Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Aussteller gestalten auf der SMM in Hamburg die Zukunft der Branche

14.05.2014

Jede Messehalle widmet sich einem Schwerpunktbereich

Rund 90.000 m2 Ausstellungsfläche, mehr als 2.000 Aussteller, über 50.000 Fachbesucher: Die SMM, Weltleitmesse der maritimen Wirtschaft, ist die führende Branchenveranstaltung der Welt. Die diesjährige Fachmesse vom 9. bis 12. September steht unter dem Motto „Innovationen“.

„Wir begrüßen auch in diesem Jahr wieder das Who is Who aus allen Bereichen der maritimen Wirtschaft. Bei der SMM zeigen sie die neuesten Trends und Entwicklungen und geben einen interessanten Einblick in die Zukunft der Branche. Seit Monaten sind wir ausgebucht“, sagt Bernd Aufderheide, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hamburg Messe und Congress GmbH. Schirmherrin der SMM 2014 ist Bundeskanzlerin Angela Merkel. 

Das maritime Großevent erstreckt sich auf dem gesamten Hamburger Messegelände, in elf Hallen (Hallen B1-B7 sowie A1-A4), zusätzlich einer neuen Halle B8. Dabei ist jede Halle einem Schwerpunktbereich zugeordnet. Beispielsweise zeigt Halle A1 Ship Operation Equipment, Environmental Technologies sowie Deck Equipment und Cargo Handling Systems. Zu den Ausstellern dort zählt unter anderem Becker Marine Systems.

„Die SMM ist für uns die wichtigste Messe. Sowohl Werft-, als auch Reedereikunden nutzen die Messe zur Information über Neuigkeiten und zur Kontaktpflege“, sagt Dirk Lehmann, Geschäftsführer Becker Marine Systems. Der Ausstellungsfokus des Unternehmens liegt in diesem Jahr auf Energiesparkonzepten mit innovativen Ruderlösungen (z.B. Ruder/Birnen-Optimierungen) und den bekannten „Energy Saving Devices" Becker Mewis Duct und Becker Twisted Fin. Zudem wird Becker Marine Systems sein weiteres Standbein LNG Hybrid präsentieren.

„In dem Zusammenhang werden Aida Cruises und Becker Marine Systems zur SMM den Betrieb der ersten LNG Hybrid Barge zur Stromversorgung von Kreuzfahrtschiffen im Hamburger Hafen verkünden“, sagt Lehmann. 

Auch SKF/Blohm+Voss Industries wird mit einem großen Stand in diesem Ausstellungsbereich vertreten sein. „Wir werden in diesem Jahr eine ganze Reihe neuer Produkte und technischer Innovationen für die Schifffahrtsindustrie vorstellen, einschließlich neuer Lösungen von SKF/ Blohm+Voss Industries. Sie helfen unseren Kunden, ihre Leistungsfähigkeit zu steigern und die Lebenszyklus-Kosten zu verringern.

Wir stellen auch technische Ansätze vor, wie man den neuen Anforderungen der Vessel General Permit 2013 der amerikanischen Umweltbehörde EPA gerecht werden kann“, verspricht Martin Johannsmann, Geschäftsführer von SKF/Blohm+Voss Industries. Auf den Austausch mit Kunden in den Hamburger Messehallen freut sich Johannsmann ganz besonders:

„Als Weltleitmesse der maritimen Wirtschaft, die zudem noch vor der Haustür von SKF/BVI stattfindet, ist die SMM alle zwei Jahre das Highlight im Kontakt mit den Kunden. Wir freuen uns darauf, unsere Kunden zu treffen, das Netzwerk zu pflegen und unsere verstärkte Marktpräsenz seit der Zugehörigkeit zu SKF zu zeigen.“

Zahlreiche Innovationen

Die Hallen A3 und A4 beherbergen Aussteller aus den Bereichen „Prime Movers and Propulsion Systems“ sowie „Lubrication“. Zu ihnen zählen etwa Caterpillar, Rolls Royce oder MAN. „Wir freuen uns auf den großen Branchentreff in Hamburg. Die SMM ist die wichtigste Leitmesse für MAN Diesel & Turbo und die Besucher dürfen sich auf spannende Exponate und wegweisende Technologiethemen auf unserem neuen Stand freuen“, sagt Dr. Jan-Dietrich Müller, Leiter Unternehmenskommunikation & Marketing des Augsburger Weltmarktführers für Schiffsmotoren. Anlässlich der jüngst beschlossenen MO Tier III-Regelung wird das Thema Ressourceneffizienz in diesem Jahr einen besonders hohen Stellenwert bei MAN einnehmen.

In den Hallen B2 bis B8 sind unter anderem Aussteller aus den Bereichen Schiffbau, Produktionsanlagen, Schiffsausrüstung, Sicherheitsausrüstung, Navigation und Kommunikation sowie Maritime Sicherheit und Verteidigung anzutreffen. In Halle B6 präsentiert sich beispielsweise SAM Electrincs, ASP –Tochter des US-Unternehmens L-3 Marine Systems International. „L-3 Marine Systems International wird ein umfangreiches Programm an Systemen und Produkten für Automatisierung, Kommunikation, Navigation, Positionierung, Antrieb, Energieerzeugung und -verteilung sowie Unterhaltung vorstellen,“ sagt Ulrich Weinreuter, Präsident von L-3 Marine Systems International. „Darüber hinaus legen wir besonderen Wert auf umweltfreundliche und emissionsreduzierte Lösungen, und wir sind stolz darauf, unsere Erzeugnisse auf der wichtigsten Schiffbaumesse der Welt, der SMM 2014, zeigen zu dürfen.“

Begleitet wird die Weltleitmesse der maritimen Wirtschaft von einem attraktiven Kongressprogramm. So widmet sich die SMM fünf großen Themen, wobei jedem Messetag erstmals ein Thema zugeordnet ist: Finanzierung (SMM Ship Finance Forum), maritimer Umweltschutz (gmec, global maritime environmental congress), maritime Sicherheit und Verteidigung (MS&D, international conference on maritime security and defence), Offshore (SMM Offshore Dialogue) und Recruitung (Maritime Career Market). Zusätzlich erwartet die Fachbesucher aus aller Welt ein umfangreiches Rahmenprogramm mit mehr als 150 Programmpunkten (Workshops, Symposien, etc.).   

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.smm-hamburg.com.

Den Hallenplan finden Sie hier: http://smm-hamburg.com/aussteller/die-smm/gelaendeplan/ 

Pressekontakt: Esther Scholz, Telefon: 040-3569-2453,

E-Mail: esther.scholz@hamburg-messe.de

Esther Scholz | Hamburg Messe

Weitere Berichte zu: Aussteller Equipment Innovationen Kommunikation MAN Marine Offshore SKF SMM Sicherheit Weltleitmesse Zukunft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht SYSTEMS INTEGRATION 2018 in der Schweiz thematisiert Bausteine für die industrielle Digitalisierung
20.11.2017 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht IHP präsentiert sich auf der productronica 2017
17.11.2017 | IHP - Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Im Focus: Nanoparticles help with malaria diagnosis – new rapid test in development

The WHO reports an estimated 429,000 malaria deaths each year. The disease mostly affects tropical and subtropical regions and in particular the African continent. The Fraunhofer Institute for Silicate Research ISC teamed up with the Fraunhofer Institute for Molecular Biology and Applied Ecology IME and the Institute of Tropical Medicine at the University of Tübingen for a new test method to detect malaria parasites in blood. The idea of the research project “NanoFRET” is to develop a highly sensitive and reliable rapid diagnostic test so that patient treatment can begin as early as possible.

Malaria is caused by parasites transmitted by mosquito bite. The most dangerous form of malaria is malaria tropica. Left untreated, it is fatal in most cases....

Im Focus: Transparente Beschichtung für Alltagsanwendungen

Sport- und Outdoorbekleidung, die Wasser und Schmutz abweist, oder Windschutzscheiben, an denen kein Wasser kondensiert – viele alltägliche Produkte können von stark wasserabweisenden Beschichtungen profitieren. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben Forscher um Dr. Bastian E. Rapp einen Werkstoff für solche Beschichtungen entwickelt, der sowohl transparent als auch abriebfest ist: „Fluoropor“, einen fluorierten Polymerschaum mit durchgehender Nano-/Mikrostruktur. Sie stellen ihn in Nature Scientific Reports vor. (DOI: 10.1038/s41598-017-15287-8)

In der Natur ist das Phänomen vor allem bei Lotuspflanzen bekannt: Wassertropfen perlen von der Blattoberfläche einfach ab. Diesen Lotuseffekt ahmen...

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Tagung widmet sich dem Thema Autonomes Fahren

21.11.2017 | Veranstaltungen

Neues Elektro-Forschungsfahrzeug am Institut für Mikroelektronische Systeme

21.11.2017 | Veranstaltungen

Raumfahrtkolloquium: Technologien für die Raumfahrt von morgen

21.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Wasserkühlung für die Erdkruste - Meerwasser dringt deutlich tiefer ein

21.11.2017 | Geowissenschaften

Eine Nano-Uhr mit präzisen Zeigern

21.11.2017 | Physik Astronomie

Zentraler Schalter

21.11.2017 | Biowissenschaften Chemie