Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Rollenschienenführungen machen Fünf-Achs-Bearbeitungszentrum leistungsfähiger

11.08.2008
In einem Fünf-Achs-Bearbeitungszentrum tragen Rollenschienenführungen die Hauptachsen und sorgen für konstante dynamische Verhältnisse. Für andere lineare Bewegungsfunktionen mit geringeren Anforderungen an die Steifigkeit werden hauptsächlich Kugelschienenführungen und in einem Fall ergänzend Kugelbüchsenführungen eingesetzt.

Bei der Konstruktion der Hermle-Bearbeitungszentren der C-Baureihe zur Fünf-Achs-Bearbeitung stand neben den hohen Genauigkeitsanforderungen vor allem die Zuverlässigkeit im Vordergrund. Außer konstruktiven Merkmalen bestimmt jedes Bauteil, und ganz besonders die führenden Elemente, durch seine Funktion die Leistung sowie die Gesamt-Verfügbarkeit der Werkzeugmaschinen.

So sind es vor allem Eigenschaften wie hohe Steifigkeit und Zuverlässigkeit der Rexroth-Rollenschienenführungen, die in den Hauptachsen in Fortsetzung des steifen Maschinenbetts zur Leistungsfähigkeit der Bearbeitungszentren beitragen.

Steifigkeit im Führungssystem erhöht die Fräsleistung

Die Besonderheit der Bearbeitungszentren der C-Baureihe von Hermle ist eine modifizierte Gantry-Bauweise mit einem Grundgestell in Mineralgussausführung. Drei Achsen im Werkzeug sollen eine vom Werkstück unabhängige Dynamik ermöglichen. Sie bilden die Voraussetzung für schnelle Eilgang- und Vorschubbewegungen des Bearbeitungszentrums .

In verschiedenen Hauptachsen sorgen Rollenschienenführungen für konstante dynamische Verhältnisse. Der Y-Schlitten wird als Traverse auf drei versetzten Führungsschienen mit jeweils einem Führungswagen gelagert. Diese Dreipunktauflage ergibt eine ideale Kraftaufnahme. Alle Führungen liegen außerhalb beziehungsweise oberhalb des Arbeitsbereichs.

In den Hauptachsen setzte Hermle Rollenschienenführungen ein, weil deren extrem hohe Tragfähigkeit und Steifigkeit in alle Belastungsrichtungen, im Vergleich zu anderen wälzgelagerten Führungssystemen, dazu beiträgt, die Fräsleistung zu erhöhen. Darüber hinaus fördert Steifigkeit unter Belastung die Genauigkeit und letztlich gewährleisten die hohen Tragzahlen die erforderliche Zuverlässigkeit auf Dauer.

Eine weitere bis in das Bearbeitungsergebnis hinein relevante Eigenschaft ist der ruhige Lauf der Führungswagen durch optimal gestaltete Umlenkung und Führung der Rollen.

Einzelelemente sind hochgenau gefertigt

Die schwäbischen Maschinenbauer setzen die Rollenschienenführungen in den Genauigkeitsklassen SP und UP mit einem aufgeclipsten Abdeckband für die Befestigungsbohrungen ein, was die Montagezeiten der Bearbeitungszentren erheblich reduziert. Geschätzt wird außerdem der „Austauschbau“. Rexroth fertigt Führungsschiene und Führungswagen so genau, dass jedes Element einzeln disponiert, gelagert und kombiniert werden kann. Es müssen also keine montierten Systeme vorgehalten werden. Das erleichtert die Materialwirtschaft und erhöht die Verfügbarkeit.

Für andere lineare Bewegungsfunktionen mit geringeren Anforderungen an die Steifigkeit werden hauptsächlich Kugelschienenführungen und in einem Fall ergänzend Kugelbüchsenführungen verwendet. Sie erfüllen dort Anforderungen, die im engen Zusammenhang mit der Produktivität der Bearbeitungszentren stehen. Dazu gehört das Öffnen und Schließen der Maschinentüren oder der Klappen zum Pick-up-Magazin ebenso wie die Hub- und Verfahrbewegungen im Palettenwechselsystem.

Die dafür erforderlichen Zeiten gehen 1:1 in die Werkzeugwechselzeiten und Werkstückwechselzeiten ein, sodass dort hauptsächlich die Anforderungen an die Dynamik im Vordergrund stehen. Auch dabei ermöglichen Rexroth-Kugelschienenführungen dynamische und sichere Bewegungen bei recht häufigen Lastwechseln.

Auch die linearen Hub- und Verfahrbewegungen der Palettenwechselsysteme werden von Rexroth-Kugelschienenführungen übernommen. Ergänzend dienen Kugelgewindetriebe, ebenfalls von Rexroth, als Antriebselemente.

Palettenwechselsystem ist bereits integriert

Mit einem integrierten Palettenwechselsystem wird die C 20 UP als jüngste Entwicklung der C-Baureihe zum kompakten Produktionssystem. Aus dem maximalen Transportgewicht von 160 kg inklusive Palette und der in den Arbeitsraum reichenden Auskragung ergeben sich hohe Momente, die es über die Führungssysteme aufzunehmen gilt.

In Verbindung mit den Kugelgewindetrieben mit Spindeln in gerollter Ausführung wird dort eine ausreichende Wiederholgenauigkeit in der Palettenpositionierung erreicht. Für die Auslegung von Führungssystemen und Gewindetrieben stehen dem Kunden die Rexroth-Auslegungsprogramme „Linear Motion Designer“ und „WIN-KGT“ zur Verfügung. Sie ermöglichen die Eingabe aller wichtigen Parameter wie Dynamikdaten, Massen und Kräfte einschließlich aller Koordinaten und Kraftrichtungen. Anhand der errechneten Belastungen lässt sich eine optimale Auswahl der Lineartechnik treffen.

Außer Aussagen über die äquivalente Belastung und die daraus resultierende theoretische Lebensdauer erhält der Anwender Informationen über Verlagerungen am Kraftangriffspunkt, beispielsweise der Werkzeuge.

Lineartechnik und Pneumatik miteinander kombiniert

Außer der Lineartechnik setzt Hermle auch Rexroth-Pneumatikprodukte wie Zylinder oder Ventilträgersysteme ein sowie Schlitteneinheiten der Serie GSU. Dabei handelt es sich um eine Kombination aus kolbenstangenlosem Zylinder und einer stabilen Führungsschiene mit Schlitten.

Die Führungsschiene wird so ausgelegt, dass die Einheit ausreichend steif ist, um hohe Lasten aufzunehmen. Mit zwei Stoßdämpfern, die im Lieferumfang enthalten sind, kann die Hublänge variabel über die Gesamtlänge der Schlitteneinheit eingestellt werden.

Die Schlitteneinheiten sind Bestandteil des Easy-2-Combine-Systems und ermöglichen damit die Montage anderer Rexroth-Produkte direkt an die GSU. Bei Hermle werden diese Einheiten verwendet, um Dachöffnungen automatisch zu öffnen und zu schließen. Sie sind in den für seine Bearbeitungszentren der C-Baureihe optional und ermöglichen eine komfortable Kranbeladung.

Thomas Remmele ist Leiter Vertrieb bei der Bosch Rexroth AG, Linear Motion and Assembly Technologies, Region Südwest in 70736 Fellbach. Weitere Informationen: Bosch Rexroth AG, 70442 Stuttgart.

Thomas Remmele | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/konstruktion/antriebsundsteuerungstechnik/articles/139850/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Nutzfahrzeuge: Neuer Professor entwickelt effizientere und leichtere Bauteile mit 3D-Metall-Drucker
03.05.2018 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Zukunft des Fliegens auf dem Prüfstand
25.04.2018 | Technische Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: LZH showcases laser material processing of tomorrow at the LASYS 2018

At the LASYS 2018, from June 5th to 7th, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) will be showcasing processes for the laser material processing of tomorrow in hall 4 at stand 4E75. With blown bomb shells the LZH will present first results of a research project on civil security.

At this year's LASYS, the LZH will exhibit light-based processes such as cutting, welding, ablation and structuring as well as additive manufacturing for...

Im Focus: Kosmische Ravioli und Spätzle

Die inneren Monde des Saturns sehen aus wie riesige Ravioli und Spätzle. Das enthüllten Bilder der Raumsonde Cassini. Nun konnten Forscher der Universität Bern erstmals zeigen, wie diese Monde entstanden sind. Die eigenartigen Formen sind eine natürliche Folge von Zusammenstössen zwischen kleinen Monden ähnlicher Grösse, wie Computersimulationen demonstrieren.

Als Martin Rubin, Astrophysiker an der Universität Bern, die Bilder der Saturnmonde Pan und Atlas im Internet sah, war er verblüfft. Die Nahaufnahmen der...

Im Focus: Self-illuminating pixels for a new display generation

There are videos on the internet that can make one marvel at technology. For example, a smartphone is casually bent around the arm or a thin-film display is rolled in all directions and with almost every diameter. From the user's point of view, this looks fantastic. From a professional point of view, however, the question arises: Is that already possible?

At Display Week 2018, scientists from the Fraunhofer Institute for Applied Polymer Research IAP will be demonstrating today’s technological possibilities and...

Im Focus: Raumschrott im Fokus

Das Astronomische Institut der Universität Bern (AIUB) hat sein Observatorium in Zimmerwald um zwei zusätzliche Kuppelbauten erweitert sowie eine Kuppel erneuert. Damit stehen nun sechs vollautomatisierte Teleskope zur Himmelsüberwachung zur Verfügung – insbesondere zur Detektion und Katalogisierung von Raumschrott. Unter dem Namen «Swiss Optical Ground Station and Geodynamics Observatory» erhält die Forschungsstation damit eine noch grössere internationale Bedeutung.

Am Nachmittag des 10. Februars 2009 stiess über Sibirien in einer Höhe von rund 800 Kilometern der aktive Telefoniesatellit Iridium 33 mit dem ausgedienten...

Im Focus: Bose-Einstein-Kondensat im Riesenatom - Universität Stuttgart untersucht exotisches Quantenobjekt

Passt eine ultrakalte Wolke aus zehntausenden Rubidium-Atomen in ein einzelnes Riesenatom? Forscherinnen und Forschern am 5. Physikalischen Institut der Universität Stuttgart ist dies erstmals gelungen. Sie zeigten einen ganz neuen Ansatz, die Wechselwirkung von geladenen Kernen mit neutralen Atomen bei weitaus niedrigeren Temperaturen zu untersuchen, als es bisher möglich war. Dies könnte einen wichtigen Schritt darstellen, um in Zukunft quantenmechanische Effekte in der Atom-Ion Wechselwirkung zu studieren. Das renommierte Fachjournal Physical Review Letters und das populärwissenschaftliche Begleitjournal Physics berichteten darüber.*)

In dem Experiment regten die Forscherinnen und Forscher ein Elektron eines einzelnen Atoms in einem Bose-Einstein-Kondensat mit Laserstrahlen in einen riesigen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

22. Business Forum Qualität: Vom Smart Device bis zum Digital Twin

22.05.2018 | Veranstaltungen

48V im Fokus!

21.05.2018 | Veranstaltungen

„Data Science“ – Theorie und Anwendung: Internationale Tagung unter Leitung der Uni Paderborn

18.05.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Designerzellen: Künstliches Enzym kann Genschalter betätigen

22.05.2018 | Biowissenschaften Chemie

Embryonale Genregulation durch mechanische Reize

22.05.2018 | Biowissenschaften Chemie

Quantenverschränkung auf den Kopf gestellt

22.05.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics