Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kernkompetenz beim Kaltfließpressen zeigen

10.04.2008
Der Zulieferer Bonioni verarbeitet im Jahr rund 2500 t Stahl. Daraus fertigt er Schrauben, Nieten und Bolzen. Auch Sonderteile sind an der Tagesordnung. Insgesamt liegt die Fertigungsmenge bei etwa 5 Mio. Teile am Tag. Daraus resultiert eine Jahresmenge von 1,2 Mrd. Teilen, die im Kaltfließpressverfahren hergestellt werden. Seine Kernkompetenz will Bonioni auf der Hannover-Messe 2008 zeigen.

Dabei erstrecken sich die Fertigungsmöglichkeiten bei Schrauben auf einen Durchmesser von 1 bis 20 mm – für die Fertigungsklassen 4.8 bis 12.9. Die Fertigungskompetenz für Kaltfließpressteile schließt bei Bonioni auch Teile mit Stufenbohrungen, Innen- und Außengewinden ein.

Sie können laut dem Hersteller mit jeder Schraubenkopfform versehen werden. Bei den rundstabförmigen Sonderteilen sind die Anlagen von Bonioni für Durchmesser bis 30 mm und für eine Länge bis 200 mm ausgelegt.

... mehr zu:
»Kaltfließpressteil

Zulieferer strebt Null-Fehler-Produktion an

Die Prozesskette beginnt in der Regel in der Werkzeug- und Bauteilentwicklung. Dort wird mit 3D-CAD/CAM-Systemen und FEM-Software gearbeitet. Die Ergebnisse gehen in den Werkzeugbau und die Fertigung. Außerdem wird die Qualitätssicherung mit den Sollwerten versorgt. Ziel sei die Null-Fehler-Produktion.

Bei einer Fertigung von täglich 5 Mio. Teilen geschieht die Inline-Kontrolle automatisch. Dazu wurden die Sortiersysteme der Fertigungslinien mit CCD-Kameras bestückt. Vor dem Verpacken kommen die Teile zur Endkontrolle.

Hauptabnehmer der Kaltfließpressteile ist zu rund 50% die Elektrobranche. Weitere 40% entfallen auf die Automobilindustrie. Sie benötigen Sonderschrauben und Präzisionsformteile in großen und kleinen Serien.

Zulieferer expandiert nach Polen

Im vergangenen Jahr hat der Zulieferer auf diesen beiden Absatzmärkten den überwiegenden Anteil des Umsatzes von etwa 14 Mio. Euro erzielt. Dazu kommen die Umsätze in den Niederlassungen in Polen und Brasilien. So hat Bonioni in diesem Jahr den polnischen Zulieferer Normal-Met übernommen, der wie das Hauptwerk in Haute-Savoie Kaltfließpressteile herstellt.

Im Departement Haute-Savoie arbeitet Bonioni im Rahmen des Kompetenz-Clusters Arve Industries mit Drehereien, Kaltmassivumformern sowie Hersteller mechanischer und mechatronischer Komponenten zusammen. Das Tal des Flusses Arve (südlich von Genf) gilt als Zentrum der französischen Dreherei-Industrie.

Bonioni S.A., Halle 4, Stand A42

Josef-Martin Kraus | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/konstruktion/konstruktionselemente/articles/117317/

Weitere Berichte zu: Kaltfließpressteil

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel
17.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht eldec-Technologie im Maschinenbau: Standardisierte Hochleistungsgeneratoren für exzellente Maschinenbaulösungen
15.12.2016 | EMAG eldec Induction GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie