Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neuer optischer Aufheller spart Zeit, Wasser und Energie

08.01.2003


Ultraphor TC flüssig der BASF Aktiengesellschaft benötigt nur einen Verarbeitungsschritt



- Spitzenweiß und hochbrillant


- Bis zu fünf Stunden schneller
- Geringerer Energie- und Wasserverbrauch
- Hohes Qualitätsniveau


Die BASF, Ludwigshafen, hat ihre Palette der optischen Aufheller noch effizienter gemacht. Das neue Ultraphor® TC flüssig wurde speziell für Polyester/Cellulose-Mischungen entwickelt. Es verkürzt den traditionellen Aufhellungsprozess um 45 Prozent und liefert qualitativ hochwertige Ergebnisse. Da Bleichen und Aufhellen gleichzeitig durchgeführt werden können, werden Energie- und Wasserverbrauch deutlich reduziert. Die BASF richtet sich mit Ultraphor® TC flüssig an Veredler von Polyester/Cellulose-Mischungen, die bisher im traditionellen Ausziehverfahren auf mehrere Aufheller und Nuancierfarbstoffe zurückgreifen mussten. Weil Ultraphor® TC flüssig eine optimierte Nuancierfarbstoff-Kombination enthält, entfällt die mühselige Abmessarbeit der Farbstoffmengen. Die Zusammensetzung des Produkts ermöglicht eine Aufhellung bereits bei 95 Grad Celsius.

Die Vorteile des Produkts basieren auf ökonomischen und ökologischen Aspekten. Weil im herkömmlichen Ausziehverfahren die Bleich- und Aufhellprozesse getrennt voneinander verlaufen, dauert der gesamte Veredlungsprozess etwa zwölf Stunden. Dementsprechend hoch ist der Energie- und Wasserverbrauch. Mit Ultraphor® TC flüssig benötigt der Anwender nur einen Verarbeitungsschritt. Dadurch reduziert sich der Wasserverbrauch um 25 und der Dampfverbrauch sogar um 60 Prozent. Der Zeitaufwand halbiert sich.

Ultraphor® TC flüssig ist ab sofort weltweit verfügbar. Das Produkt kann im Ausziehverfahren in allen Polyester/Cellulose-Mischungsverhältnissen von 80 zu 20 bis 20 zu 80 eingesetzt werden.

| BASF

Weitere Berichte zu: Aufheller BASF Ultraphor Wasserverbrauch

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Materialwissenschaften:

nachricht Fraunhofer IFAM erweitert den Forschungsbereich »Beschichtungen für Bewuchs- und Korrosionsschutz«
11.01.2017 | Fraunhofer IFAM

nachricht Schrauben mit Köpfchen
10.01.2017 | Technische Universität Chemnitz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Materialwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik