Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Oberflächenanalyse - ConfoMap® ST Software

16.08.2011
Carl Zeiss und Digital Surf gaben die Unterzeichnung des Vertrags zur Bereitstellung der ConfoMap® Software für Carl Zeiss bekannt. ConfoMap® ist eine Software zur Darstellung und Analyse von Oberflächen für konfokale Mikroskope und in der topographischen Forschung verwendete Lichtmikroskope.

„Die konfokalen Mikroskope von Carl Zeiss leisten einen wertvollen Beitrag bei der Entwicklung neuer Materialien und ermöglichen eine effizientere industrielle Qualitätskontrolle”, so Dr. Franz Reischer, Produktmanager der Geschäftseinheit „Material“ bei Carl Zeiss MicroImaging. „Forschungsinstitute und Industrieeinrichtungen, die Axio CSM 700, LSM 700 und andere ZEISS Mikroskope zur Entwicklung und Herstellung moderner Materialien verwenden, werden von ConfoMap® besonders stark profitieren, denn die Software bietet die neuesten Standards und Verfahren der Oberflächenmesstechnik und eine intuitive Benutzerschnittstelle.”

Mit dem ConfoMap® ST Standardpaket können zahlreiche analytische Untersuchungen durchgeführt werden. Anhand geometrischer Untersuchungen lassen sich Entfernungen, Winkel, Flächen, Volumina und Stufenhöhen von 2D-Profilen und 3D-Oberflächen berechnen. Untersuchungen hinsichtlich Funktionalität, einschließlich der Profiltraganteilkurve und der Höhenverteilung, erleichtern die Beurteilung der Auswirkung von Reibung und Verschleiß technischer Oberflächen. Rauheit und Welligkeit einer Oberfläche werden unter Anwendung der neuesten, modernsten Filtertechniken nach ISO 16610 getrennt und 3D-Oberflächenstrukturparameter gemäß dem Standard von ISO 25178 berechnet. Des Weiteren kann die Beschichtung einer mikromechanischen oder elektronischen Komponente von dieser losgelöst betrachtet und in genau derselben Weise analysiert werden wie eine einheitliche Oberfläche.

Die ConfoMap® ST Software kann um Module zur verbesserten Textur-, Korngrößen- und Partikel-, 3D-Fourieranalyse, Analyse der Oberflächenveränderung sowie um Module zur Durchführung statistischer Berechnungen erweitert werden. Ein Upgrade auf das auch höchsten Anforderungen entsprechende ConfoMap® Premium-Paket ist ebenfalls möglich.

Während des Arbeitens wird direkt ein visueller Bericht der Oberflächenanalyse erstellt, Bild für Bild und in Übereinstimmung mit den neuesten internationalen und nationalen Normen und Verfahren. Jeder Analyseschritt wird in einem Workflow aufgezeichnet, damit die metrologische Rückverfolgbarkeit vollständig gewährleistet ist.

„Der Vertrag mit Carl Zeiss macht deutlich, welch hohes Maß an Engagement Digital Surf der Entwicklung von „Best-in-Class”-Lösungen für Oberflächendarstellungs- und Analysesoftware für konfokale Mikroskope zuteil werden lässt”, erklärte François Blateyron, Leitender Geschäftsführer von Digital Surf. „Die auf unserer Mountains Technology® basierende Oberflächendarstellungs- und Analysesoftware wird ständig von Messtechnikern und Softwareprogrammierern weiterentwickelt. Wir sind zuversichtlich, dass wir nicht nur die heutigen, sondern auch die zukünftigen Erwartungen der Anwender von Zeiss Mikroskopen erfüllen werden, die im Bereich zukunftsweisender Materialien forschen oder für die Qualitätskontrolle der unter Verwendung dieser Materialien hergestellten Produkte verantwortlich sind.”

Software zur Oberflächenanalyse ConfoMap

Dr. Jochen Tham
Global Marketing Director
Carl Zeiss MicroImaging GmbH
Tel.: +49 3641 64-3949
Fax: +49 3641 64-2078
E-Mail: jtham@zeiss.com

| LABO
Weitere Informationen:
http://www.labo.de/labortechnik/Labortechnik---Software-zur-Oberflaechenanalyse-ConfoMap.htm

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizintechnik:

nachricht Immer mehr Patienten profitieren von Innovationen in der Gefäßmedizin
08.06.2018 | Deutsche Gesellschaft für Angiologie - Gesellschaft für Gefäßmedizin e.V.

nachricht Doppelschichtstents in der Halsschlagader schützen vor Schlaganfall
07.06.2018 | Deutsche Gesellschaft für Angiologie - Gesellschaft für Gefäßmedizin e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der “Stein von Rosetta” für aktive Galaxienkerne entschlüsselt

21.06.2018 | Physik Astronomie

Schneller und sicherer Fliegen

21.06.2018 | Informationstechnologie

Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

21.06.2018 | Innovative Produkte

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics