Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

APOLLIT: die Kunststoffdatenbank zum Pauschalpreis im Web

25.02.2003


Literatur-Datenbank des FIZ Karlsruhe listet rund 192.000 Fachpublikationen zu Kunststoffthemen auf / Kostenloser Testzugang ist freigeschaltet / Konferenzen-Vorschau per E-mail



Rund 192.000 Literaturhinweise auf Fachpublikationen zu Kunststoffthemen hat das Fachinformationszentrum (FIZ) Karlsruhe mit der Datenbank APOLLIT im Web bereit gestellt. Seit Anfang Februar ist der umfassende, elektronische Katalog unter der Adresse http://apollit.fiz-karlsruhe.de erreichbar. Schwerpunkt der Datenbank ist die Polymertechnologie und die Anwendung von Kunststoffen, Fasern und Kautschuk. Zum Ausprobieren ist ein kostenloser Testzugang mit eingeschränkter Ergebnisanzeige eingerichtet. Ohne Zeitdruck kann auf die wertvollen Daten zum Jahrespauschalpreis von 1600 Euro (KMU), 2000 Euro (Großindustrie) und 1200 Euro (Hochschulen) regelmäßig zugegriffen werden. Das FIZ Karlsruhe ist einer der in Wissenschaft und Technik führenden Informationsanbieter in Europa.

... mehr zu:
»APOLLIT »FIZ »Polymer »Polymertechnologie


Die Datenbank wurde früher als DKILIT vom Deutschen-Kunststoff-Institut in Darmstadt produziert. Im Januar 2002 übernahm das FIZ Karlsruhe den weiteren Aufbau und änderte den Namen in APOLLIT - Applied Polymers Literature.

APOLLIT deckt das Gesamtspektrum der Polymertechnologie und die Anwendung von Kunststoffen, Fasern und Kautschuk ab. In APOLLIT sind alle damit zusammenhängenden Fachgebiete zu finden: industrielle Herstellung und Verarbeitung von Polymeren, Produktionstechnologie, technische und physikalische Eigenschaften der Polymere und - für die Praxis besonders wichtig - die Anwendung der Polymere.
Die angebotenen Informationen richten sich an Nutzerkreise der Industriesparten, wie zum Beispiel die Automobilindustrie, das Bauwesen, Sportartikelhersteller und natürlich die Produzenten von Polymeren.

Zur gesuchten Literatur gelangt man wahlweise über eine Einfachsuchmaske oder eine Expertensuchmaske, die eine sehr feine Gliederung der Auswahlkriterien ermöglicht. Als Ergebnis der Suche liefert die Datenbank zunächst eine Liste von Titeln, dahinter liegen Abstracts und bibliografische Daten.

Wer recherchierte Publikationen im Volltext online bestellen will, kann dafür entweder den direkten Bestellservice FIZ Autodoc unter http://www.fiz-karlsruhe.de/autodoc oder den gemeinsam mit der Technischen Informationsbibliothek (TIB) Hannover betriebenen Web-Literaturshop GetInfo unter http://www.getinfo-doc.de benutzen.

Für den Zugang zu APOLLIT im Pauschalangebot ist eine eigene Benutzerkennung notwendig. Sie kann auf der APOLLIT Homepage beantragt werden.

Parallel zum Web-Pauschalangebot wird APOLLIT auch über den in Wissenschaft und Technik führenden Informationsverbund STN International angeboten.

Allen, die sich für Konferenzhinweise im Bereich Polymere interessieren, bietet das FIZ Karlsruhe mit seinem CIS - Conference Information Service eine 2-Jahres-Vorschau mit monatlicher Aktualisierung an. Der Polymer-CIS wird monatlich per E-Mail-Attachment geliefert und kostet je nach Benutzerzahl zwischen 95 und 300 Euro im Jahr. Beispiele des CIS sind unter http://www.fiz-informationsdienste.de/de/DB/conf/indexcis.html zu sehen.


Weitere Informationen:

FIZ Karlsruhe
Marketing/Vertrieb
Herr Kurt Süss
Postfach 2465
D-76012 Karlsruhe

Tel. 07247/808-222
Fax 07247/808-132
e-mail: sue@fiz-karlsruhe.de

Rüdiger Mack | idw
Weitere Informationen:
http://www.fiz-informationsdienste.de/de/DB/conf/indexcis.html
http://apollit.fiz-karlsruhe.de

Weitere Berichte zu: APOLLIT FIZ Polymer Polymertechnologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Materialwissenschaften:

nachricht Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide
20.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP

nachricht Metamaterial: Kettenhemd inspiriert Physiker
19.01.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Materialwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise