

17.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

1,4 Millionen Euro für Forschungsprojekte im Industrie 4.0-Kontext

20.07.2017 | Förderungen Preise

Von photonischen Nanoantennen zu besseren Spielekonsolen

20.07.2017 | Physik Astronomie

Bildgebung von entstehendem Narbengewebe

20.07.2017 | Biowissenschaften Chemie