Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Strategische Produktplanung für TV-Produktionsunternehmen

02.03.2009
Bremer EXIST-Gründerstipendiat entwickelt Entscheidungshilfe-Software für TV-Produzenten

...und schon wieder weiter gezapped...! Wieso floppen aktuell eigentlich so viele TV-Sendungen im deutschen Fernsehen?! Denn an Ideen für Formate mangelt es Produzenten, Regisseuren und Drehbuchautoren eher nicht. Jedoch nur etwa jede 10. Idee wird auch realisiert und vom Sender ausgestrahlt.

Dies hat den Wirtschaftswissenschaftler Dr. Jörn Grapp von der Universität Bremen motiviert, nach einer Lösung zur Ideenanalyse und -bewertung für kreative Branchen zu suchen - und das vielversprechend. Ab März 2009 ist Dr. Grapp EXIST-Gründerstipendiat (http://www.exist.de).

Das Stipendium hat er mit Hilfe der BRIDGE-Beratung erfolgreich beantragt. Ziel seines Existenzgründungsvorhabens ist es, TV-/Film-Produzenten eine trendorientierte Planung und Entwicklung ihrer Formatideen zu ermöglichen, um damit zukünftig Zuschauerpräferenzen marktgerechter bedienen zu können.

Das Bundesministerium für Wirtschaft & Technologie und die Europäische Union (Europäischer Sozialfonds) fördern Dr. Jörn Grapp mit dem Thema des Gründungsvorhabens "Strategische Produktplanung für TV-Produktionsunternehmen". Grapp war zuvor am Fachgebiet "Management Nachhaltiger Systementwicklung" unter der Leitung von Professor Michael Hülsmann als wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig. Dort hat er zum Thema "Kompetenzorientierte Erweiterungspotenziale für das Filmproduktionslogistik-Management" (erscheint im März 2009 beim Gabler-Verlag) promoviert. Ziel seiner Dissertation war die Entwicklung eines Controlling-Tools für das Logistik-Management von Filmproduktionen, das eine systematische Identifikation und Analyse von Problemen bietet und dem Management eine gezielte und effiziente Auswahl von Tools der Unternehmensführung zur Problembewältigung ermöglicht. Zudem ist Jörn Grapp zusammen mit Professor Hülsmann Herausgeber des Sammelbands "Strategisches Management für Film- und Fernsehproduktionen" beim Oldenbourg Wissenschaftsverlag (erscheint im März 2009). Dr. Grapp hat zahlreiche Publikationen im Themenfeld strategischer Unternehmensführung - etwa im Bereich des Managements von Logistiknetzwerken oder dem Bereich von Film- und Fernsehproduktionen - veröffentlicht.

Aufbauend auf dem zuvor genannten Ziel des Existenzgründungsvorhabens soll das erfolgreichere Verkaufen ausgewählter Formatideen von TV-/Film-Produzenten erreicht werden, indem auch die ökonomischen Erfolgspotenziale der betreffenden Formatideen argumentativ sowie visuell überzeugend präsentiert werden. Denn TV-Produzenten sehen sich aktuell mit der schwierigen Herausforderung zur erfolgreichen Entwicklung, Planung und zum Verkauf ihrer Formatideen an TV-Sender konfrontiert. Um ihre TV-Formatideen tatsächlich erfolgreich zu verkaufen, müssen die TV-Produzenten neben der rein inhaltlichen Idee u. a. viele ökonomische Fragen überblicken. Daher soll ein softwaregestützter Informations-Support und wissensbasierter Service geschaffen werden, der die Generierung sogenannter "Smart Pitch Paper" (SPP) für TV-Produzenten anbietet. Diese SPP liefern TV-Produzenten ein systematisch fundiertes Konzept als Entscheidungsunterstützung. Das SPP enthält eine multiperspektivische Evaluation der Erfolgswahrscheinlichkeit der jeweiligen TV-Formatidee und liefert TV-Produzenten gezielte Verkaufsargumente für das "Pitching" beim TV-Sender.

Dr. Jörn Herr Grapp wird bei seinem Gründungsvorhaben durch die Bremer Hochschul-Initiative zur Förderung von Unternehmerischem Denken, Gründung und Entrepreneurship BRIDGE (Susanne Fleischmann) sowie durch die Bremer Investitions-Gesellschaft mbH mit dem Landesprogramm BRUT (Andreas Mündl) beraten und unterstützt. BRIDGE ist bei der Beantragung von EXIST-Gründerstipendien besonders erfolgreich und liegt mit 75 % Zusagen deutlich über dem Bundesdurchschnitt von gut 60 %.

Weitere Informationen:
Universität Bremen
Fachbereich Wirtschaftswissenschaft
Dr. rer. pol. Jörn Grapp
Telefon: 04 21 / 2 18 - 81 62
Mobil: 01 72 / 988 59 68
E-Mail: grapp@uni-bremen.de

Eberhard Scholz | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-bremen.de
http://www.exist.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Auf Videokacheln basierendes DASH Streaming für Virtuelle Realität mit HEVC vom Fraunhofer HHI
03.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik Heinrich-Hertz-Institut

nachricht Virtuell und 360°: die Zukunft bewegter Bilder
04.10.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie