Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die Tonspur führt zum Täter

01.09.2006
Schutz gegen Raubkopien durch Brancheninsider

Wasserzeichenmechanismen überstehen Postproduktion, Mikrofonaufnahmen und Kompression

Fraunhofer-Zukunftsmagazin InnoVisions 3/2006 mit
Schwerpunkt "Digitale Medien" erscheint am 4. September

Noch nicht im Kino, aber schon auf Internet-Tauschbörsen: Was vor Jahren mit Krieg-der-Sterne-Filmen seinen Anfang nahm, ist heute zum Leidwesen der Filmindustrie die Regel und droht, die Wirtschaftlichkeit von Filmproduktionen so zu beeinträchtigen wie Napster und andere Tauschbörsen die Gewinne der Musikindustrie in Mitleidenschaft gezogen haben.

Doch im Gegensatz zu Kopien digitaler Medienträger wie CD und DVD, die nach wie vor fast jeder technisch bewanderte Käufer in halbwegs brauchbarer Qualität anfertigen und auch illegal weitergeben kann, erfordern elektronische Kopien von aktuellen Kinofilmen einen deutlich höheren technischen Aufwand, weil die zugehörige DVD beim Kinostart noch nicht im Handel erhältlich ist. Da ist es nicht verwunderlich, dass in Deutschland möglicherweise wie in den USA ein Teil der verfügbaren Raubkopien von Insidern stammt. Hier setzen der Darmstädter Fraunhofer-Forscher Dr. Martin Steinebach und sein Team mit ihrer Technologie des digitalen Wasserzeichens an, das sie sowohl für Filmbilder wie den Ton entwickelt haben.

"Mit dem unsichtbaren und unhörbaren digitalen Wasserzeichen können wir sehr frühzeitig in der Postproduktions- und Verwertungskette die Produkte so impfen, dass ein Leck hin zu den Tauschbörsen sehr genau identifiziert werden kann. Mit Wasserzeichen können sich Kinos, Kopierwerke, Product-Placement-Partner, Transportunternehmer etc. vom Vorwurf freihalten, das Sicherheitsleck zu sein", so Steinebach.

... mehr zu:
»DVD »Raubkopie »Tonspur »Wasserzeichen

Besonders interessant für den deutschen Markt ist bei Hollywoodfilmen und anderen internationalen Importen das Audiowasserzeichen für die deutsche Tonspur. "Die Filme werden mit englischem Ton häufig schon als Raubkopien angeboten, während die Synchronstudios noch mit Hochdruck an der deutschen Sprachversion arbeiten. Also kann man sich auf den Schutz des deutschen Tons konzentrieren", meint Steinebach. Der deutsche Film- und Videokonsument bestehe nun einmal auf deutschem Ton - bei der Raubkopie genauso wie im Kino oder bei der Kauf-DVD.

Steinebach hat deshalb am Fraunhofer-Institut IPSI für den Verband der Filmverleiher (VdF) einen "passiven Schutz" entworfen, getestet und empfohlen, der die Tonspur mit einer nicht mehr entfernbaren Markierung versieht. Das "digitale Wasserzeichen" ist unhörbar und verschlechtert deshalb nicht die Tonqualität, was Toningenieure und automatische Testsysteme bestätigt haben. Auch Kopiersysteme, Dolby-Mastering und Projektoren haben keine Schwierigkeiten mit dem Schutzmechanismus, der die Umwandlung nach Dolby und das Konvertieren in verlustbehaftete Kompressionsformate übersteht und selbst in analogen Mikrofonaufnahmen aus einem Kinosaal vollständig nachgewiesen werden kann.

Ausführlich wird über die Filmtonwasserzeichen, Bildwasserzeichen und andere digitale Schutzmechanismen wie "partielle Verschlüsselung", "Fingerabdruck" und Crawler-Software im Fraunhofer-Zukunftsmagazin "InnoVisions" berichtet, das am 4. September mit dem Schwerpunktthema "Digitale Medien" erscheint und in Deutschland, Österreich und der Schweiz an allen größeren Verkaufsstellen zum Preis von 5,80 Euro erhältlich ist. Die Online-Ausgabe kostet im Jahresabonnement 12 Euro: www.innovisions-magazin.de .

Michael Kip | IPSI Fraunhofer
Weitere Informationen:
http://www.innovisions-magazin.de
http://www.ipsi.fraunhofer.de

Weitere Berichte zu: DVD Raubkopie Tonspur Wasserzeichen

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Zwischen Filterblasen, ungleicher Sichtbarkeit und Transnationalität
06.12.2017 | Schweizerischer Nationalfonds SNF

nachricht Soundbar reduziert Höranstrengung
25.10.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik