Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Drehmaschinen der CTX-Baureihe in neuem Design bieten mehr Leistung

28.08.2007
Die Universaldrehmaschinen der CTX-Baureihe von Gildemeister gehören laut Unternehmen seit Jahrzehnten zu den internationalen Topsellern. Hohe Flexibilität, überzeugende Leistungsdaten, einfaches Handling, werkergerechte Programmierung und ein exzellentes Preis-Leistungs-Verhältnis gelten dabei als die bestimmenden Attribute des globalen Erfolges.

Dass diese Eigenschaften auch bei der neuen CTX-Baureihe ihre Geltung behalten werden, versteht sich von selbst. Allerdings mit dem für Anwender lukrativen Unterschied, dass die neue Baureihe in allen Belangen einfach besser ist und damit in Summe der technischen Möglichkeiten 25% mehr Leistung bietet, wird betont.

Neue Drehmaschinen-Baureihe bietet 25% mehr Leistung

Damit allerdings nicht genug. Die neue CTX präsentiert sich, so der Hersteller, „in einem atemberaubenden neuen Design, das aufgrund seiner überzeugenden Wechselwirkung von Funktionalität, Ergonomie und Formensprache zusätzlichen Kundennutzen generiert und damit gleich zum Start den Abstand zum Wettbewerb nochmals vergrößert“.

... mehr zu:
»Baureihe »CTX-Baureihe »Design »Plattform

Die CTX-Baureihe basiert nun auf einer einheitlichen konstruktiven Plattform über alle Baugrößen hinweg. Dadurch eröffnet sich dem Kunden das komplette Spektrum zukunftsweisender Universalbearbeitung, so der Hersteller, angefangen von der Hightech-Standardmaschine bis hin zum High-End-Dreh-Fräs-Zentrum mit Werkzeugmagazin – und damit von der Bearbeitung mit schnellem Revolver und angetriebenen Werkzeugen über die 6-Seiten-Bearbeitung an Haupt- und Gegenspindel bis hin zur integrierten Dreh-Fräs-Spindel mit Y- und B-Achse für die technologieübergreifende Zerspanung.

Einfache Orientierung innerhalb der Drehmaschinen-Baureihe

Die Orientierung innerhalb der neuen Baureihe ist einfach und übersichtlich: Die Modellbezeichnungen „alpha“, „beta“ und „gamma“ markieren die unterschiedlichen Baugrößen mit Futterdurchmessern zwischen 160 und maximal 700 mm. Die danach folgende Zahl informiert über die gewählte Drehlänge beziehungsweise die Länge der Z-Achse in Größenordnungen zwischen 300 und 2000 mm. Den High-End-Dreh- und Fräszentren ist schließlich noch das Kürzel TC angehängt.

Insgesamt bietet die neue CTX-Baureihe drei Plattformen mit zehn verschiedenen Modellen in 24 unterschiedlichen Ausrüstungsvarianten. Dabei steigt mit der Baugröße und entsprechend der Anforderung auch die Leistung und das zur Verfügung stehende Drehmoment, das beispielsweise von 127 Nm bei der CTX alpha 300 bis hin zu stattlichen 2400 Nm bei der großen CTX gamma 2000 reicht. Angesichts des revolutionären Charakters der neuen CTX-Drehmaschinen-Baureihe ist Gildemeister sehr gespannt auf die Resonanz der Kunden während der EMO, denn die Anspannung sei enorm.

Bernhard Kuttkat | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/index.cfm?pid=1502&pk=91170

Weitere Berichte zu: Baureihe CTX-Baureihe Design Plattform

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Baukasten-System für die Linienfertigung: Die VL-Baureihe von EMAG
21.02.2017 | EMAG GmbH & Co. KG

nachricht Fraunhofer IWS Dresden kooperiert mit starkem Forschungspartner in Singapur
14.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungen

Wunderwelt der Mikroben

22.02.2017 | Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Neue Prozesstechnik für effizientes Bohren und Schneiden auf der LASER CHINA

22.02.2017 | Messenachrichten

IHP-Forschungsteam verbessert Zuverlässigkeit beim automatisierten Fahren

22.02.2017 | Automotive