Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zielankunft der Expedition Unternehmen – Social Media im Mittelstand

31.10.2013
Nach vier erfolgreichen Etappen der »Expedition Unternehmen – Social Media im Mittelstand« fasst die fünfte und letzte Veranstaltung die Expeditionserfahrungen zusammen.

Die 5. Etappe mit dem Thema »Unternehmen gestalten – Organisationen aktivieren« findet am 21. November 2013 auf Schloss Birlinghoven statt. Erwartet wird auch ein echter Schlossbauherr: Manfred Rettig, Vorstand und Sprecher der Stiftung Berliner Schloss – Humboldtforum, berichtet über seine Erfahrungen bei der Realisierung von Großprojekten.

Nach vier Etappen mit den Themen Führung, Mitbestimmung, Personalentwicklung sowie Aus- und Weiterbildung fasst die fünfte und letzte Veranstaltung der »Expedition Unternehmen – Social Media im Mittelstand« die bisherigen Erkenntnisse und Erfahrungsberichte zusammen. Die Teilnehmer starten von drei strategisch verteilten Basislagern. Im ersten werden die wesentlichen technischen Konzepte sowie die darauf aufbauenden Anwendungen und Unterstützungsplattformen betrachtet.

Im zweiten Basislager werden Anleitungen und Lösungen zur organisatorischen Einführung in Unternehmen diskutiert und auch Themen wie Sicherstellung der Mitbestimmung, Auswahl von Use Cases und Einführungskonzepte sowie Training und Change Management bearbeitet. Im dritten Basislager werden Best Practices zur Weiterentwicklung der neuen Kommunikationsformen in einem Unternehmen erörtert. Dabei werden auch Sonderfälle und Krisenmanagement sowie die fortgeschrittene Nutzung der Kommunikationsinhalte und Netzwerke mittels Empfehlungssystemen und Gamification behandelt.

Wie schon bei den vorangegangenen Expeditionen steht auch bei dieser wieder die Interaktion untereinander und mit den Fachreferenten im Vordergrund. Freuen Sie sich auf spannende Vorträge, Demonstrationen und Diskussionen sowie auf die Präsentation der finalen Expeditionslandkarte.

Die 5. Etappe startet mit einer ganz besonderen Keynote: Dipl.-Ing. Manfred Rettig, Vorstand und Sprecher der Stiftung Berliner Schloss – Humboldtforum, berichtet über seine Erfahrungen bei der Realisierung von Großprojekten. Für 590 Millionen Euro will der Architekt und Städteplaner das Berliner Schloss – bis zu seiner vollständigen Zerstörung das größte und bedeutendste Bauwerk der Hauptstadt – rekonstruieren und als Humboldtforum mit neuem Leben füllen. Das ruft neben begeisterten Befürwortern auch Gegner auf den Plan. Damit hat Rettig viel Erfahrung. Er verantwortete von 2001 bis 2009 die Neubauten von Parlament und Regierung im Spreebogen. Zuvor leitete er den Umzug der Bundesregierung von Bonn nach Berlin.

»Expedition Unternehmen« ist ein vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie gefördertes Forschungsprojekt in Form von fünf Tagungen zum Thema »Social Media im Mittelstand«. Projektpartner sind das Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT, das Forschungsinstitut zur Zukunft der Arbeit, die Synergie Vertriebsdienstleistung GmbH und T-Systems Multimedia Solutions. Zum lebendigen Austausch wurde die klassische Kongressform weiterentwickelt und um neuartige kommunikative Elemente erweitert.

Die 5. Etappe mit dem Thema »Unternehmen gestalten – Organisationen aktivieren« findet am 21. November 2013 auf Schloss Birlinghoven statt. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Impressionen der vergangenen Etappen und die Anmeldung finden Sie auf www.expedition-unternehmen.com

Kontakt:
Alex Deeg
pr@fit.fraunhofer.de
Telefon +49 2241 14-2208

Alex Deeg | Fraunhofer-Institut
Weitere Informationen:
http://www.expedition-unternehmen.com
http://www.fit.fraunhofer.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Zwischen Filterblasen, ungleicher Sichtbarkeit und Transnationalität
06.12.2017 | Schweizerischer Nationalfonds SNF

nachricht Soundbar reduziert Höranstrengung
25.10.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Maschinelles Lernen im Quantenlabor

Auf dem Weg zum intelligenten Labor präsentieren Physiker der Universitäten Innsbruck und Wien ein lernfähiges Programm, das eigenständig Quantenexperimente entwirft. In ersten Versuchen hat das System selbständig experimentelle Techniken (wieder)entdeckt, die heute in modernen quantenoptischen Labors Standard sind. Dies zeigt, dass Maschinen in Zukunft auch eine kreativ unterstützende Rolle in der Forschung einnehmen könnten.

In unseren Taschen stecken Smartphones, auf den Straßen fahren intelligente Autos, Experimente im Forschungslabor aber werden immer noch ausschließlich von...

Im Focus: Artificial agent designs quantum experiments

On the way to an intelligent laboratory, physicists from Innsbruck and Vienna present an artificial agent that autonomously designs quantum experiments. In initial experiments, the system has independently (re)discovered experimental techniques that are nowadays standard in modern quantum optical laboratories. This shows how machines could play a more creative role in research in the future.

We carry smartphones in our pockets, the streets are dotted with semi-autonomous cars, but in the research laboratory experiments are still being designed by...

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kongress Meditation und Wissenschaft

19.01.2018 | Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit dem Betriebsrat von RWG Sozialplan - Zukunftsorientierter Dialog führt zur Einigkeit

19.01.2018 | Unternehmensmeldung

Open Science auf offener See

19.01.2018 | Geowissenschaften

Original bleibt Original - Neues Produktschutzverfahren für KFZ-Kennzeichenschilder

19.01.2018 | Informationstechnologie