Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

11. bis 16. September 2012: ILA startet 2012 auf neuem Messegelände

16.06.2011
Direkt neben dem neuen Hauptstadtflughafen entsteht ein Ausstellungsgelände der kurzen Wege

ILA-Infos auf der Paris Air Show: Halle 2C-BC342

Direkt neben dem neuen Hauptstadtflughafen und nur 30 Minuten vom Zentrum Berlins entfernt: Die Planungsarbeiten für das neue ILA-Gelände am künftigen Hauptstadtflughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt schreiten zügig voran.

Westlich des Flughafens entsteht das neue Ausstellungsgelände für die Berlin Air Show, das mit direkter Anbindung an die südliche Start- und Landebahn des Flughafens versehen ist und alle ILA-spezifischen Komponenten wie Messehallen für die nationale und internationale Aerospace-Industrie, Freigeländeflächen für die Präsentation von Fluggeräten aller Größen und Kategorien, Chaleteinheiten für die exklusive Betreuung von VIPs, einen eigenen ILA-Tower für die Veranstaltungsleitung sowie neben vielen Service- und gastronomischen Einrichtungen auch ein Konferenzzentrum mit zahlreichen Tagungsräumen und ein technisch hochwertiges Pressezentrum aufweist.

Die ILA 2012 findet vom 11. bis 16. September statt. Die drei ersten ILA-Tage (11.-13.9.) sind ausschließlich Fachbesuchern vorbehalten. Das Publikumswochenende (14.-16.9.) beinhaltet vor allem ein Aufsehen erregendes Flugprogramm.

Das neue ILA-Gelände wird im Vergleich zum bisherigen Standort viel kompakter gestaltet und damit ein Messegelände der kurzen Wege werden. Die zielgruppenspezifische Ansprache der Branchenvertreter wird dabei durch eine räumliche Konzentration der einzelnen Geschäftsfelder der Luft- und Raumfahrt noch erhöht. Dazu zählen unter anderem "Kommerzieller Luftverkehr", "Raumfahrt", "Verteidigung und Sicherheit", "Ausrüstung, Triebwerke und Werkstoffe" mit dem angegliederten "International Suppliers Center ISC", das "ILA HeliCenter", das "ILA CareerCenter" sowie ein umfangreiches Konferenzprogramm.

Aussteller erhalten bei Anmeldung bis zum 31. Januar 2012 einen Frühbucherrabatt in Höhe von zehn Prozent auf die Standflächenmiete.

Veranstaltet wird die ILA Berlin Air Show 2012 vom Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie e. V. (BDLI) sowie der Messe Berlin GmbH.

Mit der größten Beteiligung in ihrer über 100jährigen Geschichte zeigten auf der ILA 2010 1.153 Aussteller aus 47 Ländern eine eindrucksvolle Leistungsschau an Produkten und Dienstleistungen aus allen Bereichen der Aerospace-Industrie. Rund 235.000 Besucher, darunter 125.000 Fachbesucher, wurden registriert. Während der Messe wurden Vertragsabschlüsse und Geschäftsvereinbarungen in Rekordhöhe mit einem Gesamtvolumen von mindestens 16,5 Milliarden Dollar (rund 14 Mrd. EUR) unterzeichnet.

ILA-Stand auf der Paris Air Show:

Aktuelle ILA-Informationen sind auch erhältlich auf der Paris Air Show, die vom 20. bis 26. Juni in Le Bourget stattfindet (BDLI-Gemeinschaftsstand, Halle 2C, Stand BC342).

Diese Presse-Information sowie Animationen des neuen ILA-Geländes finden Sie auch im Internet: www.ila-berlin.de

Wolfgang Rogall | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.ila-berlin.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Neue Prozesstechnik für effizientes Bohren und Schneiden auf der LASER CHINA
22.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht Mehr Sicherheit für Flugzeuge
22.02.2017 | FernUniversität in Hagen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2017

23.02.2017 | Veranstaltungen

Wie werden wir gesund alt? - Alternsforscher tagen auf interdisziplinärem Symposium in Magdeburg

23.02.2017 | Veranstaltungen

Luftfahrt der Zukunft

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2017: DFG und BMBF zeichnen vier Forscherinnen und sechs Forscher aus

23.02.2017 | Förderungen Preise

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Planeten außerhalb unseres Sonnensystems: Bayreuther Forscher dringen tief ins Weltall vor

23.02.2017 | Physik Astronomie