Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hoffnung für Entwicklungsländer / Wichtige Meilensteine in der Impfstoffentwicklung erreicht

28.11.2001


Die AIDS-Impfstoffentwicklung hat bereits wichtige Etappenziele erreicht. Das berichtete die Deutsche AIDS-Stiftung am Mittwoch in Bonn. Die erste Komponente einer Mehrfachimpfung, getestet in Oxford und Nairobi, gilt seit Herbst diesen Jahres als verträglich. Die International AIDS Vaccine Initiative (IAVI), Partnerorganisation der Deutschen AIDS-Stiftung, unterstützt die Entwicklung dieses Impfstoffes. Forscher in Nairobi und Oxford bereiten in einer von IAVI geförderten "Impfstoff-Entwicklungs-Partnerschaft" die nächsten Erprobungsphasen vor.

"Die AIDS-Epidemie hat weltweit katastrophale Ausmaße erreicht", sagte Ulrich Heide vom Vorstand der Deutschen AIDS-Stiftung. Für die Ärmsten der Welt sei eine sichere und wirksame Impfung die einzig mittelfristig realistische Chance auf Schutz vor einer HIV-Infektion. "Impfstoffe müssen dann auch erreichbar sein für Menschen in den Entwicklungsländern. Schon jetzt sind dafür Vorbereitungen nötig", betonte Heide.

Mehr als zwanzig deutsche Firmen und Forschungseinrichtungen sind an der AIDS-Impfstoff-Entwicklung beteiligt. So hat die Universität Regensburg in langjähriger Forschungsarbeit einen Impfstoff entwickelt, der in Europa und China erprobt werden soll. Hergestellt wird er von den Impfstoffwerken Dessau-Tornau. "Damit Deutschland eine führende Position erhalten kann, sind allerdings zusätzliche finanzielle Mittel dringend erforderlich", sagte Norbert Brockmeyer, Präsident der Deutschen AIDS-Gesellschaft vor Journalisten in Bonn.

Brockmeyer und Heide betonten ihre Zuversicht, dass mittelfristig Impfstoffe erfolgreich eingesetzt werden können. Gleichzeitig sprachen sie aber auch von der weiterhin notwendigen Aufklärung der Bevölkerung. "Impfstoffe sind unsere größte Chance zur globalen Eindämmung der Epidemie - Vorbeugung ist zur Zeit aber der einzige Schutz vor der Infektion".

Um die Erprobung von Impfstoffen zu beschleunigen und nichtindustriellen Entwicklern zu öffnen, wird derzeit von der Europäischen Union eine "Clinical Trials Platform" (ECTP) aufgebaut.

Nach Angaben von Unaids leben weltweit 36 Millionen Menschen mit dem HI-Virus. 22 Millionen Menschen sind bereits an AIDS gestorben. Im Jahr 2000 haben sich 5 Millionen Menschen neu infiziert.

Aus den Zahlen des AIDS-Zentrums im Berliner Robert-Koch-Institut, RKI, geht hervor, dass bundesweit etwa 30.000 bis 40.000 HIV-Infizierte und etwa 5.000 bis 6.000 Menschen mit AIDS leben. Jährlich infizieren sich in Deutschland ca. 2.000 Menschen neu mit dem HI-Virus.

Andrea Dahmen | ots
Weitere Informationen:
http://www.unaids.org

Weitere Berichte zu: Aids Entwicklungsland IAVI Impfstoff

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Computermodell weist den Weg zu effektiven Kombinationstherapien bei Darmkrebs
13.12.2017 | Nationales Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg

nachricht Gefäßregeneration: Wie sich Wunden schließen
12.12.2017 | Medizinische Hochschule Hannover

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Was für IT-Manager jetzt wichtig ist

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

30 Baufritz-Läufer beim 25. Erkheimer Nikolaus-Straßenlauf

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten