Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Unison stellt bisher stärkste Rohrbiegemaschine vor

11.01.2010
Der britische Hersteller Unison hat eine Rohrbiegemaschine vorgestellt, die Rohre mit einem Außendurchmesser bis zu 170 mm biegen kann. Die neue Rohrbiegemaschine Breeze 170 stellt dabei Biegekräfte bis 135000 Nm zur Verfügung, das ist 50% mehr als die bisher stärkste 150mm-Rohrbiegemaschine, wie der deutsche Vertriebspartner EMS mitteilt.

Damit stehen die Prozessflexibilität und der wirtschaftliche Vorteil des Software unterstützten Set-Up und Biegens jetzt auch in der Schwergewichtsklasse zur Verfügung, heißt es weiter. Mit der neuen Rohrbiegemaschine würden sich neue Möglichkeiten in der Luftfahrt und dem Schiffsbau eröffnen.

Rohrbiegemaschine kann auch Titan biegen

Die Kombination aus der Kraft, solch große Rohre biegen zu können und der Präzision, mit der dies möglich ist, empfehle die Rohrbiegemaschine für die Verarbeitung schwieriger Materialien wie reinem Titan, Titanlegierungen und rostfreien Stählen. Das schnelle Software-kontrollierte Set-Up ermögliche es der Rohrbiegemaschine, Stückzahlen bis zu einem Stück wirtschaftlich herzustellen.

Die Rohrbiegemaschine bietet laut Vertriebsgesellschaft programmierbare Kontrolle über den Rotations-Zugbiegeprozess. Die Wandstärke könne bei maximalem Durchmesser (170 mm) bis zu 3 mm stark sein, es könnten Biegewinkel bis 180 erreicht werden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 10/sek.

Servomotoren machen Rohrbiegemaschine sehr präzise

Die Rohrbiegemaschine kann den Angaben zufolge aber auch äußerst langsam biegen, wie es beim Biegen von Titan erforderlich ist. Servogesteuerte Motoren würden eine Wiederholgenauigkeit beim Biegewinkel von ±0,1° ermöglichen, ebenso beim Verdrehwinkel. Die Genauigkeit werde außerdem durch ein Faltenglättersystem unterstützt.

Die Unibend-Steuerungssoftware, die die Rohrbiegemaschine Breeze 170 steuert, läuft unter Windows XP oder Vista auf jedem Industrie- und Standard-PC, heißt es. Anders als bei herkömmlichen hydraulischen Rohrbiegemaschinen biete die Steuerung vollständige Kontrolle über sämtliche Biegeparameter.

Software kontrolliert sämtliche Biegeparameter der Rohrbiegemaschine

So könne für jeden einzelnen Schritt die Biegegeschwindigkeit, der Klemmdruck die Position und die Kraft der Biegeschiene und die Dornparameter eingestellt und modifiziert werden. Einmal eingerichtet würde ein erneutes Aufrufen des Programms und Einrichten der Maschine nur wenige Minuten dauern und bereits das erste Teil sei ein Gutteil.

Außerdem stelle die Software der Rohrbiegemaschine Service-Funktionen zur Verfügung, so dass eventuelle Probleme schnell erledigt werden könnten. Eine „Black Box“ speichere die letzten 500 Vorgänge, dazu würden die Befehle des Bedieners gehören, aber auch die Daten, die die Servomotoren übermittelten. So könnten Prozesse schnell optimiert werden oder auch Fernwartungen durchgeführt werden.

Rohrbiegemaschine kann Rohrbiegeparameter auf drei Arten erzeugen

Rohrbiegeparameter können auf drei verschiedene Weisen erzeugt werden, wie das Vertriebsunternehmen erläutert:

-Automatische Erzeugung der Biegeprogramme durch Einlesen von CAD-Daten. Für alle gängigen Systeme gebe es bereits Schnittstellen, andere könnten jederzeit schnell programmiert werden.

-Die einfache Bedienoberfläche ermögliche es dem Bediener Biegeprogramme von Hand einzugeben, indem er den gewünschten Biegegrad, die Rohrverdrehung und den Vorschub am Bildschirm eingibt.

-Eine dritte Möglichkeit sei die Übernahme von Daten aus Messsystemen, so könnten bereits existierende Muster oder Prototypen schnell gefertigt werden.

Rohrbiegemaschine nutzt ausschließlich servoelektrische Antriebe

An Stelle hydraulischer Kräfte nutzt die Rohrbiegemaschine Breeze 170 ausschließlich servoelektrische Antriebe, sowohl für das Biegen selbst als auch für Klemmung, Biegeschiene, Dorn und Vorschub. Dadurch würden sich erhebliche Vorteil bei Energie, Geräuschpegel und Wiederholgenauigkeit ergeben.

Energie brauche die Rohrbiegemaschine erst wenn sie auch biegt, zu allen anderen Zeiten liege der Standby-Verbrauch unter 1,5 kW/h. Der Lärmpegel liege mit 50 bis 60 dB im Bereich eines normalen Gesprächs.

Stéphane Itasse | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/produktion/umformtechnik/articles/245316/

Weitere Berichte zu: Biegeparameter Biegeprogram Biegewinkel Breeze Rohrbiegemaschine Set-Up

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht TU Chemnitz präsentiert weltweit einzigartige Pilotanlage für nachhaltigen Leichtbau
28.04.2017 | Technische Universität Chemnitz

nachricht Induktive Lötprozesse von eldec: Schneller, präziser und sparsamer verlöten
27.04.2017 | EMAG eldec Induction GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: TU Chemnitz präsentiert weltweit einzigartige Pilotanlage für nachhaltigen Leichtbau

Wickelprinzip umgekehrt: Orbitalwickeltechnologie soll neue Maßstäbe in der großserientauglichen Fertigung komplexer Strukturbauteile setzen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesexzellenzclusters „Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen" (MERGE) und des Instituts für...

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017

28.04.2017 | Veranstaltungen

Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru

28.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Über zwei Millionen für bessere Bordnetze

28.04.2017 | Förderungen Preise

Symbiose-Bakterien: Vom blinden Passagier zum Leibwächter des Wollkäfers

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wie Pflanzen ihre Zucker leitenden Gewebe bilden

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie