Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Malaria-Parasiten resistent gegen Medikamente

29.05.2009
Artemesinin-Präparate verlieren drastisch an Wirksamkeit

Internationale Wissenschaftler haben laut eigenen Angaben die ersten Beweise dafür gefunden, dass eine Resistenz gegen das weltweit wirksamste Medikament gegen Malaria entsteht.

Dieser Entwicklung im Westen Kambodschas müsse dringend Einhalt geboten werden, da eine voll ausgebildete Resistenz zu einer globalen Gesundheitskatastrophe führen würde, warnen Experten. Die Medikamente brauchen jetzt länger, um das Blut von Malaria-Parasiten zu befreien als früher. Das gilt als frühes Warnzeichen für die Entstehung einer Resistenz. Bis jetzt brauchte das wirksamste Medikament zwei oder drei Tage, um seine Wirkung zu entfalten. Bei neuen Tests dauerte es bis zu vier oder fünf Tagen.

Es sei nicht bekannt, warum es gerade in dieser Region zu einer Resistenz gekommen sei, berichtet die BBC-Journalistin Jill McGivering aus Kambodscha. Das Gesundheitssystem sei jedoch schlecht und der Einsatz von Medikamenten gegen Malaria werde nicht richtig kontrolliert. Die Familie der Artemesinin-Medikamente steht derzeit bei der Bekämpfung der häufigsten und tödlichsten Form von Malaria an vorderster Front.

Zwei Wissenschaftler-Teams, die an verschiedenen klinischen Tests arbeiten, haben berichtet, dass die Medikamente ihre Wirksamkeit deutlich verlieren. Die Besorgnis ist auch deshalb so groß, weil Resistenzen gegen frühere Generationen dieser Medikamente in diesem Teil der Welt laut McGivering genau so begonnen haben. Nick Day von der Mahidol-Oxford Tropical Medicine Research Unit, leitet eines der beiden Wissenschaftler-Teams. Er erklärte, dass Südostasien in der Vergangenheit bereits zwei Mal unabsichtlich resistente Parasiten an den Rest der Welt, vor allem an Afrika, weitergegeben hat. Beide Resistenzen haben vor allem in Afrika viele Todesopfer gefordert.

Kambodscha war lange ein Labor für Malaria-Forscher und ein Ausgangspunkt für Resistenzen. Das öffentliche Gesundheitssystem ist marode und der Einsatz von Medikamenten schlecht kontrolliert. Es gibt eine Vielzahl an gefälschten Medikamenten, die von internationalen Kriminellen hergestellt werden. Diese Fälschungen enthalten vielfach nur eine geringe Menge an Wirkstoffen, um Tests zu täuschen. Auch dadurch kann eine Resistenz begünstigt werden.

Michaela Monschein | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.tm.mahidol.ac.th/research/dept/moru.htm

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Nervenschmerzen zukünftig wirksamer behandeln
20.02.2017 | Universität Zürich

nachricht Immunsystem: Wer lockt die Polizisten auf Streife?
17.02.2017 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Mehr wärmeliebende Tiere und Pflanzen durch Klimawandel

20.02.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz