Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mit Innovationen forschen und Prozessabläufe verbessern

07.03.2008
Neue syngo-Portale von Siemens öffnen Radiologen viele Türen

Netze aufbauen, Kommunikation verbessern, das Arbeiten erleichtern – all dies verbirgt sich hinter dem Begriff Workflow und spielt im modernen Gesundheitswesen eine immer wichtigere Rolle. Auf dem ECR (European Congress of Radiology) in Wien präsentiert Siemens Healthcare ein ganzes Bündel an IT-Leistungen für die Radiologie und deren Kommunikation innerhalb von Krankenhäusern und mit Arztpraxen.

Dabei unterstützen die neuen rollenbasierten Portale – syngo Portal Radiologist, syngo Portal Referring Physician und das sich noch in der Entwicklung befindende syngo Portal Executive – Radiologen und Krankenhauspersonal mit einem intelligenten Zugang zu Bildern des Patienten, Daten oder Berichten und deren Verwaltung. Alle Portale tragen auf verschiedenen Ebenen nicht nur zur Optimierung der Arbeitsabläufe bei, sondern bieten dem Anwender aus seinem Arbeitskontext heraus innovative Applikationen an. Ergänzt wird dies durch neue Anwendungen der computergestützten Detektion (CAD).

Die drei Portale syngo Portal Radiologist, syngo Portal Referring Physician und syngo Portal Executive sind wesentliche Bestandteile der Workflow-Innovationen. Sie bieten einen rollenbasierten Einstieg in Anwendungen und Informationen, die den Tagesablauf von Radiologen und anderen Versorgern entscheidend mitbestimmen: Syngo Portal Radiologist wendet sich an Radiologen, die bei konkreten Aufgabenstellungen unterstützt werden sollen: Beispielsweise können sie durch die Funktionen Anforderungen einsehen (Check Requests), Aufnahmen auswerten (Read Images) und Berichte unterzeichnen (Sign Reports) ihre Arbeit den einzelnen Ablaufschritten entsprechend organisieren. Eine „eingebaute“ Intelligenz sorgt dafür, dass dem Anwender hierbei – je nachdem, in welchem Arbeitsschritt er sich befindet – Zugriff auf nächste, logisch folgende Applikationen angeboten wird.

... mehr zu:
»Applikation »Radiologie

Syngo Portal Referring Physician ist ebenfalls eine rollenbasierte Lösung. Sie unterstützt den überweisenden Arzt bei der Kommunikation mit der radiologischen Abteilung. So kann der Arzt direkt von seiner Station oder aus seiner Praxis Termine für seine Patienten buchen. Vordefinierte Anforderungsbögen geben die Möglichkeit, vorab klinische Informationen zu erfassen. So können eventuelle Kontraindikationen, wie etwa Metallimplantate bei MR-Patienten, leicht vom Radiologen identifiziert werden. Der Ansatz von syngo Portal Executive richtet sich besonders an Krankenhausleiter und Entscheidungsträger in Kliniken. Sie können damit zum Beispiel den Einsatz der Geräte in der radiologischen Abteilung einfacher als bisher planen. Ein besonderer Vorteil der Lösung: Die Benutzeroberfläche lässt sich individuell an die Anforderungen des Krankenhauses oder der radiologischen Abteilung anpassen. Dies ermöglicht ein konstruktives Entscheidungsmanagement und letztlich eine bessere strategische Planung.

Innovation im Radiologie-Workflow mit syngo Imaging Gezeigt wird auf dem ECR außerdem eine überarbeitete Version des Bildarchivierungs- und Kommunikationssystems (PACS) syngo Imaging. Syngo Imaging unterstützt eine Reihe selbstständiger CAD-Anwendungen wie beispielsweise syngo Lung CAD für die Erkennung von Lungenrundherden in Thorax-CT-Studien und syngo Chest X-ray (CXR) CAD für die Erkennung von Lungenrundherden in digitalen Thorax-Röntgenaufnahmen. Erstmals ist auch die Software syngo TrueD auf dem PACS-System verfügbar, die vor allem bei der Interpretation von multimodalen Bildgebungsverfahren in der onkologischen Diagnostik eingesetzt wird. Diese CAD-Anwendungen unterstützen in hohem Maße die Diagnose des befundenden Radiologen, der die Aufnahmen direkt über PACS analysieren und vergleichen kann.

Onkologische Diagnostik und Verlaufskontrolle mit syngo TrueD

„Einfach alles überall auswerten“, beschreibt Dr. James Busch, Geschäftsführer von Specialty Networks L.L.C. und Radiologe bei Diagnostic Radiology Consultants (DRC) in Tennessee, USA, die Vorteile dieses computerunterstützten Diagnose-Tools. „Syngo TrueD ist eine leistungsstarke Nachbearbeitungsanwendung mit Schwerpunkt auf Fusionsbildgebung. Die Benutzeroberfläche ist intuitiv bedienbar und vereinfacht so die PET•CT-Interpretation ganz erheblich. Die Software ist überall dort verfügbar, wo ein Radiologe Aufnahmen auswertet.“

Die neueste Version von syngo TrueD unterstützt den onkologischen Workflow bei Diagnose, Staging und Verlaufskontrolle mittels multimodaler Bildgebungsverfahren noch besser als bisher. Die Applikation kann anatomische und funktionelle Bilder von drei Zeitpunkten laden und gleichzeitig darstellen – etwa von der Erstuntersuchung und mehreren Verlaufskontrollen. Auf diese Weise werden Kontrollen im Verlauf einer Erkrankung oder Therapie erheblich vereinfacht.

Siemens Healthcare ist weltweit einer der größten Anbieter im Gesundheitswesen. Das Unternehmen versteht sich als medizinischer Lösungsanbieter mit Kernkompetenzen und Innovationsstärke in diagnostischen und therapeutischen Technologien sowie in der Wissensverarbeitung einschließlich Informationstechnologie und Systemintegration. Mit seinen Akquisitionen in der Labordiagnostik ist Siemens Healthcare das erste voll integrierte Diagnostik-Unternehmen, das Bildgebung und Labordiagnostik, Therapielösungen und medizinische Informationstechnologie miteinander verbindet und um Beratungs- und Serviceleistungen ergänzt. Siemens Healthcare bietet Lösungen für die gesamte Versorgungskette unter einem Dach – von der Prävention und Früherkennung über die Diagnose bis zur Therapie und Nachsorge. Das Unternehmen beschäftigt weltweit rund 49.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ist in über 130 Ländern präsent. Im Geschäftsjahr 2007 (bis 30. September) erzielte Siemens Healthcare einen Umsatz von 9,85 Mrd. € sowie einen Auftragseingang von 10,27 Mrd. €. Das Bereichsergebnis betrug 1,32 Mrd. €.

Bianca Braun | Siemens Healthcare
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com/healthcare

Weitere Berichte zu: Applikation Radiologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizintechnik:

nachricht Einfacher Schieltest mit neu entwickelter Strabismus-Video-Brille
19.07.2017 | UniversitätsSpital Zürich

nachricht Kunstherz auf dem Prüfstand
13.07.2017 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Navigationssystem der Hirnzellen entschlüsselt

Das menschliche Gehirn besteht aus etwa hundert Milliarden Nervenzellen. Informationen zwischen ihnen werden über ein komplexes Netzwerk aus Nervenfasern übermittelt. Verdrahtet werden die meisten dieser Verbindungen vor der Geburt nach einem genetischen Bauplan, also ohne dass äußere Einflüsse eine Rolle spielen. Mehr darüber, wie das Navigationssystem funktioniert, das die Axone beim Wachstum leitet, haben jetzt Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) herausgefunden. Das berichten sie im Fachmagazin eLife.

Die Gesamtlänge des Nervenfasernetzes im Gehirn beträgt etwa 500.000 Kilometer, mehr als die Entfernung zwischen Erde und Mond. Damit es beim Verdrahten der...

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Im Focus: Breitbandlichtquellen mit flüssigem Kern

Jenaer Forschern ist es gelungen breitbandiges Laserlicht im mittleren Infrarotbereich mit Hilfe von flüssigkeitsgefüllten optischen Fasern zu erzeugen. Mit den Fasern lieferten sie zudem experimentelle Beweise für eine neue Dynamik von Solitonen – zeitlich und spektral stabile Lichtwellen – die aufgrund der besonderen Eigenschaften des Flüssigkerns entsteht. Die Ergebnisse der Arbeiten publizierte das Jenaer Wissenschaftler-Team vom Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT), dem Fraunhofer-Insitut für Angewandte Optik und Feinmechanik, der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Helmholtz-Insituts im renommierten Fachblatt Nature Communications.

Aus einem ultraschnellen intensiven Laserpuls, den sie in die Faser einkoppeln, erzeugen die Wissenschaftler ein, für das menschliche Auge nicht sichtbares,...

Im Focus: Flexible proximity sensor creates smart surfaces

Fraunhofer IPA has developed a proximity sensor made from silicone and carbon nanotubes (CNT) which detects objects and determines their position. The materials and printing process used mean that the sensor is extremely flexible, economical and can be used for large surfaces. Industry and research partners can use and further develop this innovation straight away.

At first glance, the proximity sensor appears to be nothing special: a thin, elastic layer of silicone onto which black square surfaces are printed, but these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. Uelzener Forum: Demografischer Wandel und Digitalisierung

26.07.2017 | Veranstaltungen

Clash of Realities 2017: Anmeldung jetzt möglich. Internationale Konferenz an der TH Köln

26.07.2017 | Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Robuste Computer für's Auto

26.07.2017 | Seminare Workshops

Läuft wie am Schnürchen!

26.07.2017 | Seminare Workshops

Leicht ist manchmal ganz schön schwer!

26.07.2017 | Seminare Workshops