Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kompressorsteuerung verbessert die Energieeffizienz von Druckluftanlagen

11.03.2009
Energieeinsparung, ölfreie Drucklufterzeugung sowie Systemlösungen für spezielle Druckluftanwendungen sind die Schwerpunkte des diesjährigen Auftritts von Almig Kompressoren auf der Hannover-Messe 2009.

„Wir werden innovative Produktneuentwicklungen darstellen, die in einer solchen Art der technischen Lösung einmalig im Kompressorenmarkt sind“, sagt Volker Thomassen vom Product Marketing bei Almig Kompressoren, ohne vor dem Start der Comvac ins Detail gehen zu wollen. Als weiter relevante Trendthemen erwartet Thomassen erneut Energieeinsparung und Umweltschutz. „Auch das Thema ölfreie Druckluft wird immer mehr in den Fokus gestellt“, so der Experte weiter.

Aktuelle Krise bietet auch Chancen

Die derzeitige Wirtschaftskrise wird nach Einschätzungen von Thomassen spürbare Auswirkungen auf die Hannover-Messe 2009 haben. Allerdings biete sie den Unternehmen auch Chancen: „Wir von Almig setzen gerade in der heutigen Wirtschaftssituation voll darauf, mit unseren Energiesparenden Systemen Lösungsmöglichkeiten zu bieten, die dem Druckluftanwender Energieeinsparpotenziale erschließen um dadurch auf dem Weltmarkt weiter konkurrenzfähig zu sein“, erklärt Thomassen.

Almig zeigt seine Produkte auf mehr als 400 m². Der Hersteller aus Köngen stellt auf der Hannover-Messe 2009 unter anderem seine intelligenten Steuerungssysteme vor. Sie helfen bei der Senkung der Energiekosten, überwachen und dokumentieren, planen Wartungen vorausschauend, geben Sicherheit bei der Druckluft-Versorgung und integrieren die Druckluft-Station in zentrale Leitsysteme.

Kompressorsteuerung Air Control verfügt über ergonomische Bedienerführung

Die Kompressorsteuerung Air Control arbeitet als Gehirn eines Kompressors und verfügt über eine ergonomische Bedienerführung mittels Nummernschlüssel und LCD-Display.

Darauf setzt das übergeordnete Steuerungssystem Multi Control 3 auf, das über ein großes Grafikdisplay mit Klartext-Meldungen konfiguriert wird. Das System ermöglicht den verbrauchsabhängigen Betrieb von Druckluftstationen mit bis zu zehn Kompressoren in einem engen Druckband. Mikroprozessor- und Kommunikationstechniken binden alle Kompressoren ein. Das gilt auch für Fremdfabrikate und drehzahlgeregelte Anlagen, so Almig.

Mit Plant Control bis zu zehn Kompressoren zentral steuern

Die zentrale Leittechnik Plant Control ermöglicht die digitale Datenkommunikation per Mausklick. Sie erlaubt die Überwachung und Fernbedienung der gesamten Druckluft-Station einschließlich aller Zubehör-Komponenten entweder intern über eine Computer-Netzwerk-Verbindung oder extern über eine Modem-Verbindung. Bis zu zehn Kompressoren unterschiedlicher Hersteller können angeschlossen und zusätzlich je zehn Komponenten der Bereiche Trocknung, Filtration, Kondensat, Management und Speicherung überwacht werden.

Alle relevanten Informationen können auf einem Bildschirm beobachtet werden. Aktive Eingriffe in den Betrieb der Station sind sofort über das Computersystem möglich. Sämtliche Vorgänge können aufgezeichnet und ausgewertet werden. Alle angeschlossenen Komponenten melden sich bei anstehenden Warnungen oder Störungen selbsttätig, so der Druckluftanbieter.

Almig Kompressoren GmbH auf der Hannover-Messe 2009: Halle 26, Stand B49

Frank Fladerer | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/betriebstechnik/drucklufttechnik/articles/174096/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel
17.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht eldec-Technologie im Maschinenbau: Standardisierte Hochleistungsgeneratoren für exzellente Maschinenbaulösungen
15.12.2016 | EMAG eldec Induction GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise