Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Hemmstoffe gegen aggressive Kinderleukämie

04.11.2011
Trotz großer Fortschritte bei der Behandlung von akuten Leukämien im Kindesalter gibt es immer noch junge Patienten, denen mit herkömmlichen Therapien nicht effizient geholfen werden kann.

Davon betroffen sind Kinder, die an der sogenannten MLL oder „mixed lineage“ Leukämie leiden. Die Arbeitsgruppe um Professor Robert Slany an der Universität Erlangen-Nürnberg hat einen vielversprechenden Anknüpfungspunkt gefunden, diesen aggressiven Leukämietyp zu therapieren. In einem von der Wilhelm Sander-Stiftung geförderten Projekt wollen die Forscher neuartige Hemmstoffe in präklinischen Studien auf ihre Eignung zur Behandlung von MLL testen.


Schematisches Modell zur Darstellung der Aktivität von Proteinkinase CDK9 bei „mixed lineage“ Leukämie (MLL): MLL-Fusionsproteine bewirken, dass CDK9 kontinuierlich an bestimmte wachstumsfördernde Gene bindet. Ähnlich wie bei einem Fließband führt die permanente Anwesenheit von CDK9 zu einer erhöhten Ableserate der Gene. Das bewirkt die Akkumulation von leukämiefördernden Genprodukten wie z. B. der HOX-Proteine. Quelle: Robert Slany

Es trifft vor allem die Jüngsten! Bis zu 80 Prozent der Säuglinge, die während ihres ersten Lebensjahres an Leukämie erkranken, tragen in ihren Blutzellen eine spezielle Veränderung an zwei Chromosomen. Diese führt dazu, dass ein ganz neues Eiweiß in den Blutzellen entsteht. Es setzt sich aus zwei, an sich harmlosen Bestandteilen zusammen.

Die Arbeitsgruppe um Professor Slany hat aufgedeckt, was passiert, wenn sich die beiden Untereinheiten zu den schicksalsträchtigen Molekülen zusammenlagern: Die als „MLL-Fusionsproteine“ bezeichneten Komplexe sorgen dafür, dass bestimmte Gene ähnlich wie an einem Fließband abgelesen werden. Das bewirkt die Anhäufung insbesondere von leukämiefördernden Genprodukten – wie beispielsweise den sogenannten HOX-Proteinen, die eine Kontrollfunktion bei der Blutbildung ausüben.

Schrittmacher dieses Fließbandes ist die sogenannte Proteinkinase CDK9. Konkret bewirken die MLL Fusionsproteine, dass CDK9 kontinuierlich in Aktion bleibt. Mit Hilfe von kürzlich entwickelten Stoffen, die die CDK9 Kinase hemmen, versuchen wir den aus dem Takt gekommenen Produktionsrhythmus wieder auf das übliche Maß einzubremsen“, erläutert Professor Slany. Diese Hemmstoffe, will das Forscherteam nun in maßgeschneiderten präklinischen Leukämiemodellen auf ihre Tauglichkeit zur Behandlung von MLL getestet werden.

Die Wilhelm Sander-Stiftung fördert dieses Forschungsprojekt mit rund 160.000 Euro. Stiftungszweck ist die Förderung der medizinischen Forschung, insbesondere von Projekten im Rahmen der Krebsbekämpfung. Seit Gründung der Stiftung wurden insgesamt über 190 Mio. Euro für die Forschungsförderung in Deutschland und der Schweiz bewilligt. Die Stiftung geht aus dem Nachlass des gleichnamigen Unternehmers hervor, der 1973 verstorben ist.

Kontakt (Projektleitung):
Prof. Robert Slany, Ph.D
Friedrich Alexander Universität Erlangen, Lehrstuhl für Genetik
Telefon: +49-9131-8528527
E-Mail: rslany@biologie.uni-erlangen.de

Sylvia Kloberdanz | idw
Weitere Informationen:
http://www.wilhelm-sander-stiftung.de
http://www.genetik.nat.uni-erlangen.de/forschung/slany.shtml

Weitere Berichte zu: Blutzelle CDK9 Fließband Hemmstoff Kinderleukämie Leukämie MLL

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Therapieansatz: Kombination von Neuroroboter und Hirnstimulation aktiviert ungenutzte Nervenbahnen
16.01.2018 | Universitätsklinikum Tübingen

nachricht Europäisches Forschungsteam trickst Ebolavirus aus
16.01.2018 | Philipps-Universität Marburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal mit neuem Onlineauftritt - Lösungskompetenz für alle IT-Szenarien

16.01.2018 | Unternehmensmeldung

Die „dunkle“ Seite der Spin-Physik

16.01.2018 | Physik Astronomie

Wetteranomalien verstärken Meereisschwund

16.01.2018 | Geowissenschaften