Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Automobilhersteller startet eigenen Fernsehsender im Internet - Volles Programm: Audi tv geht auf Sendung

14.05.2007
- Markensender führt klassisches Fernsehen und Internet zusammen
- 24 Stunden laufendes Programm mit selbst produzierten Beiträgen
- Themen aus Kultur, Sport, Lifestyle und Technik auf www.audi.de/tv

Audi hat seinen eigenen Fernsehkanal im Internet gestartet. Ab sofort ist unter www.audi.de/tv und www.audi.com/tv Audi tv in deutscher und englischer Sprache auf Sendung. Dabei geht der Ingolstädter Automobilhersteller weit über das hinaus, was bislang an Markensendern "on air" ist. "Audi tv beleuchtet die Welt der vier Ringe aus außergewöhnlicher Perspektive und lässt die Zuschauer an unserer vielfältigen Marke teilhaben", beschreibt Ralph Weyler, Vorstand Marketing und Vertrieb, den Charakter von Audi tv.

Den Zuschauern wird ein breites Spektrum an spannenden und informativen Beiträgen aus den Bereichen Kultur, Sport, Lifestyle und Automobiltechnik geboten. Selbst produzierte Magazin-Sendungen in HDTV-Qualität und im Format 16:9, die von Moderatoren 24 Stunden am Tag, sieben Tage in der Woche präsentiert werden. Neben festen Programmzeiten für die aktuellen Sendungen im "Live"-Kanal, kann sich der Zuschauer auch über vier "on demand-Kanäle" themenspezifische Beiträge ansehen, wann immer er will. "Audi tv ist für uns ein innovativer Kommunikationskanal, der sich als Fernsehsender versteht, der dem steten Zusammenwachsen von klassischem Fernsehen und Internet Rechnung trägt", sagt Hans-Christian Schwingen, Leiter Marketing-Kommunikation bei Audi.

"Die Mischung aus Marken-, Technik und Lifestyle-Themen, überraschend aufbereitet, macht unser Programm so attraktiv. So verschieden die Themen sind, ihnen ist gemein, dass sie dem progressiven Anspruch der Marke entsprechen", formuliert es Liane Scheinert, Leiterin von Audi tv.

Einige Beispiele für den Programmvielfalt sind: Ein Spaziergang durchs Bode-Museum in Berlin, Eindrücke vom Laufsteg während der Modenschau des Stardesigners Michael Michalsky, Kitesurfing in Namibia, eine Stippvisite bei einem Parfümeur in Grasse und dem Audi-Nasenteam in Ingolstadt, Portraits der DTM-Rennfahrer von Audi oder das Duell zwischen einem Airboat und einem Audi S4 Cabriolet in den Everglades von Florida.

Die Programmleitung des Senders liegt bei einem kleinen, schlagkräftigen Team bei Audi in Ingolstadt. Dieses wird unterstützt von einem Redaktionskreis, dem Vertreter aus unterschiedlichen Bereichen des Unternehmens angehören, etwa dem Marketing, der Kommunikation, dem internationalen Vertrieb, dem Design oder der Technischen Entwicklung. Die Umsetzung des Programms erfolgt wiederum bei einem externen Dienstleister: Ziggy Film Mediahouse in München.

Dort sind Redaktion, Produktionsleitung, Projektmanagement und Art Direktion ansässig. Der technische Betrieb des Senders obliegt der GRID TV AG, München.

Audi tv profitiert auch von bereits gemachter Fernseherfahrung.
Bereits 2005 startete Audi in Großbritannien den "Audi Channel"
erfolgreich als digitalen Fernsehsender, der etwa 7,6 Millionen Haushalte erreicht.

Audi tv im Überblick

Zu sehen über: www.audi.de/tv und www.audi.com/tv
Verfügbare Sprachen: Deutsch und Englisch
Sendezeit: 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche
Sendeformat: Produktion in HDTV in 16:9
TV-Start: 3. Mai 2007
Kanäle: Ein "Live"-Kanal mit festgelegten Sendezeiten, durch den
Moderatoren führen, vier "on demand-Kanäle" mit
themenspezifischen Beiträgen auf Knopfdruck
Themengruppen "on demand-Kanäle": "Behind the scenes", "On the
Road", "Sports Center", "Life and Style"
Magazine auf Audi tv: "Headroom" (Inhalt: Portraits und
innovative Ideen); "Oldies and History" (Inhalt: Für den
Oldtimer-Fan); "Design" (Inhalt: Design, Architektur, Gestaltung);
"Audi News" (Inhalt: aktuelle Nachrichten rund um das
Unternehmen); "Testdrive" (Inhalt: Fahrberichte, Fakten, Tests,
Audi Modelle); "Driving Experience" (Inhalt: Erlebnis Autofahren);
"Faszination Technik" (Inhalt: automobile Entwicklungen und
Technologien); "Audi Sports" (Inhalt: aktuelles Audi
Sportgeschehen); "Out and About" (Inhalt: Magazin für genussvolle
Lebensart), "Enjoy" (Inhalt: Magazin für Lifestyle, People,
Szene), "Culturebeats" (Inhalt: Kultur und Kunst) Redaktion und
Produktion: Ziggy Film Mediahouse, München Technischer Betrieb:
GRID TV AG, München

Eric Felber | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.audi.de/tv
http://www.audi.com/tv

Weitere Berichte zu: Automobilhersteller Design Fernsehsender Lifestyle Sendezeit

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Warum wechseln Menschen ihre Sprache?
14.03.2017 | Universität Wien

nachricht Auf Videokacheln basierendes DASH Streaming für Virtuelle Realität mit HEVC vom Fraunhofer HHI
03.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik Heinrich-Hertz-Institut

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Im Focus: Giant Magnetic Fields in the Universe

Astronomers from Bonn and Tautenburg in Thuringia (Germany) used the 100-m radio telescope at Effelsberg to observe several galaxy clusters. At the edges of these large accumulations of dark matter, stellar systems (galaxies), hot gas, and charged particles, they found magnetic fields that are exceptionally ordered over distances of many million light years. This makes them the most extended magnetic fields in the universe known so far.

The results will be published on March 22 in the journal „Astronomy & Astrophysics“.

Galaxy clusters are the largest gravitationally bound structures in the universe. With a typical extent of about 10 million light years, i.e. 100 times the...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungen

Lebenswichtige Lebensmittelchemie

23.03.2017 | Veranstaltungen

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Förderung des Instituts für Lasertechnik und Messtechnik in Ulm mit rund 1,63 Millionen Euro

24.03.2017 | Förderungen Preise

TU-Bauingenieure koordinieren EU-Projekt zu Recycling-Beton von über sieben Millionen Euro

24.03.2017 | Förderungen Preise