Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mit Innovationen forschen und Prozessabläufe verbessern

07.03.2008
Neue syngo-Portale von Siemens öffnen Radiologen viele Türen

Netze aufbauen, Kommunikation verbessern, das Arbeiten erleichtern – all dies verbirgt sich hinter dem Begriff Workflow und spielt im modernen Gesundheitswesen eine immer wichtigere Rolle. Auf dem ECR (European Congress of Radiology) in Wien präsentiert Siemens Healthcare ein ganzes Bündel an IT-Leistungen für die Radiologie und deren Kommunikation innerhalb von Krankenhäusern und mit Arztpraxen.

Dabei unterstützen die neuen rollenbasierten Portale – syngo Portal Radiologist, syngo Portal Referring Physician und das sich noch in der Entwicklung befindende syngo Portal Executive – Radiologen und Krankenhauspersonal mit einem intelligenten Zugang zu Bildern des Patienten, Daten oder Berichten und deren Verwaltung. Alle Portale tragen auf verschiedenen Ebenen nicht nur zur Optimierung der Arbeitsabläufe bei, sondern bieten dem Anwender aus seinem Arbeitskontext heraus innovative Applikationen an. Ergänzt wird dies durch neue Anwendungen der computergestützten Detektion (CAD).

Die drei Portale syngo Portal Radiologist, syngo Portal Referring Physician und syngo Portal Executive sind wesentliche Bestandteile der Workflow-Innovationen. Sie bieten einen rollenbasierten Einstieg in Anwendungen und Informationen, die den Tagesablauf von Radiologen und anderen Versorgern entscheidend mitbestimmen: Syngo Portal Radiologist wendet sich an Radiologen, die bei konkreten Aufgabenstellungen unterstützt werden sollen: Beispielsweise können sie durch die Funktionen Anforderungen einsehen (Check Requests), Aufnahmen auswerten (Read Images) und Berichte unterzeichnen (Sign Reports) ihre Arbeit den einzelnen Ablaufschritten entsprechend organisieren. Eine „eingebaute“ Intelligenz sorgt dafür, dass dem Anwender hierbei – je nachdem, in welchem Arbeitsschritt er sich befindet – Zugriff auf nächste, logisch folgende Applikationen angeboten wird.

... mehr zu:
»Applikation »Radiologie

Syngo Portal Referring Physician ist ebenfalls eine rollenbasierte Lösung. Sie unterstützt den überweisenden Arzt bei der Kommunikation mit der radiologischen Abteilung. So kann der Arzt direkt von seiner Station oder aus seiner Praxis Termine für seine Patienten buchen. Vordefinierte Anforderungsbögen geben die Möglichkeit, vorab klinische Informationen zu erfassen. So können eventuelle Kontraindikationen, wie etwa Metallimplantate bei MR-Patienten, leicht vom Radiologen identifiziert werden. Der Ansatz von syngo Portal Executive richtet sich besonders an Krankenhausleiter und Entscheidungsträger in Kliniken. Sie können damit zum Beispiel den Einsatz der Geräte in der radiologischen Abteilung einfacher als bisher planen. Ein besonderer Vorteil der Lösung: Die Benutzeroberfläche lässt sich individuell an die Anforderungen des Krankenhauses oder der radiologischen Abteilung anpassen. Dies ermöglicht ein konstruktives Entscheidungsmanagement und letztlich eine bessere strategische Planung.

Innovation im Radiologie-Workflow mit syngo Imaging Gezeigt wird auf dem ECR außerdem eine überarbeitete Version des Bildarchivierungs- und Kommunikationssystems (PACS) syngo Imaging. Syngo Imaging unterstützt eine Reihe selbstständiger CAD-Anwendungen wie beispielsweise syngo Lung CAD für die Erkennung von Lungenrundherden in Thorax-CT-Studien und syngo Chest X-ray (CXR) CAD für die Erkennung von Lungenrundherden in digitalen Thorax-Röntgenaufnahmen. Erstmals ist auch die Software syngo TrueD auf dem PACS-System verfügbar, die vor allem bei der Interpretation von multimodalen Bildgebungsverfahren in der onkologischen Diagnostik eingesetzt wird. Diese CAD-Anwendungen unterstützen in hohem Maße die Diagnose des befundenden Radiologen, der die Aufnahmen direkt über PACS analysieren und vergleichen kann.

Onkologische Diagnostik und Verlaufskontrolle mit syngo TrueD

„Einfach alles überall auswerten“, beschreibt Dr. James Busch, Geschäftsführer von Specialty Networks L.L.C. und Radiologe bei Diagnostic Radiology Consultants (DRC) in Tennessee, USA, die Vorteile dieses computerunterstützten Diagnose-Tools. „Syngo TrueD ist eine leistungsstarke Nachbearbeitungsanwendung mit Schwerpunkt auf Fusionsbildgebung. Die Benutzeroberfläche ist intuitiv bedienbar und vereinfacht so die PET•CT-Interpretation ganz erheblich. Die Software ist überall dort verfügbar, wo ein Radiologe Aufnahmen auswertet.“

Die neueste Version von syngo TrueD unterstützt den onkologischen Workflow bei Diagnose, Staging und Verlaufskontrolle mittels multimodaler Bildgebungsverfahren noch besser als bisher. Die Applikation kann anatomische und funktionelle Bilder von drei Zeitpunkten laden und gleichzeitig darstellen – etwa von der Erstuntersuchung und mehreren Verlaufskontrollen. Auf diese Weise werden Kontrollen im Verlauf einer Erkrankung oder Therapie erheblich vereinfacht.

Siemens Healthcare ist weltweit einer der größten Anbieter im Gesundheitswesen. Das Unternehmen versteht sich als medizinischer Lösungsanbieter mit Kernkompetenzen und Innovationsstärke in diagnostischen und therapeutischen Technologien sowie in der Wissensverarbeitung einschließlich Informationstechnologie und Systemintegration. Mit seinen Akquisitionen in der Labordiagnostik ist Siemens Healthcare das erste voll integrierte Diagnostik-Unternehmen, das Bildgebung und Labordiagnostik, Therapielösungen und medizinische Informationstechnologie miteinander verbindet und um Beratungs- und Serviceleistungen ergänzt. Siemens Healthcare bietet Lösungen für die gesamte Versorgungskette unter einem Dach – von der Prävention und Früherkennung über die Diagnose bis zur Therapie und Nachsorge. Das Unternehmen beschäftigt weltweit rund 49.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ist in über 130 Ländern präsent. Im Geschäftsjahr 2007 (bis 30. September) erzielte Siemens Healthcare einen Umsatz von 9,85 Mrd. € sowie einen Auftragseingang von 10,27 Mrd. €. Das Bereichsergebnis betrug 1,32 Mrd. €.

Bianca Braun | Siemens Healthcare
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com/healthcare

Weitere Berichte zu: Applikation Radiologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizintechnik:

nachricht Neues DaVinci-OP-System: Universitätsmedizin Mainz erweitert Spektrum an robotergestützten OP´s
03.02.2017 | Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

nachricht Deutschlandweit erste Installation: Kompakter Roboter assistiert bei MRT-geführter Prostatabiopsie
02.02.2017 | Universitätsklinikum Leipzig AöR

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungen

Wunderwelt der Mikroben

22.02.2017 | Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ursache für eine erbliche Muskelerkrankung entdeckt

22.02.2017 | Medizin Gesundheit

Möglicher Zell-Therapieansatz gegen Zytomegalie

22.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Meeresforschung in Echtzeit verfolgen

22.02.2017 | Geowissenschaften