Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kernkompetenz beim Kaltfließpressen zeigen

10.04.2008
Der Zulieferer Bonioni verarbeitet im Jahr rund 2500 t Stahl. Daraus fertigt er Schrauben, Nieten und Bolzen. Auch Sonderteile sind an der Tagesordnung. Insgesamt liegt die Fertigungsmenge bei etwa 5 Mio. Teile am Tag. Daraus resultiert eine Jahresmenge von 1,2 Mrd. Teilen, die im Kaltfließpressverfahren hergestellt werden. Seine Kernkompetenz will Bonioni auf der Hannover-Messe 2008 zeigen.

Dabei erstrecken sich die Fertigungsmöglichkeiten bei Schrauben auf einen Durchmesser von 1 bis 20 mm – für die Fertigungsklassen 4.8 bis 12.9. Die Fertigungskompetenz für Kaltfließpressteile schließt bei Bonioni auch Teile mit Stufenbohrungen, Innen- und Außengewinden ein.

Sie können laut dem Hersteller mit jeder Schraubenkopfform versehen werden. Bei den rundstabförmigen Sonderteilen sind die Anlagen von Bonioni für Durchmesser bis 30 mm und für eine Länge bis 200 mm ausgelegt.

... mehr zu:
»Kaltfließpressteil

Zulieferer strebt Null-Fehler-Produktion an

Die Prozesskette beginnt in der Regel in der Werkzeug- und Bauteilentwicklung. Dort wird mit 3D-CAD/CAM-Systemen und FEM-Software gearbeitet. Die Ergebnisse gehen in den Werkzeugbau und die Fertigung. Außerdem wird die Qualitätssicherung mit den Sollwerten versorgt. Ziel sei die Null-Fehler-Produktion.

Bei einer Fertigung von täglich 5 Mio. Teilen geschieht die Inline-Kontrolle automatisch. Dazu wurden die Sortiersysteme der Fertigungslinien mit CCD-Kameras bestückt. Vor dem Verpacken kommen die Teile zur Endkontrolle.

Hauptabnehmer der Kaltfließpressteile ist zu rund 50% die Elektrobranche. Weitere 40% entfallen auf die Automobilindustrie. Sie benötigen Sonderschrauben und Präzisionsformteile in großen und kleinen Serien.

Zulieferer expandiert nach Polen

Im vergangenen Jahr hat der Zulieferer auf diesen beiden Absatzmärkten den überwiegenden Anteil des Umsatzes von etwa 14 Mio. Euro erzielt. Dazu kommen die Umsätze in den Niederlassungen in Polen und Brasilien. So hat Bonioni in diesem Jahr den polnischen Zulieferer Normal-Met übernommen, der wie das Hauptwerk in Haute-Savoie Kaltfließpressteile herstellt.

Im Departement Haute-Savoie arbeitet Bonioni im Rahmen des Kompetenz-Clusters Arve Industries mit Drehereien, Kaltmassivumformern sowie Hersteller mechanischer und mechatronischer Komponenten zusammen. Das Tal des Flusses Arve (südlich von Genf) gilt als Zentrum der französischen Dreherei-Industrie.

Bonioni S.A., Halle 4, Stand A42

Josef-Martin Kraus | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/konstruktion/konstruktionselemente/articles/117317/

Weitere Berichte zu: Kaltfließpressteil

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Luftturbulenzen durch Flugzeuge bald beherrschbar
08.12.2017 | Universität Rostock

nachricht Ein MRT für Forscher im Maschinenbau
23.11.2017 | Universität Rostock

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Im Focus: Realer Versuch statt virtuellem Experiment: Erfolgreiche Prüfung von Nanodrähten

Mit neuartigen Experimenten enträtseln Forscher des Helmholtz-Zentrums Geesthacht und der Technischen Universität Hamburg, warum winzige Metallstrukturen extrem fest sind

Ultraleichte und zugleich extrem feste Werkstoffe – poröse Nanomaterialien aus Metall versprechen hochinteressante Anwendungen unter anderem für künftige...

Im Focus: Geburtshelfer und Wegweiser für Photonen

Gezielt Photonen erzeugen und ihren Weg kontrollieren: Das sollte mit einem neuen Design gelingen, das Würzburger Physiker für optische Antennen erarbeitet haben.

Atome und Moleküle können dazu gebracht werden, Lichtteilchen (Photonen) auszusenden. Dieser Vorgang verläuft aber ohne äußeren Eingriff ineffizient und...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Gefäßregeneration: Wie sich Wunden schließen

12.12.2017 | Medizin Gesundheit

Mit Drohnen Wildschweinschäden schätzen

12.12.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Tumoren ordentlich einheizen

12.12.2017 | Biowissenschaften Chemie