Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Automobilhersteller startet eigenen Fernsehsender im Internet - Volles Programm: Audi tv geht auf Sendung

14.05.2007
- Markensender führt klassisches Fernsehen und Internet zusammen
- 24 Stunden laufendes Programm mit selbst produzierten Beiträgen
- Themen aus Kultur, Sport, Lifestyle und Technik auf www.audi.de/tv

Audi hat seinen eigenen Fernsehkanal im Internet gestartet. Ab sofort ist unter www.audi.de/tv und www.audi.com/tv Audi tv in deutscher und englischer Sprache auf Sendung. Dabei geht der Ingolstädter Automobilhersteller weit über das hinaus, was bislang an Markensendern "on air" ist. "Audi tv beleuchtet die Welt der vier Ringe aus außergewöhnlicher Perspektive und lässt die Zuschauer an unserer vielfältigen Marke teilhaben", beschreibt Ralph Weyler, Vorstand Marketing und Vertrieb, den Charakter von Audi tv.

Den Zuschauern wird ein breites Spektrum an spannenden und informativen Beiträgen aus den Bereichen Kultur, Sport, Lifestyle und Automobiltechnik geboten. Selbst produzierte Magazin-Sendungen in HDTV-Qualität und im Format 16:9, die von Moderatoren 24 Stunden am Tag, sieben Tage in der Woche präsentiert werden. Neben festen Programmzeiten für die aktuellen Sendungen im "Live"-Kanal, kann sich der Zuschauer auch über vier "on demand-Kanäle" themenspezifische Beiträge ansehen, wann immer er will. "Audi tv ist für uns ein innovativer Kommunikationskanal, der sich als Fernsehsender versteht, der dem steten Zusammenwachsen von klassischem Fernsehen und Internet Rechnung trägt", sagt Hans-Christian Schwingen, Leiter Marketing-Kommunikation bei Audi.

"Die Mischung aus Marken-, Technik und Lifestyle-Themen, überraschend aufbereitet, macht unser Programm so attraktiv. So verschieden die Themen sind, ihnen ist gemein, dass sie dem progressiven Anspruch der Marke entsprechen", formuliert es Liane Scheinert, Leiterin von Audi tv.

Einige Beispiele für den Programmvielfalt sind: Ein Spaziergang durchs Bode-Museum in Berlin, Eindrücke vom Laufsteg während der Modenschau des Stardesigners Michael Michalsky, Kitesurfing in Namibia, eine Stippvisite bei einem Parfümeur in Grasse und dem Audi-Nasenteam in Ingolstadt, Portraits der DTM-Rennfahrer von Audi oder das Duell zwischen einem Airboat und einem Audi S4 Cabriolet in den Everglades von Florida.

Die Programmleitung des Senders liegt bei einem kleinen, schlagkräftigen Team bei Audi in Ingolstadt. Dieses wird unterstützt von einem Redaktionskreis, dem Vertreter aus unterschiedlichen Bereichen des Unternehmens angehören, etwa dem Marketing, der Kommunikation, dem internationalen Vertrieb, dem Design oder der Technischen Entwicklung. Die Umsetzung des Programms erfolgt wiederum bei einem externen Dienstleister: Ziggy Film Mediahouse in München.

Dort sind Redaktion, Produktionsleitung, Projektmanagement und Art Direktion ansässig. Der technische Betrieb des Senders obliegt der GRID TV AG, München.

Audi tv profitiert auch von bereits gemachter Fernseherfahrung.
Bereits 2005 startete Audi in Großbritannien den "Audi Channel"
erfolgreich als digitalen Fernsehsender, der etwa 7,6 Millionen Haushalte erreicht.

Audi tv im Überblick

Zu sehen über: www.audi.de/tv und www.audi.com/tv
Verfügbare Sprachen: Deutsch und Englisch
Sendezeit: 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche
Sendeformat: Produktion in HDTV in 16:9
TV-Start: 3. Mai 2007
Kanäle: Ein "Live"-Kanal mit festgelegten Sendezeiten, durch den
Moderatoren führen, vier "on demand-Kanäle" mit
themenspezifischen Beiträgen auf Knopfdruck
Themengruppen "on demand-Kanäle": "Behind the scenes", "On the
Road", "Sports Center", "Life and Style"
Magazine auf Audi tv: "Headroom" (Inhalt: Portraits und
innovative Ideen); "Oldies and History" (Inhalt: Für den
Oldtimer-Fan); "Design" (Inhalt: Design, Architektur, Gestaltung);
"Audi News" (Inhalt: aktuelle Nachrichten rund um das
Unternehmen); "Testdrive" (Inhalt: Fahrberichte, Fakten, Tests,
Audi Modelle); "Driving Experience" (Inhalt: Erlebnis Autofahren);
"Faszination Technik" (Inhalt: automobile Entwicklungen und
Technologien); "Audi Sports" (Inhalt: aktuelles Audi
Sportgeschehen); "Out and About" (Inhalt: Magazin für genussvolle
Lebensart), "Enjoy" (Inhalt: Magazin für Lifestyle, People,
Szene), "Culturebeats" (Inhalt: Kultur und Kunst) Redaktion und
Produktion: Ziggy Film Mediahouse, München Technischer Betrieb:
GRID TV AG, München

Eric Felber | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.audi.de/tv
http://www.audi.com/tv

Weitere Berichte zu: Automobilhersteller Design Fernsehsender Lifestyle Sendezeit

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Wenn die Bilder lügen - KI-System entlarvt Fake News im Internet
20.04.2017 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

nachricht Warum wechseln Menschen ihre Sprache?
14.03.2017 | Universität Wien

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochspannung für den Teilchenbeschleuniger der Zukunft

24.05.2017 | Physik Astronomie

3D-Graphen: Experiment an BESSY II zeigt, dass optische Eigenschaften einstellbar sind

24.05.2017 | Physik Astronomie

Optisches Messverfahren für Zellanalysen in Echtzeit - Ulmer Physiker auf der Messe "Sensor+Test"

24.05.2017 | Messenachrichten