Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Leber-Forscher der MHH europaweit an der Spitze

12.07.2006
Leber-Forscher der MHH europaweit an der Spitze
Untersuchung bestätigt herausragende Bedeutung der Abteilung von Prof. Manns
Die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) steht mit ihrer Abteilung Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie bei ihren Forschungsaktivitäten im europäischen Vergleich auf dem ersten Platz. Das hat eine italienische Studie ergeben, die aus Anlass der Konferenz der "European Association for the Study of the Liver" (EASL) jetzt in der in Mailand erscheinenden Tageszeitung "Corriere della Serra" veröffentlicht worden ist.

Der "Corriere della Serra" ist die renommierteste italienische Tageszeitung. Demnach weist die Abteilung von Professor Dr. Michael P. Manns mit Abstand den besten Impact-Faktor aller an der Leber forschenden Wissenschaftlergruppen in Europa auf. Der Impact-Faktor ist eine Maßzahl für die Veröffentlichungen in renommierten Fachzeitschriften - und damit für die Forschungsaktivität einer Abteilung.

Die MHH-Forscher kommen in der Zehn-Jahres-Rückschau von 1995 bis 2005 auf einen Impact-Faktor von 461,717. Auf Platz 2 landete eine Forschergruppe aus Clichy in Frankreich mit 446,725. Als zweitbeste deutsche Abteilung schnitt die Innere Medizin des Universitätsklinikums Mainz mit Platz 12 ab (Impact-Faktor 281,208). Weitere Informationen, auch zu anderen Erkrankungen und Zentren, im Internet unter www.corriere.it/rubriche/salute/speciali/ospedali_eccellenze/epatiti.

... mehr zu:
»Hepatitis »Hepatitis C »MHH

"Wir sind sehr stolz auf dieses 'Mannschaftsergebnis' über einen langen Zeitraum von zehn Jahren", betont Professor Manns. Seit 15 Jahren leitet er die MHH-Abteilung, in der knapp 40 wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie 60 Medizinerinnen und Mediziner arbeiten. Im vergangenen Jahr hatte die Wissenschaftskommission Niedersachsen festgestellt, dass die Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie die "ohne Zweifel in der Wissenschaft führende Abteilung der MHH" ist. Herausragende Forschungsergebnisse der Vergangenheit waren die Etablierung einer Therapie für die akute Hepatitis C, die Führung weltweiter Therapiestudien, die zur neuen Standardtherapie der chronischen Hepatitis führten und die Entwicklung des ersten Leberzelltransplantationsprogramms in Deutschland. Soeben wurde das Kompetenznetz Hepatitis Hep-Net nach internationaler Begutachtung für weitere drei Jahre zur Förderung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung bewilligt. Doch das Team um Professor Manns ruht sich nicht auf den Lorbeeren aus. "Derzeit arbeiten wir an den Exzellenzinitiativen der MHH, entwickeln mit der Gesellschaft für biotechnologische Forschung in Braunschweig und anderen internationalen Gruppen für die ,Bill and Melinda Gates Foundation' einen neuen Hepatitis-C-Impfstoff und planen einen neuen Sonderforschungsbereich für die MHH auf dem Gebiet der Transplantationsmedizin", sagt Professor Manns.

Weitere Informationen zu den Forschungsaktivitäten erhalten Sie bei Professor Dr. Michael P. Manns, Telefon (0511) 532-3306, manns.michael@mh-hannover.de.

Stefan Zorn | idw
Weitere Informationen:
http://www.mh-hannover.de/
http://www.corriere.it/rubriche/salute/speciali/ospedali_eccellenze/epatiti

Weitere Berichte zu: Hepatitis Hepatitis C MHH

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Immunsystem: Wer lockt die Polizisten auf Streife?
17.02.2017 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

nachricht Erstmals Herzpflaster aus Stammzellen für die Anwendung an Patienten mit Herzmuskelschwäche
17.02.2017 | Universitätsmedizin Göttingen - Georg-August-Universität

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung